Quoten: Tiefs für „Let’s Dance“ und „Luke!“, Jahresrekord für „heute-show“

    „Der Staatsanwalt“ und „Praxis mit Meerblick“ gewinnen Primetime

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 27.03.2021, 10:26 Uhr

    „Let’s Dance“: Jan Hofer und Christina Luft – Bild: TVNOW/Stefan Gregorowius
    „Let’s Dance“: Jan Hofer und Christina Luft

    Am Freitagabend bat RTL wie schon in den vergangenen Wochen zum Tanz, doch etwas überraschend fiel die Reichweite von „Let’s Dance“ erstmals in dieser Staffel auf unter vier Millionen Zuschauer zurück. Insgesamt 3,90 Millionen Menschen bei 15,2 Prozent Marktanteil sahen gestern die vierstündige Liveshow. In der jungen Zielgruppe sprangen dank 1,29 Millionen 14- bis 49-Jährigen gar 18,1 Prozent heraus.

    Von solchen Werten kann „Luke! Die Schule und ich“ nur träumen. Denn auch das Sat.1-Schulquiz mit Luke Mockridge musste unerwartet Federn lassen. Mit 1,18 Millionen Zuschauer fiel die Reichweite so gering wie nie zuvor aus. Davon waren gerade mal 630.000 Zuschauer aus der werberelevanten Zielgruppe, die mit 7,6 Prozent Marktanteil ebenfalls einen Negativ-Rekord aufstellten – in der Vorwoche waren zum Staffelauftakt noch 9,2 Prozent drin. Die anschließende Wiederholung der Comedyshow „Ranking the Stars“ wurde mit 4,6 Prozent dann zum Totalausfall. Besser lief es für Schwestersender ProSieben, wo eine Wiederholung der Comicverfilmung „X-Men: Apocalypse“ 1,40 Millionen Zuschauer erreichte und für einen Zielgruppen-Marktanteil von 9,3 Prozent gut war.

    Der haushohe Gesamtsieg am Freitagabend ging wie so oft an das ZDF. Das Staffelfinale von „Der Staatsanwalt“ ließen sich um 20:15 Uhr 6,29 Millionen Menschen nicht entgehen, die für starke 19,1 Prozent insgesamt sorgten. „Letzte Spur Berlin“ sahen im Anschluss noch 5,32 Millionen Menschen bei 16,8 Prozent. Beide Krimiserien waren mit 8,7 und 7,5 Prozent auch in der jungen Zielgruppe gefragt. Zu späterer Stunde beweis einmal mehr die „heute-show“ ihre Stärke: Satte 4,70 Millionen Zuschauer waren um 22:30 Uhr dabei und bescherten dem Mainzer Sender 19,4 Prozent. Noch beeindruckender: Mit 1,51 Millionen 14- bis 49-Jährigen schoss der Marktanteil erstmals in diesem Jahr auf sagenhafte 20,8 Prozent, womit die „heute-show“ zum Tagessieger in der Zielgruppe wurde. Für Jan Böhmermanns „ZDF Magazin Royale“ blieben um 23:00 Uhr dann noch insgesamt 2,45 Millionen Menschen bei 12,3 Prozent insgesamt und 17,0 Prozent des jungen Publikums dran.

    Nicht verstecken muss sich allerdings auch die ARD: In der 20-Uhr–„Tagesschau“ informierten sich 5,84 Millionen Zuschauer bei 18,5 Prozent im Ersten, bevor anschließend eine neue Folge von „Praxis mit Meerblick“ von 5,17 Millionen Menschen bei 15,8 Prozent Marktanteil gesehen wurde. Solide 7,2 Prozent aus der jungen Zielgruppe sprangen für die Reihe mit Tanja Wedhorn heraus.

    Bei VOX bewährte sich die Entscheidung, am Freitagabend vorerst keine Serien zu zeigen. Stattdessen war um 20:15 Uhr die Komödie „Kindsköpfe II“ zu sehen, die von 1,12 Millionen Menschen eingeschaltet wurde. 7,9 Prozent Marktanteil kamen in der jungen Zielgruppe zustande. Weniger gut lief es für RTL Zwei, wo der Actionfilm „Terminator – Die Erlösung“ von 850.000 Zuschauern gesehen wurde – beim jungen Publikum musste sich der Grünwalder Sender mit 4,8 Prozent begnügen. Eine neue Folge der Kuppelshow „Love Island“ konnte sich nachfolgend auf 5,5 Prozent steigern. Gewohnt schwach schnitt Kabel Eins zur Primetime ab: Zwei Wiederholungsfolgen von „Navy CIS“ brachten es ab 20:15 Uhr auf 4,2 und 5,0 Prozent. „Navy CIS: L.A.“ konnte sich danach gegen Mitternacht immerhin auf bis zu 7,0 Prozent steigern.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen