Quoten: „Gestüt Hochstetten“ gelingt guter Einstand, Dschungelcamp hält Auftaktniveau

    „Kommissarin Heller“ und „Harry Potter“ stark, „Game of Thrones“ fällt durch

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.01.2018, 10:47 Uhr

    „Gestüt Hochstetten“ – Bild: Servus TV/Sam-Film/Martin Hörmandinger
    „Gestüt Hochstetten“

    Am zweiten Tag der diesjährigen Dschungelcamp-Staffel kann RTL zufrieden sein: Während die Reichweite leicht auf 6,28 Millionen Zuschauer zurückging, stieg der Gesamtmarktanteil auf 26,4 Prozent an. Aus der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten 3,53 Millionen Zuschauer „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ein, der Marktanteil stieg auf tolle 41,5 Prozent an. Bereits um 20.15 Uhr konnte „Deutschland sucht den Superstar“ 4,5 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegen, der Zielgruppen-Marktanteil betrug 23,7 Prozent.

    Im Ersten startete währenddessen die neue Serie „Gestüt Hochstetten“. Die vierteilige Familiensaga von Servus TV konnte zum Auftakt überzeugen: 4,71 Millionen Menschen bei einem Gesamtmarktanteil von 15,1 Prozent waren dabei. Beim jungen Publikum wurden immerhin 7,2 Prozent eingefahren. Für den Fernsehfilm „Das Alter der Erde“ blieben im Anschluss allerdings nur enttäuschende 2,42 Millionen Zuschauer dran. Das ZDF konnte sich hingegen auf seinen Krimi-Samstag verlassen: Eine neue Folge von „Kommissarin Heller“ sahen zur besten Sendezeit 5,88 Millionen Menschen bei 18,8 Prozent, „Der Kriminalist“ hielt im Anschluss 4,04 Millionen Zuschauer bei 14,2 Prozent.

    Sat.1 traf eine goldrichtige Entscheidung, gestern auf den Filmklassiker „Harry Potter und der Halbblutprinz“ zu setzen. Während die Gesamtreichweite zwar mit 1,60 Millionen Zuschauer mittelprächtig ausfiel, sprang für den Bällchensender in der werberelevanten Zielgruppe ein zweistelliger Marktanteil von 11,7 Prozent heraus. Deutlich schlechter lief es für ProSieben, wo die Komödie „Der Kaufhaus Cop“ nur 840.000 Zuschauer und einen Zielgruppen-Marktanteil von 5,3 Prozent erreichte. VOX kam währenddessen mit dem Sci-Fi-Film „Der Tag, an dem die Erde stillstand“ auf 1,49 Millionen Zuschauer sowie 8,0 Prozent.

    Bei kabel eins erreichten zwei „Hawaii Five-0“-Wiederholungen ab 20.15 Uhr 1,16 bzw. 1,20 Millionen Zuschauer – in der Zielgruppe wurden schwache 4,2 und 3,9 Prozent geholt. Noch schlechter lief es für „Game of Thrones“ bei RTL II. Zwei alte Folgen der gefeierten Fantasyserie wurden lediglich von 520.000 bzw. 620.000 Menschen gesehen. In der Zielgruppe fielen sie mit 2,1 und 2,9 Prozent ebenfalls durch.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Zum Glück lassen sich die Zuschauer nicht von einigen Kritikern vorschreiben, was sie sich als hochwertiges Programm ansehen dürfen und was nicht. 4,71 Millionen Menschen bei "Gestüt Hochstetten" sollte den Kritikern zu denken geben......
        hier antworten
      • (geb. 1967) am melden

        Das "Gestüt Hochstetten" hat der Spiegel regelrecht "zerrisen". Ich wollte es mur DESWEGEN eigentlich gar nicht ansehen, bin dann aber hängen geblieben.
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          TV Wunschliste schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Am zweiten Tag der diesjährigen
          > Dschungelcamp-Staffel kann RTL zufrieden sein:
          > Während die Reichweite leicht auf 6,28 Millionen
          > Zuschauer zurückging, stieg der Gesamtmarktanteil
          > auf 26,4 Prozent an. Aus der jungen Zielgruppe der
          > 14- bis 49-Jährigen schalteten 3,53 Millionen
          > Zuschauer "Ich bin ein Star - Holt mich hier
          > raus!" ein, der Marktanteil stieg auf tolle 41,5
          > Prozent an.
          > [...]
          > 21.01.2018 - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
          > Bild: Servus TV/Sam-Film/Martin Hörmandinger
          >
          > https://www.wunschliste.de/tvnews/885067

          Gestern war nun echt kein toller Fernsehabend, das Beste war noch ein Loriot-Film auf irgendeinem Dritten, deshalb war ich auch allein vor dem TV aber ich bin nicht auf den Gedanken gekommen zu RTL umzuschalten... ich hätte mich vor mir selbst geschämt!

          Ich wundere mich warum ich mich immer noch über die Quoten wundere:
          Ein Viertel aller Fernsehzuschauer und fast die Hälfte (!) meiner Altersgruppe ist praktisch völlig verblödet. Und die kommende Generation kaut auf Pads mit hochkonzentriertem Waschmittel herum... da denkt man immer es gibt keine Steigerung mehr und immer geht es noch ein wenig weiter bergab.

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen