Quoten: „Die Chefin“ meldet sich stark zurück, „Ninja Warrior Germany“ bei den Jüngeren gefragt

    „Gegenteilshow“ kann in der Zielgruppe etwas zulegen

    Vera Tidona – 23.10.2021, 11:40 Uhr

    „Ninja Warrior Germany“ – Bild: MG RTL D/Stefan Gregorowius
    „Ninja Warrior Germany“

    Am Freitagabend läutete RTL eine neue Runde „Ninja Warrior Germany“ mit den Moderatoren Laura Wontorra, Jan Köppen und Frank Buschmann ein. Belohnt wurde der Sender mit 860.000 Umworbenen und starken 14,5 Prozent Marktanteil, was dem Sender klar den Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe einbrachte. Insgesamt schalteten 1,95 Millionen Zuschauer mit guten 7,6 Prozent ein.

    Sat.1 konnte dafür mit der „Gegenteilshow“ wenigstens bei den Jüngeren mit 8,4 Prozent Marktanteil ein wenig zur Vorwoche zulegen. Beim Gesamtpublikum blieben die Werte mit insgesamt 850.000 Neugierigen unverändert, die die Geschicke der prominenten Kandidaten sehen wollten.

    Das Erste erreichte mit einer neuen Folge der Serie „Toni, männlich, Hebamme“ insgesamt 3,42 Millionen Zuschauer mit guten 12,6 Prozent Marktanteil. Von den Jüngeren waren 620.000 bei starken 10,2 Prozent dabei.

    An der beliebte ZDF-Krimiserie „Die Chefin“ gab es dennoch kein Vorbeikommen. Satte 6,28 Millionen Neugierige wollten die Auftaktfolge der neuen Staffel mit Katharina Böhm sehen und bescherten dem Mainzer Sender hervorragende Quoten mit 22,9 Prozent Marktanteil. Damit war der Sieg einer der erfolgreichsten Serien des Senders beim Gesamtpublikum sicher. Bei den Umworbenen waren 510.000 mit starken 8,6 Prozent Marktanteil dabei, womit man deutlich über den Senderschnitt lag. Eine Folge „SOKO Leipzig“ im Anschluss konnte von den guten Werten profitieren und erreichte insgesamt 4,74 Millionen Krimi-Fans mit guten 18 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe blieben noch 410.000 Jüngere mit 6,6 Prozent dran.

    Für die „heute-show“ am Spätabend blieben immerhin noch 3,87 Millionen dran, an die Bestwerte im vergangenen Herbst konnte die Satireshow mit Oliver Welke aber nicht anknüpfen. Immerhin blieben zur späten Stunde noch 1,67 Millionen Zuschauer insgesamt für das „ZDF Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann dran.

    ProSieben setzte auf die Macht und lockte mit „Star Wars: Die letzten Jedi“ insgesamt 1,56 Millionen Zuschauer mit starken 6,3 Prozent Marktanteil vor den Bildschirm. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wollten 510.000 mit soliden 8,7 Prozent die Rückkehr von Mark Hamill als Luke Skywalker sehen. RTL Zwei zeigte den Actionfilm „Self/​less – Der Fremde in mir“ mit Publikumsliebling Ryan Reynolds („Deadpool“), den 670.000 Zuschauern insgesamt, aber nur maue 3,9 Prozent der Umworbenen einschalteten. „The Expendables“ bei VOX lockte immerhin noch 1,04 Millionen insgesamt und solide 6,5 Prozent in der Zielgruppe vor den Bildschirm.

    Schlusslicht bildete Bei Kabel Eins mit zwei Folgen „Criminal Minds“. Die Sehbeteiligung lag zwischen 460.000 und 520.000 beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe kam der Sender aus dem Tief mit gerade einmal 1,5 und 3,0 Prozent nicht hinaus.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen