Quoten: „Das Boot“ sticht erfolgreich in See, tolle Rückkehr für Lukes Fang-Show

    „Chart Show“-Jubiläum durchwachsen, „Der Ranger“ holt Primetime-Sieg

    Dennis Braun – 04.01.2020, 10:08 Uhr

    „Das Boot“: (v.l.) August Wittgenstin, Rick Okon, Tom Wlaschiha, Vicky Krieps, Lizzy Caplan

    Aufatmen beim ZDF: Mehr als ein Jahr nach der Deutschlandpremiere bei Sky gelang es der neuen internationalen Ko-Produktion „Das Boot“, auch dem Mainzer Sender zu tollen Quoten zu verhelfen. 4,71 Millionen Zuschauer sahen am gestrigen Freitagabend die ersten beiden Folgen, das entsprach sehr guten 15,2 Prozent. Noch dazu lief es auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit 10,5 Prozent bei 900.000 Zuschauern richtig gut. Die „History“-Dokumentation zur Serie war nachfolgend ebenfalls gefragt und brachte es beim Gesamtpublikum noch auf starke 15,6 Prozent. 4,07 Millionen Menschen blieben um 22.10 Uhr dran.

    Den Primetime-Sieg musste man allerdings der Dramareihe „Der Ranger – Paradies Heimat“ im Ersten überlassen. Den neuen Film „Entscheidungen“ wollten sogar 5,15 Millionen sehen, die für hervorragende 16,4 Prozent sorgten. In der Zielgruppe musste man sich mit dennoch guten 7,3 Prozent allerdings den öffentlich-rechtlichen Kollegen geschlagen geben. Für die Reihe lief es damit so gut wie noch nie, die ersten beiden Teile hatten sich noch mit knapp unter vier Millionen Gesamtzuschauern begnügen müssen. Die „Tagesschau“ war um 20.00 Uhr bereits die reichweitenstärkste Sendung des Tages und informierte 5,27 Millionen Zuschauer.

    Ganz vorn bei den Werberelevanten lag derweil „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bei RTL, das am Vorabend mit 1,22 Millionen auf gewohnt tolle 16,7 Prozent kam. Die 150. „Ultimative Chart Show“ konnte zur Primetime keine Jubiläumsquoten verbuchen und musste sich mit 12,9 Prozent zufriedengeben, 980.000 feierten knapp vier Stunden lang mit. Damit bewegte man sich in etwa auf Höhe des Senderschnitts, in Köln wird man sich aber vermutlich noch ein paar Prozentpunkte mehr erhofft haben. Insgesamt hatten 2,09 Millionen eingeschaltet.

    Mit leichter Verwunderung dürften sich heute Morgen die Verantwortlichen bei Sat.1 die Augen gerieben haben. Luke Mockridges Showidee „CATCH!“ kehrte dort nämlich mit neuen Bestwerten zurück. Genau eine Million junge Zuschauer ließen sich die sechste Auflage der „Deutschen Meisterschaft im Fangen“ nicht entgehen, womit weit überdurchschnittliche 12,1 Prozent erzielt wurden. Bei den wöchentlichen Ausgaben im vergangenen Jahr waren knapp über 10 Prozent das höchste der Gefühle. Insofern kann man sich beim Bällchensender schon mal auf die „Europameisterschaft im Fangen“ freuen, die am 17. Januar zusammen mit dem österreichischen Schwestersender Puls 4 auf dem Programm steht.

    Eine Tür weiter bei ProSieben kam man mit seinen Filmen erst nicht so richtig in die Gänge. „Star Trek Beyond“ erwies sich mit der mittlerweile dritten Primetime-Ausstrahlung seit Sommer 2018 nicht mehr als großes Aushängeschild und brachte es auf 9,9 Prozent bei 840.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Der 23 Jahre alte Sci-Fi-Klassiker „Independence Day“ konnte zu später Stunde auf gute 11,0 Prozent zulegen. Kabel Eins blieb einmal mehr mit seinem „Navy CIS“-Marathon blass und verzeichnete maue Werte zwischen 3,9 und 4,8 Prozent.

    RTL Zwei startete solide in den Freitagabend und konnte mit „22 Jump Street“ immerhin 6,1 Prozent der jungen Zuschauer zum Einschalten bewegen. „Accident – Mörderischer Unfall“ kam anschließend nicht über 4,9 Prozent hinaus, ehe sich „Hostel 2“ zur Geisterstunde wieder auf stolze 8,0 Prozent steigerte. VOX setzte auf einen Viererpack von „Bones – Die Knochenjägerin“, gelangte aber erst sehr spät in die Nähe des Senderschnitts. Die ersten drei Folgen blieben bei 3,9, 4,6 und 5,8 Prozent hängen, die abschließende Folge des Abends kam auf recht versöhnliche 7,0 Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am melden

      Für "Das Boot" freue ich mich anhand der guten Quoten im ZDF - trotz mancher negativen Kritiken, die meiner Meinung nach völlig unberechtigt sind.
      Hatte ich letztes Jahr schon auf "Sky Atlantic" geguckt - und freue mich schon auf die 2. Staffel...
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        TV Wunschliste schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > RTL Zwei startete solide in den Freitagabend und
        > konnte mit "22 Jump Street" immerhin 6,1 Prozent
        > der jungen Zuschauer zum Einschalten bewegen.
        > "Accident - Mörderischer Unfall" kam
        > anschließend nicht über 4,9 Prozent hinaus, ehe
        > sich "Hostel 2" zur Geisterstunde wieder auf
        > stolze 8,0 Prozent steigerte. VOX setzte auf einen

        HOSTEL 2 hätte ich auch gern gesehen.
        HOSTEL 1, einer der wenigen filme der neuzeut, wo hitchcock wahrscheinlich gerne sich des drehbuchs angenommen hätte.
        • am via tvforen.demelden

          M.D.Krauser schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > TV Wunschliste schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          >
          > > RTL Zwei startete solide in den Freitagabend
          > und
          > > konnte mit "22 Jump Street" immerhin 6,1
          > Prozent
          > > der jungen Zuschauer zum Einschalten bewegen.
          > > "Accident - Mörderischer Unfall" kam
          > > anschließend nicht über 4,9 Prozent hinaus,
          > ehe
          > > sich "Hostel 2" zur Geisterstunde wieder auf
          > > stolze 8,0 Prozent steigerte. VOX setzte auf
          > einen
          >
          > HOSTEL 2 hätte ich auch gern gesehen.

          _________________________________________________________________
          > HOSTEL 1, einer der wenigen filme der neuzeut, wo
          > hitchcock wahrscheinlich gerne sich des drehbuchs
          > angenommen hätte.

          ich habe da wirklich was durcheinandergebracht. kenne "hostel" gar nicht".
          aber hostel und motel sind nicht nur vom namen, sondern von der assoziation fast gleich.

          meinte natürlich: MOTEL (hammer-thriller. hitchcock hätte es sicher nicht besser gemacht)

          vorgestern lief übrigens noch ein anderer film, vor dem ich immer einen großen bogen machte. nun, auch ein "boot"-film:


          (für mich seit gestern ein absolutes meisterwerk. meilenstein der filmkunst und des anti-kriesfilms [richard crenna als kaptän])

      weitere Meldungen