ProSieben bestätigt: „TV total“ kommt diese Woche zurück

    Sebastian Pufpaff moderiert Neuauflage der Kultshow

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 08.11.2021, 15:20 Uhr

    Sebastian Pufpaff moderiert die Neuauflage von „TV total“ – Bild: ProSieben/Willi Weber
    Sebastian Pufpaff moderiert die Neuauflage von „TV total“

    Die Gerüchteküche brodelte bereits am Wochenende, nun hat es ProSieben offiziell gemacht: Im Rahmen einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz bestätigte der Münchner Sender das Comeback von „TV total“. Bereits übermorgen geht es los: Ab dem 10. November wird die Neuauflage zu sehen sein – in seiner „Urfassung“, wie betont wurde, also im wöchentlichen Rhythmus immer mittwochs um 20:15 Uhr. Ebenfalls bestätigt wurde Satiriker Sebastian Pufpaff als neuer Moderator, der somit in die Fußstapfen von Stefan Raab treten wird. Noch im Juli hatte er die Gerüchte strikt dementiert (fernsehserien.de berichtete).

    Allzu viele Details gab ProSieben jedoch auch auf der Pressekonferenz nicht preis, die gerade mal fünf Minuten dauerte. Zurückkehren wird das altbekannte „TV total“-Logo, das Nippelboard und auch mit der Studioband, den Heavytones, gibt es ein Wiedersehen. Zu hören war auch die altbekannte „TV total“-Offstimme von Manfred Winkens, in Fankreisen besser bekannt als „Mannix“.

    Fast sechs Jahre nach der letzten Folge im Dezember 2015 meldet sich „TV total“ aus der „längsten Sommerpause aller Zeiten“ zurück. Der neue Gastgeber Sebastian Pufpaff kommentiert kurz und bündig: Endlich. Stefan Raab, der nur noch seinen Hobbys nachgehen will, bleibt als Produzent erhalten und sagt: Isch gucke.“ ProSieben-Chef Daniel Rosemann ergänzt: We Love To Entertain You total.

    Offen bleiben nach wie vor aber einige Fragen. Etwa, was mit den Comedy-Serien „Young Sheldon“ und „Die Simpsons“ passiert, die eigentlich derzeit mittwochs ab 20:15 Uhr zu sehen sind. Gerüchteweise sollen diese wieder zurück auf den Montagabend wandern, während „Zervakis & Opdenhövel. Live.“ auf den Mittwochabend wechseln und im Anschluss an „TV total“ gezeigt werden soll. Gewissermaßen könnte das Revival der Kultshow somit als Rettungsanker für das quotenschwache Magazin #ZOL dienen. Bestätigt hat dies ProSieben aber wie gesagt bisher nicht.

    Die kurzfristige Art und Weise, wie die Rückkehr von „TV total“ nun auf den Weg gebracht wird, mutet äußerst kurios an – während etwa das ZDF das einmalige Comeback von „Wetten, dass..?“ vom vergangenen Wochenende ein Jahr im Voraus angekündigt hat. Zudem bleibt abzuwarten, ob ein „TV total“ ohne Raab als Moderator von den Zuschauern angenommen wird. Die jüngsten Show-Versuche, bei denen Raab als Produzent im Hintergrund tätig war, waren nämlich nicht von Erfolg gekrönt. Sowohl die ProSieben-Musik-Rateshow „FameMaker“ im vergangenen Herbst als auch die RTL-Late-Night „Täglich frisch geröstet“ mit Jens „Knossi“ Knossalla, von vielen als verkapptes „TV total light“ empfunden, wurden zu kurzlebigen Flops.

    Für Sebastian Pufpaff ist ProSieben Neuland. Bislang war der Satiriker und Kabarettist nicht im Privatfernsehen zu verorten. Stattdessen präsentiert er bereits seit 2013 aus dem Berliner Kesselhaus die Stand-up-Comedy-Sendung „Pufpaffs Happy Hour“, die bei 3sat und online bei ZDFkultur zu sehen ist. Außerdem ist er in der „heute-show“ regelmäßig zu sehen. Zuletzt sorgte er für Aufmerksamkeit mit seiner Lockdown-Show „Noch nicht Schicht!“, die mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      mmmh, schon interessant.

      raab war bei viva und zu beginn von tv total super. mit fortlaufender zeit wurde er jedoch schwächer. das tv total viermal die woche kam hat dazu beigetragen.

      mal sehen was man nun daraus macht...tv total bringt wieder nostalgie auf den bildschirm und ich wünsche mir das es und lustig wird.

      werde auf jedenfall reinschauen. den neuen moderator kenne ich gar nicht
      • am

        So ein Heck meck 🙄 wird auch nur wieder floppen, genauso wie alle anderen Formate die ProSieben in letzter Zeit ins Rennen geschickt hat …
        • am

          Irgendwie bin ich zuversichtlich, dass Puffi die richtige Wahl für das Format ist und gute Chancen hat, es aus dem gewaltigen Schatten Raabs heraus zu schaffen. Aber nur, wenn er die nötige Zeit bekommt sich einzufuchsen und die Show zu seiner zu machen. Sollte es zuerst knirschen, muss Pro7 mal Geduld haben und nicht gleich absetzen. Ich hab allerdings Bauchschmerzen wegen 20:15. 2 Stunden später wäre echt besser.
          • am via tvforen.de

            TV Wunschliste schrieb:
            -------------------------------------------------------
            >
            > Die kurzfristige Art und Weise, wie die Rückkehr
            > von "TV total" nun auf den Weg gebracht wird,
            > mutet äußerst kurios an -

            Sehe ich auch so. Zwar ist Pro7 in Not, aber ob ein Schnellschuss da die richtige Antwort ist?! Braucht man für so etwas nicht Zeit, um ein gutes Autorenteam zusammenzustellen? Macht man nicht normalerweise eine Testfolge, die vor einem Testpublikum getestet wird? Ist nicht eine grosse, lange Werbekampagne üblich, um auf die Markteinführung eines Produkts aufmerksam zu machen? Ich sehe es skeptisch, ob man auf diese Weise einen Hit landet.

            Auch wenn ich Puffpaff bisher ganz unterhaltsam fand: eine Late Night Show um 20:15 ist mir ausserdem etwas zu früh. Neugierig bin ich natürlich trotzdem, wie professionell das Ganze dann umgesetzt sein wird. Oder ob er sich im "Maschendrahtzaun" des Privatfernsehens verfängt.
            • (geb. 1967) am

              Wieder mal ein überflüssiger Versuch von Pro7 Quotenschwache Sendungen zu Retten. Eine Neuauflage von TV Total ist genauso unnötig wie sinnlos, wer braucht sowas schon. Mal schauen wie lange Pro7 braucht bis die Show bei, vermutlich, schwachen Quoten wieder aus dem Programm fliegt!

              weitere Meldungen