„Preacher“: Trailer für die zweite Staffel der Comic-Adaption

    Trio begibt sich auf Roadtrip nach New Orleans

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 02.06.2017, 11:01 Uhr

    Poster zur zweiten Staffel von „Preacher“ – Bild: AMC
    Poster zur zweiten Staffel von „Preacher“

    Für die zweite Staffel von „Preacher“ ist ein längerer Trailer veröffentlicht worden. In den USA geht die neue Staffel am 25. Juni an den Start. Nachdem die erste Staffel recht ausführlich den Anfang der Handlung der Comic-Vorlage aufbereitete, geht es in der zweiten Staffel für den Preacher Jesse Custer (Dominic Cooper), seine Freundin Tulip (Ruth Negga) und den Vampir Cassidy (Joseph Gilgun) auf einen Roadtrip, um Gott zu finden. Ihr Weg führt sie nach New Orleans.

    Wie sich schon im Finale der ersten Staffel durch eine große „Methangas-Explosion“ andeutete, werden zahlreiche bisherige Hauptdarsteller nicht mehr in der zweiten Staffel dabei sein – wozu natürlich auch beiträgt, dass die Handlung nun nicht mehr in einer Kleinstadt in Texas, sondern eben auf der Straße und in Louisiana spielt.

    In New Orleans muss das Trio den örtlichen Gangstern ausweichen, sich vor merkwürdigen Geheimagenten in weißen Anzügen in Acht nehmen und dem „Heiligen der Killer“ entkommen, der aus der Hölle gekommen ist und sich an ihre Fersen geheftet hat – Cassidy vergleicht ihn im Trailer mit dem Terminator.

    „Game of Thrones“-Veteran Noah Taylor, Pip Torrens („The Crown“) und Julie Ann Emery („Better Call Saul“) werden in der zweiten Staffel den Hauptcast der Serie verstärken.

    Allerdings wurde zunächst nicht bekannt, wen die drei Darsteller spielen werden. Für wiederkehrende Rollen wurden außerdem Malcolm Barrett („Dear White People“, „Timeless“), Ronald Guttman („Mozart in the Jungle“) und Justin Prentice („Malibu Country“) engagiert. Zudem ist im Trailer kurz Glenn Morshower zu sehen, der als Secret-Service-Agent Aaron Pierce aus „24“ sowie Landrys Vater in „Friday Night Lights“ bekannt ist.

    Trailer zur zweiten Staffel von „Preacher“

    In Deutschland zeigt Amazon Prime die neuen Folgen von „Preacher“ jeweils unmittelbar nach der US- und Weltpremiere.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen