NEWSBOX mit „Lindenstraße“, „Um Himmels Willen“, „Bones“ & Co.

    Die nationalen Kurznachrichten der Woche

    Michael Brandes – 27.04.2013, 08:01 Uhr

    NEWSBOX mit "Lindenstraße", "Um Himmels Willen", "Bones" & Co. – Die nationalen Kurznachrichten der Woche

    „Lindenstraße“: Ab sofort steht eine werbefreie App der ARD-Soap zum kostenlosen Download bereit. Zentrale Funktion ist der Video-Livestream der „Lindenstraße“ am Sonntag. Auf der Startseite werden außerdem die aktuelle Folge und der Vorschautrailer als Video-On-Demand angeboten. Die App bietet neben Abstimmungstools und Erinnerungsfunktionen auch weitere Extras. User können sich virtuell neben Mutter Beimer aufs Sofa setzen, eigene Autogrammkarten kreieren, sich von Tanja Schildknecht die Haare schneiden lassen oder Titelheld einer „Lindenstraße“-Tageszeitung werden.

    „Um Himmels Willen“: Die langlebige Familienkomödie konnte mit der am Dienstag (23.4.) zu Ende gegangenen zwölften Staffel ihren inoffiziellen Titel der erfolgreichsten fiktionalen Serie im deutschen Fernsehen verteidigen. Michael Baiers aktuelle Geschichten aus dem Kloster Kalthenthal verfolgten im Schnitt 6,63 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 20,2 Prozent. Anfang Mai beginnen die Dreharbeiten zur 13. Staffel, die Ausstrahlung ist für 2014 geplant.

    „Sturm der Liebe“: Der Fürstenhof bekommt ein neues Zimmermädchen. Christin Balogh spielt ab Folge 1763, die voraussichtlich am 23. Mai im Ersten ausgestrahlt wird, das sympathische Landei Tina Kessler. Die 27-jährige Magdeburgerin absolvierte die Schauspielschule Regensburg und hatte unter anderem Engagements an den Stadttheatern in Konstanz und Fürth. Im Fernsehen war sie bislang nur in kleineren Rollen zu sehen.

    „Sportfreunde Pocher“: Sat.1 zeigt sich offenbar wieder interessiert an einer Zusammenarbeit mit Oliver Pocher. Wie der Branchendienst Kontakter meldet, soll Pochers Fußball-Casting nach vierjähriger Pause in die zweite Staffel gehen. Welcher prominente Club den FC Bayern München in der neuen Staffel ersetzen soll, sei noch unklar. Der Entertainer hatte 2009 eine Fußballelf gecastet, die zu einem Benefizspiel gegen die Bayern angetreten ist. Für Sat.1 war die Sendung ein Erfolg: 3,56 Millionen Zuschauer sahen damals die 0:13-Niederlage. Weniger Glück hatte Sat.1 im Anschluss mit dem Late-Night-Format „Die Oliver Pocher Show“.

    „Alle auf den Kleinen“: Am 7. Juni (20.15 Uhr) kehrt Oliver Pocher ins RTL-Programm zurück. Der Privatsender zeigt die zweite Ausgabe der bei „Schlag den Raab“ abgekupferten Event-Show, in der „Deutschlands schlagfertigster Comedy-Star“ (RTL) gegen drei Herausforderer antritt, denen die Chance auf einen Gewinn von bis zu 100.000 Euro winkt. Es moderiert wieder Sonja Zietlow. Gemeinsam mit Marco Schreyl wird Zietlow ab Herbst außerdem erneut die Challenge-Show „Unschlagbar“ präsentieren. Nach dem Quotenerfolg des Piloten (3,89 Mio. Zuschauer am 15. März 2013) geht die Show in Serie.

    RTL: Der Exklusiv-Vertrag mit Oliver Geissen wurde bis 2015 verlängert. Der mittlerweile seit 14 Jahren an RTL gebundene Moderator wird neue Folgen der „ultimativen Chart Show“ und der Gameshow „Es kann nur E1NEN geben“ präsentieren. Weitere Formate für die Primetime sollen gemeinsam entwickelt werden.

    „Royal Pains“: Gemeinsam mit „Dallas“ bildet die US-Serie künftig ein neues Serien-Doppelpack auf Super RTL. Ab 27. Mai wiederholt der Familiensender jeweils montags um 21.15 Uhr die ersten beiden Staffeln der humorigen Arzt-Dramedy, die zuvor am RTL-Seriendienstag gelaufen ist. Am gleichen Abend steht um 20.15 Uhr in „Dallas“ der Abschied von J.R. Ewing bevor: Super RTL zeigt den letzten Auftritt des verstorbenen Larry Hagman.

    „Bones – Die Knochenjägerin“: Die forensische Anthropologin Bones (Emily Deschanel) und ihr FBI-Buddy Booth (David Boreanaz) sind bald im Nachmittagsprogramm von RTL Crime zu sehen. Der Pay-TV-Sender zeigt die US-Serie ab 15. Juni von Beginn an. Die 84 Episoden der ersten vier Staffeln werden täglich um 16.20 Uhr in Doppelfolgen ausgestrahlt.

    3sat: Die 50. Auflage des Theatertreffens Berlin wird vom Kultursender wieder umfangreich begleitet. Am 2. Mai (19.20 Uhr) berichtet die „Kulturzeit“ von der Eröffnung, am 21. Mai wird der 3sat-Preisträger vorgestellt. Drei Stücke gibt es jeweils am Samstagabend im TV zu sehen: am 4. Mai (20.15 Uhr) Euripides’ „Medea“ vom Schauspiel Frankfurt in der Inszenierung von Michael Thalheimer; am 11. Mai (20.15 Uhr) Tennessee Williams’ „Orpheus steigt herab“ von den Münchner Kammerspielen (Regie: Sebastian Nübling) und am 18. Mai (21.00 Uhr) Bertolt Brechts „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ vom Schauspielhaus Zürich (Regie: Sebastian Baumgarten). Außerdem zeigt 3sat am 18. Mai (20.15 Uhr) die Dokumentation „50 Jahre Theatertreffen: Wir fahren nach Berlin!“ von Andreas Lehmann zur Geschichte des Festivals.

    Sat.1 Gold: Zum 100. Sendetag hat Senderchef Marc Rasmus ein positives Zwischenfazit gezogen. Offiziell gibt sich ProSiebenSat.1 mit den ersten Einschaltquoten zufrieden. Im April erzielte der neue Kanal in seiner Kernzielgruppe der 49- bis 64-jährigen Frauen einen Marktanteil von 0,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen liegt Sat.1 Gold bei 0,4 Prozent. Am 13. Mai (22.35 Uhr) zeigt der Sender in einer Aufzeichnung die Gala-Preisverleihung „Die Goldene Deutschland“, die einen Tag zuvor auf der ‚MS Deutschland‘ vor 300 prominenten Gästen stattfinden wird. Unter anderem werden die Tenöre José Carreras und Jonas Kaufmann sowie Kitschautorin Rosamunde Pilcher „für ihre besonderen Verdienste um Deutschland, das deutsche Publikum und die deutsche Gesellschaft“ gewürdigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen