„Navy CIS: L.A.“: Gerald McRaney in den Hauptcast befördert

    Admiral Hollace Kilbride bleibt dem „NCIS“-Team erhalten

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 03.06.2021, 13:37 Uhr

    Gerald McRaney als Admiral Hollace Kilbride – Bild: CBS
    Gerald McRaney als Admiral Hollace Kilbride

    Bereits seit der sechsten Staffel von „Navy CIS: L.A.“ steht Gerald McRaney immer wieder als Navy Admiral im Ruhestand Hollace Kilbride vor der Kamera. Nun wurde der Schauspieler, der auch aus „This Is Us“ und „House of Cards“ bekannt ist, für die kommende 13. Staffel in den Hauptcast der CBS-Serie befördert.

    Wenn man einen Schauspieler vom Kaliber Gerald McRaneys hat, dann sollte man alles tun, um ihn so oft wie möglich zu verpflichten, so Showrunner R. Scott Gemmill gegenüber der Plattform Deadline Hollywood, die zuerst über die Beförderung berichtete. Admiral Killbride ist nun bereits seit sieben Jahren ein äußerst geschätzter Teil unseres Universums und wir freuen uns darauf, den Zuschauern zeigen zu können, wie er unsere ‚NCIS: L.A.‘-Welt noch weiter aufmischt.

    Die Beförderung McRaneys kommt kurz nach dem Ausstieg zweier langjähriger Hauptdarsteller von „NCIS: Los Angeles“ (Originaltitel), die im Finale der zwölften Staffel zum letzten Mal zu sehen waren (fernsehserien.de berichtete). Admiral Hollace Killbride wurde als alter Freund von Teamchefin Henrietta Lange (Linda Hunt) etabliert, der aber auch einmal nach Los Angeles geschickt wurde, um das Office of Special Projects, also Langes NCIS-Team, aufzulösen. Callen (Chris O’Donnell) konnte ihn schließlich davon überzeugen, dass seine Einheit auch in Hettys Beisein gut funktionieren kann.

    Gerald McRaney war zuvor in dem NBC-Hit „This Is Us“ als Dr. Nathan Katowski zu sehen, eine Rolle, für die ihr mit einem Emmy Award ausgezeichnet wurde. Bekannt ist er außerdem als Gegenspieler George Hearst aus „Deadwood“ und als Milliardär Raymond Tusk aus „House of Cards“. Acht Staffeln spielte McRaney zudem die Hauptrolle in der kultigen Krimiserie „Simon & Simon“, die in den 1980er Jahren im Ersten lief. Hartgesottene Seifenopern-Fans dürften ihn außerdem noch als Konzernchef Adam Brock aus der Lifestyle-Soap „Central Park West“ kennen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1973) am

      er ist auf jedenfall eine bereicherung fürs Team, aber man sollte sich mal langsam entscheiden Ist Hetty jetzt raus oder nicht, oder ist sie noch dabei oder nicht, grade in den Staffeln 9 und 10 ist es sehr verwirrend
      • (geb. 1983) am

        ..., womit jetzt wohl klar wäre, WER Hetty's Platz beim NCIS in LA einnimmt:
        vom Mannsweib in Nachtischgröße zur militärischen Spitzenklasse auf 1,85 m.

        Es bleibt spannend - und das ist schön so.
        • am

          Simon & Simon war keine Anwaltsserie, sondern eine Krimi/Detektiv-Serie.

          weitere Meldungen