Margaret Qualley („The Leftovers“) wird für Netflix zur „Maid“

    Margot Robbie („Birds of Prey“) produziert Dramedy

    Vera Tidona – 27.08.2020, 13:05 Uhr

    Margaret Qualley in „The Leftovers“

    Produzentin Margot Robbie („Birds of Prey“) entwickelt für Netflix eine neue Serie mit Margaret Qualley („The Leftovers“, „Once Upon a Time in Hollywood“) in der Hauptrolle. In „Maid“ stellt Qualley eine alleinerziehende Mutter dar, die als Hausmädchen gegen Armut, Obdachlosigkeit und Bürokratie kämpft.

    Die Handlung erzählt nach einer wahren Geschichte von der jungen, alleinerziehenden Mutter Alex, die als hart arbeitendes Hausmädchen mit ihrem kleinen Gehalt versucht, sich und ihr Kind vor Armut und Obdachlosigkeit zu bewahren.

    Die Serie basiert auf den autobiographischen Bestseller-Memoiren „Maid: Hard Work, Low Pay and a Mother’s Will to Survive“ der US-Autorin Stephanie Land aus dem Jahr 2019, das in der amerikanischen Presse auf großes öffentliche Interesse stieß – nicht zuletzt durch eine Empfehlung des früheren US-Präsidenten Barack Obama. Das Buch wirft einen schonungslosen Blick auf eine, von der Öffentlichkeit wenig beachtete Mittelschicht der Gesellschaft, die durch das Raster fällt und in Armut abdriftet.

    Entwickelt wird „Maid“ von der Drehbuchautorin Molly Smith Metzler („Shameless“), die auch als Showrunnerin fungiert. Produziert wird die Serie von John Wells Productions, Margot Robbies LuckyChap Entertainment und Warner Bros. Television für den Streaminganbieter Netflix (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Ich fand Sie in "The Leftovers" sehr stark.
        hier antworten

      weitere Meldungen