„Maid“: Margot Robbie produziert neue Netflix-Serie

    Bestseller-Verfilmung der „Shameless“-Macher

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 22.11.2019, 11:41 Uhr

    Margot Robbie als Sharon Tate in „Once Upon a Time in Hollywood“ – Bild: Columbia Pictures
    Margot Robbie als Sharon Tate in „Once Upon a Time in Hollywood“

    Die Macher von „Shameless“ tun sich mit Margot Robbie für ein neues Serienprojekt zusammen, das bei Netflix zu Hause sein wird. Das neue Format basiert auf der Bestseller-Biografie „Maid: Hard Work, Low Pay, and a Morther’s Will to Survive“ von Stephanie Land, die im vergangenen Januar in den USA auf den Markt kam.

    „Maid“ handelt von einer alleinerziehenden Mutter, die als Haushälterin nur mit Ach und Krach über die Runden kommt. So kämpft sie nicht nur gegen Armut, sondern auch gegen drohende Obdachlosigkeit und Hürden der Bürokratie.

    Entwickelt wird die Serie von Molly Smith Metzler, die seit 2017 zum Autorenteam von „Shameless“ gehört. John Wells, der Showrunner des Showtime-Dramas, fungiert hier als Executive Producer mit seiner Firma John Wells Productions. Margot Robbie produziert das Foramt mit ihrer eigenen Firma Lucky Chap Entertainment.

    „’Maid’ ist ein pointiertes Portrait, das Stephanie Lands Anstrengungen und Siege nachzeichnet. Es ist kraftvoll genug, um unsere Mitglieder in aller Welt anzusprechen, die sich mit ihren Kämpfen identifizieren und sie anfeuern werden“, so Channing Dungey, Vizepräsidentin für Originalserien bei Netflix in einem Statement.

    Margot Robbie zeichnet auch bei der kürzlich gestarteten Hulu-Serie „Dollface“ als Produzentin verantwortlich (fernsehserien.de berichtete). Bekannt ist sie natürlich vor allem durch Filme wie „Once Upon a Time in Hollywood“, „The Wolf of Wall Street“ oder „Suicide Squad“. Ihre Rolle als Harley Quinn nimmt sie im Februar 2020 in dem neuen DC-Film „Birds of Prey“ wieder auf.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen