„Magda macht das schon“: Drehstart für neue RTL-Sitcom

    Verena Altenberger als polnische Pflegekraft „mit Herz und Schnauze“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 31.05.2016, 13:46 Uhr

    „Magda macht das schon“: Verena Altenberger (r.) als sexy Pflegekraft – Bild: RTL/Christiane Pausch
    „Magda macht das schon“: Verena Altenberger (r.) als sexy Pflegekraft

    2014 startete RTL einen Aufruf an Autoren und Produzenten, Ideen für neue Sitcoms einreichen sollten. Dieser Sitcom-Pitch war nach Senderangaben äußerst erfolgreich und es gingen rund 330 Konzepte ein. Nach gründlicher Sichtung wurden sieben Stoffe zur Weiterentwicklung ausgewählt, wovon drei neue Comedyserien produziert werden (fernsehserien.de berichtete). Eine davon trägt den Arbeitstitel „Magda macht das schon“. Die Dreharbeiten zur Serie mit Verena Altenberger in der Hauptrolle haben nun in Berlin-Kleinmachnow und Umgebung begonnen.

    „Magda macht das schon“ erzählt von einer osteuropäischen Pflegekraft, die zum unverzichtbaren Mittelpunkt einer überforderten deutschen Großstadtfamilie wird. Magda ist sexy, kann zupacken und braucht dringend einen Job. Die „polnische Pflegekraft mit Herz und Schnauze“ stellt sich quasi selbst zur Pflege der invaliden, aber keineswegs altersmilden Waltraud Holtkamp (Hedi Kriegeskotte) ein. Es treffen zwei Welten aufeinander: Magda kennt für jedes Problem mindestens drei Lösungen, während die Holtkamps dauerüberfordert sind. Neben Oma Waltraud sind da noch die perfektionistische Cornelia (Brigitte Zeh), ihr tiefenentspannter Mann Tobias (Matthias Komm), die pubertierende Tochter Leah (Charlotte Krause) und der jüngere Sohn Luca (Luis Kain). Mit ihrer impulsiven Art wirbelt Magda das Familienleben ihrer neuen Arbeitgeber gehörig auf …

    „Magda macht das schon“ ist eine Produktion der Polyphon Film und Fernsehgesellschaft mbH. Produzentin ist Beatrice Kramm, Regie führen Torsten Wacker („Kein Sex ist auch keine Lösung“, „Süperseks“) und Nico Zingelmann („Der Lehrer“, „Binny und der Geist“). Headautor ist Sebastian Andrae („Tiere bis unters Dach“, „Liebe ist die beste Medizin“, „RTL Samstag Nacht“). Die Dreharbeiten zu den insgesamt neun Folgen dauern noch bis Ende Juli an. Die Ausstrahlung der neuen Serie ist allerdings erst für 2017 geplant.

    Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre waren bei RTL die goldenen Zeiten der deutschen Comedyserien. „Das Amt“, „Die Camper“, „Ritas Welt“, „Nikola“ und „Mein Leben & ich“ brachten am damals noch existierenden Comedy-Freitag Top-Quoten. Doch nach und nach wurden die Serien beendet und vor einigen Jahren herrschte eine regelrechte Ebbe, nicht nur im Bereich eigenproduzierter Sitcoms, sondern bezogen auf das gesamte Spektrum an hauseigenen Serien. Abgesehen von „Alarm für Cobra 11“ hatte RTL zeitweise nichts mehr im Angebot. 2013 versuchte man sich an einer kleinen Serienoffensive, doch „Doc meets Dorf“, „Christine. Perfekt war gestern!“ und „Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5“ überlebten alle nur eine Staffel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen