„Legion“: FX bestellt zweite Staffel der Marvel-Serie

    Superheldendrama mit Dan Stevens kehrt 2018 zurück

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 15.03.2017, 20:39 Uhr

    Dan Stevens in „Legion“ – Bild: Marvel/YouTube
    Dan Stevens in „Legion“

    Zwei Wochen bevor die erste Staffel zu Ende geht hat FX seine neue Marvel-Serie „Legion“ für ein weiteres Jahr verlängert. Die Serie mit „Downton Abbey“-Veteran Dan Stevens wird damit 2018 zurückkehren. Wie viele Episoden die zweite Staffel enthalten wird, ist derzeit noch unklar. Staffel eins umfasste acht Folgen.

    „Die erste Staffel von ‚Legion‘ war eine erstaunliche Leistung“, so Eric Schrier, Programmchef von FX, in einem Statement. „’Legion’ ist mehr als nur eine neue Serie, sondern eine vollkommen originelle Art, das Superhelden-Genre zu erzählen“. Tatsächlich dreht sich die Handlung der Serie weniger um die Superhelden-Mythologie ihrer Hauptfiguren, sondern vielmehr um ihre Probleme mit der geistigen Gesundheit, die ihre Superkräfte mit sich bringen.

    „Legion“ ist im „X-Men“-Universum angesiedelt. Im Zentrum steht David Haller (Stevens), der Sohn von Charles Xavier alias Professor X. David wird als schizophren diagnostiziert – er hört Stimmen in seinem Kopf – , aber in Wahrheit könnte er mehr als nur menschlich sein. Seit Jahren hält er sich immer wieder in psychiatrischen Kliniken auf. Doch nach der seltsamen Begegnung mit einem anderen Patienten muss David der Möglichkeit ins Auge sehen, dass seine Visionen und die Stimmen, die er hört, real sein könnten.

    Die erste Folge von „Legion“ erreichte am 8. Februar und in den ersten drei Tagen danach rund 4,4 Millionen Zuschauer. Noah Hawley („Fargo“) fungiert als Executive Producer. In weiteren Hauptrollen sind Rachel Keller, Jean Smart, Katie Aselton, Jeremie Harris und Amber Midthunder zu sehen.

    Weitere Details zu „Legion“ findet ihr in einer umfassenden Kritik von fernsehserien.de.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen