„Legends of Tomorrow“: Staffel fünf startet zügig auf ProSieben MAXX

    Fortsetzung direkt nach Staffel vier

    Bernd Krannich – 30.07.2020, 08:00 Uhr

    „Legends of Tomorrow“

    Nachdem am 10. August das Finale der vierten Staffel von „Legends of Tomorrow“ auf ProSieben MAXX gelaufen ist, müssen Fans nicht lange auf die Fortsetzung warten: Schon eine Woche später, am 17. August, geht es auf dem Sendeplatz um 21:05 Uhr mit der fünften Staffel weiter – der aktuellsten der Serie, die kürzlich in den USA zu Ende gegangen ist. Weiterhin laufen die „Legends“ am Montagabend im Doppelpack mit „The Flash“, der ab 20:15 Uhr die Primetime eröffnet.

    Die fünfte Staffel von „Legends of Tomorrow“ beginnt mit der Episode der Serie im Rahmen des fünfteiligen Crossover-Events „Krise der Parallelerden“. Das war zum vergangenen Jahreswechsel eine durchgehende Geschichte der Serien des Arrowverse („Arrow“, „The Flash“, „Legends of Tomorrow“, „Supergirl“ und auch „Black Lightning“ und „Batwoman“), die in fünf Episoden der verschiedenen Serien erzählt wurde. Immerhin: Die Folge innerhalb „Legends“ ist der fünfte und abschließende Teil. Das Finale dieses Crossovers bringt auch für die Crew der Waverider einige Veränderungen mit sich, an die sich einzelne Crewmitglieder erst einmal gewöhnen müssen.

    Auch in der fünften Staffel werden die „Legends“ wieder wöchentlich der Erfüllung einer Aufgabe nachhecheln, die sie sich irgendwie selbst eingebrockt haben: Sie müssen sich daran machen, zahlreiche aus der Hölle entkommene und – zumeist in ihrer jeweiligen „eigenen“ Zeit – wiedergeborene Schurken wie Charles Manson oder Dschingis Khan wieder unschädlich zu machen.

    Als Experte für die Hölle und dämonische Kreaturen ist weiterhin Constantin (Matt Ryan) an Bord der Waverider. Neu im Cast ist Olivia Swann – in der Rolle einer Figur, die mit dem Finale der vierten Staffel eingeführt wird.

    In den USA war angekündigt worden, dass zwei der Legends in der Staffel von Bord gehen würden – im Rahmen der Prämisse, dass die Zeit an Bord der Waverider für die einzelnen Legends eine Phase der Selbstfindung sei, sei ihre Geschichte auserzählt (fernsehserien.de berichtete).

    Frühzeitig wurde in den USA eine sechste Staffel von „Legends of Tomorrow“ bestellt. The CW plant deren Ausstrahlung aufgrund der Corona-Krise aber erst im Sommer 2021.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1970) am melden

      Also ich freue mich auf die 5. Staffel. Wobei ich mit Staffel 4 nicht so warm werde. Fand die ersten 3 Staffeln irgendwie besser. Waren lustiger und unterhaltsamer, aber ist Ansichtssache.
        hier antworten
      • (geb. 1966) am melden

        Das Problem ist und bleibt Arrow, es fühlt sich keiner der Sender in der Lage die Serie auszustrahlen :(
        • am melden

          ich kann dich verstehen es geht vielen fans so
          aber wir sollten und jetzt über das fruen was wir haben

          sind auf dem Aktuellen stand bei Supergirl, Flash und Legends
          arrow staffel 7 kommt m august bei netflix raus und
          batwoman läuft bald (für menschen wie mich die kein netflix und co haben)

          im free tv also beklagen können wir uns gerade nicht auch wenn es

          die ein oder andere "ärgerliche" nachricht gibt sollten wir uns über
          das freuen was wir bekommen (und immerhn muss man auf staffel 5 nicht
          wie bei staffel 4 fast 2 jahre warten auf die ausstrahlung.)
        hier antworten
      • am melden

        dann haben die meldungen der vergangnen tage tatsächlich gestimmt
        freut mich wenn P7Maxx staffel 5 direkt im Anschluss zeigt....bin gespannt
        ob es dabei bleibt (da sie gern was ankündigen und dann wieder verschieben) aber ich denk positiv :)
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          das ist ja geil,dann kann ich bald die neuen crossover folgen komplett anschauen...
          • am via tvforen.demelden

            Naja, da muss nur Netflix auch nachziehen und hoffentlich Arrow Staffel 8 zügig nachreichen.

        weitere Meldungen