„Law & Order: Organized Crime“: Deutschlandpremiere im Pay-TV

    Christopher Meloni („Law & Order: SVU“) kehrt als Detective Stabler zurück

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 15.07.2021, 11:40 Uhr

    Christopher Meloni kehrt für „Law & Order: Organized Crime“ als Elliot Stabler zurück – Bild: NBC
    Christopher Meloni kehrt für „Law & Order: Organized Crime“ als Elliot Stabler zurück

    Ein halbes Jahr nach der Rückkehr von Christopher Meloni in seiner Paraderolle darf Detective Elliot Stabler demnächst auch in Deutschland ermitteln. Der Pay-TV-Sender 13th Street nimmt „Law & Order: Organized Crime“ ins Programm und zeigt das Spin-Off ab dem 8. September um 21:00 Uhr. Danach sind die insgesamt acht Episoden der ersten Staffel immer mittwochs ab 20:13 Uhr in Doppelfolgen zu sehen.

    Ins Rollen kommt die Handlung von „Organized Crime“ mit einem Crossover bei der Mutterserie „Law & Order: Special Victims Unit“, wo die eigentlichen Umstände von Elliots Rückkehr gezeigt werden. Diese Episode wird am 8. September um 20:13 Uhr noch vor Beginn der neuen Serie gezeigt. So können deutsche Zuschauer die übergreifende Handlung also genau gleich erleben, wie die NBC-Zuschauer im April.

    Elliot Stabler ist nach einem mehrjährigen Auslandsaufenthalt in Italien nach New York zurückgekehrt. Nach einem dramatischen Schicksalsschlag schließt er sich einer neuen Spezialeinheit des NYPD an, die dem organisierten Verbrechen in der Ostküsten-Metropole den Kampf ansagt. Geleitet wird diese von Sergeant Ayanna Bell (Danielle Moné Truitt), die nach und nach ein Team um sich herum versammelt. Zeitgleich sorgt sich Bell um ihren neuen Partner Stabler, der auf einem schmalen Grat zwischen Ermittlung und Rache zu wandeln scheint.

    Im Fokus der Ermittlungen steht vor allem der einflussreiche Geschäftsmann Richard Wheatley (Dylan McDermott, „American Horror Story“). Zwar hat er ein Vermögen mit einer erfolgreichen Online-Apotheke verdient, doch bereits durch seine Familie ist er in das Leben des organisierten Verbrechens hineingeboren worden – eine Führungsstellung, die er sich von niemandem nehmen lassen möchte, schon gar nicht von Elliot Stabler.

    In weiteren Hauptrollen sind zu sehen: Tamara Taylor („Bones – Die Knochenjägerin“) als Wheatleys Ex-Frau Angela; Ainsley Seiger als Hackerin und frischgebackene Ermittlerin Jet Slootmaekers; Michael Rivera als Detective Diego Morales, ein Experte für illegalen Waffenhandel und Ben Chase als Detective Freddie Washburn, Bells früherer Partner und ein erfahrener Drogen-Ermittler.

    Als Showrunnerin zeichnet Ilene Chaiken, die Co-Schöpferin von „The L Word“ und Produzentin von „Empire“, verantwortlich. Eine zweite Staffel wurde von NBC bereits in Auftrag gegeben, wo man aktuell dabei ist, mit einem weiteren Spin-Off und der 23. Staffel von „SVU“ den Donnerstag zum „Law & Order“-Abend auszubauen (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich bin schon sehr gespannt auf die Serie. Toll dass das Crossover vollständig gezeigt wird.

      weitere Meldungen