„Law & Order“: NBC verzichtet auf bestelltes Spin-Off „For the Defense“

    Sender sucht weiter nach Verstärkung für „SVU“ und „Organized Crime“

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 16.07.2021, 10:52 Uhr

    Captain Benson (Mariska Hargitay, M.) und ihr Team sollen Verstärkung durch einen anderen „Law & Order“-Ableger erhalten – Bild: NBC
    Captain Benson (Mariska Hargitay, M.) und ihr Team sollen Verstärkung durch einen anderen „Law & Order“-Ableger erhalten

    NBC möchte nach wie vor den Donnerstagabend zur „Law & Order“-Schiene machen. Doch der Dauerbrenner „Law & Order: Special Victims Unit“ mit Mariska Hargitay und der noch junge Ableger „Law & Order: Organized Crime“ mit Christopher Meloni werden dabei nicht so schnell Verstärkung erhalten wie gedacht. Das US-Network hat die Pläne für das zunächst bestellte, weitere Spin-Off „Law & Order: For the Defense“ wieder eingestampft.

    Franchise-Schöpfer Dick Wolf hatte sich für das Projekt mit der langjährigen „CSI“-Showrunnerin Carol Mendelsohn zusammengetan (fernsehserien.de berichtete). Im Zentrum der neuen Serie, die im Mai eine Serienbestellung durch NBC erhalten hatte, sollte eine Kanzlei von Strafverteidigern stehen. Die Produzenten hatten in den vergangenen Monaten auch bereits mit dem Casting begonnen.

    Die genauen Gründe für die nun erfolgte Abbestellung sind unklar. Allerdings sei man laut Deadline Hollywood hinter den Kulissen bereits dabei, eine andere Serie zu entwickeln, die das Franchise verstärken soll. Hierbei werde es sich aber nicht um ein Gerichtsdrama handeln.

    Es ist nicht das erste Mal, dass NBC bei Plänen für das „Law & Order“-Franchise wieder einen Rückzieher macht. Bereits vor einigen Jahren war eine Rückkehr des Originals als Miniserie im Gespräch. Doch diese Pläne wurden letztendlich ebenso wenig konkreter wie die für das eigentlich 2018 bestellte Spin-Off „Law & Order: Hate Crimes“. Darin sollte es um eine Einheit des NYPD gehen, die Hassverbrechen gegen Minderheiten aufklärt. Anfang 2019 wurde auch dieses Projekt wieder auf die lange Bank geschoben. Bei dem nun notwendig gewordenen neuen Ableger wird es sich laut Deadline nicht um „Hate Crimes“ handeln.

    Die nun entstandene Lücke im Sendeplan am Donnerstagabend soll durch „The Blacklist“ gefüllt werden. Die Serie mit James Spader kehrt am 21. Oktober ins NBC-Programm zurück und wird dann immer donnerstags um 20:00 Uhr zu sehen sein, anstatt, wie ursprünglich geplant, am Freitag (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen