„Krieg der Welten“ wird im November bei FOX entfesselt

    Pay-TV-Sender mit modernisierter Eigenproduktion des Wells-Klassikers

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 25.09.2019, 12:33 Uhr

    „Krieg der Welten“ – Bild: Urban Myth Films Ltd
    „Krieg der Welten“

    Der FOX Channel hat einen Starttermin für seine Eigenproduktion „Krieg der Welten“ (OT: „War of the Worlds“) verkündet: Ab dem 6. November wird die achtteilige Miniserie immer mittwochs um 20.15 Uhr in Doppelfolgen gezeigt.

    Wie üblich können die Folgen wahlweise im englischen Originalton oder in deutscher Synchronfassung angeschaut werden. Alle Episoden sind im Anschluss an die jeweilige lineare Ausstrahlung auch über die Streaming-Angebote der jeweiligen Plattformpartner abrufbar – Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, MagentaTV, UPC Schweiz sowie Vodafone Select und GigaTV on Demand. Das Drehbuch wird von Howard Overman („Misfits“) entwickelt, der die Handlung in der Gegenwart ansiedelt. Damit unterscheidet sich diese Version von einer weiteren „War of the Worlds“-Miniserie, die derzeit in Großbritannien entsteht (fernsehserien.de berichtete). Bei „Krieg der Welten“ handelt es sich um eine Ko-Produktion der Fox Networks Group Europe & Africa und CANAL+.

    Die neue Adaption des zeitlosen Science-Fiction-Klassikers von H.G. Wells spielt im gegenwärtigen Europa und folgt den kleinen Gruppen von Überlebenden, die nach einem apokalyptischen Angriff von Außerirdischen noch auf der Erde übrig sind.

    Darum geht es in „Krieg der Welten“

    Kurz, nachdem Signale aus dem Weltall den endgültigen Beweis geliefert haben, dass die Menschheit nicht alleine in den Weiten des Alls ist, hat der Angriff der Außerirdischen auch schon begonnen. Nachdem sie die Erde erobert haben, machen sie auch weiterhin Jagd auf die versprengten Überlebenden. Während diese um ihr Überleben kämpfen, müssen sie sich fragen, warum die Fremden gegenüber den Erdbewohnern so maßlos feindselig sind. Bald wird ihnen bewusst, dass die Attacke keineswegs zufällig erfolgte … 

    Gabriel Byrne („Vikings“) und „Downton Abbey“-Veteranin Elizabeth McGovern führen den Hauptcast der Neuverfilmung an, ebenfalls für das verpflichtet wurden Léa Drucker („Büro der Legenden“), Natasha Little („Silent Witness“), Daisy Edgar-Jones („Cold Feet“), Stéphane Caillard („Marseille“), Adel Bencherif („Der Prophet“) und Guillaume Gouix („The Returned“). Details zu ihren Figuren wurden bislang aber noch nicht bekannt.

    „The War of the Worlds“ (Originaltitel) erschien erstmals 1897 und gilt als eine der ersten literarischen Geschichten, die einen Konflikt zwischen Menschen und Außerirdischen zum Thema hatte. Immer wieder wurde die Geschichte adaptiert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      So wie sich das hier liest, hat die Serie außer dem Grundthema "Alien-Invasion" absolut nichts mit der titelgebenden Wells-Story zu schaffen.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen