Kim Cattrall verstärkt das neue „Queer as Folk“

    „Sex and the City“-Veteranin mit wiederkehrender Rolle

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 10.11.2021, 12:53 Uhr

    Kim Cattrall in „Sex and the City“ – Bild: HBO Films
    Kim Cattrall in „Sex and the City“

    Nach ihrer Verpflichtung als Erzählstimme für „How I Met Your Father“ (fernsehserien.de berichtete) schließt sich Kim Cattrall einer weiteren Serie an, die auf einem Kulthit basiert. Laut Deadline Hollywood wird die „Sex and the City“-Veteranin für den NBC-Streamingdienst Peacock in der Neuauflage von „Queer as Folk“ zu sehen sein.

    Demnach verkörpert Cattrall die wiederkehrende Rolle einer Südstaaten-Debütantin, die längst in der High Society angekommen ist und eine Schwäche für trockene Martinis hat. Allerdings entstammt sie einfachen Verhältnissen und hat ihre Zeit im Trailer Park nie vergessen. Zu den weiteren bislang bestätigten Hauptdarstellern des neuen „Queer as Folk“ gehören Ryan O’Connell, Jesse James Keitel, Candace Grace, Johnny Sibilly, Devin Way und Fin Argus.

    Entwickelt wird die Neuauflage von Stephen Dunn, der zuletzt für „Little America“ bei Apple TV+ und für das bekannte schwule Filmdrama „Closet Monster“ verantwortlich zeichnete. Dunn fungiert als Autor und Executive Producer.

    Auch „Years and Years“-Schöpfer Russell T Davies, der einst „Queer as Folk“ beim britischen Sender Channel 4 aus der Taufe hob, ist als Executive Producer an der neuen Serie beteiligt. Während das Original auf Channel 4 im Jahr 2000 mit einem Zweiteiler zu Ende ging, brachte es die US-Version von „Queer as Folk“ bis 2005 auf immerhin fünf Staffeln und 83 Episoden.

    Weltwelt bekannt wurde Kim Cattrall natürlich als Männer verschlingende Samantha Jones in „Sex and the City“. In der Fortsetzungsserie „And Just Like That…“, die im Dezember startet, ist sie allerdings nicht mehr mit dabei. Trekkies haben sie dagegen als verräterische Vulkanierin Lt. Valeris aus „Star Trek VI – Das unentdeckte Land“ in guter Erinnerung. Cattrall hatte in den 1980er Jahren ihren Durchbruch mit Filmen wie „Big Trouble in Little China“, „Mannequin“ und „Police Academy“. Zuletzt hatte sie Hauptrollen in der kanadischen Serie „Sensitive Skin“, im schwedischen Thriller „Modus – Der Mörder in uns“ und in der kurzlebigen FOX-Soap „Filthy Rich“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen