Julianne Nicholson („Criminal Intent“) für „Law & Order: True Crime“ verpflichtet

    Ex-Ermittlerin kehrt zum Franchise zurück

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 06.06.2017, 12:15 Uhr

    Julianne Nicholson in „Eyewitness“ – Bild: USA Network
    Julianne Nicholson in „Eyewitness“

    Als Detective Megan Wheeler ermittelte Julianne Nicholson drei Staffeln lang bei „Law & Order: Criminal Intent“. Nun kehrt die Schauspielerin zum Franchise zurück und wird in der kommen NBC-Serie „Law & Order True Crime“ eine der Hauptrollen übernehmen. Die erste Staffel des Spin-Offs, die acht Episoden umfassen wird, zeichnetet den realen Kriminalfall der Menendez-Brüder nach, der in den 1990er Jahren in den USA für Schlagzeilen sorgte.

    Lyle (Miles Gaston Villanueva) und Erik Menendez (Gus Halper) wurden 1996 zu lebenslanger Haft verurteilt, nachdem sie sieben Jahre zuvor ihre Eltern ermordet hatten. Zwei Verfahren liefen ins Leere, bevor die Verurteilung im dritten Anlauf zu Stande kam.

    Julianne Nicholson übernimmt die Rolle der Strafverteidigerin Jill Jansing, die an der Seite der Staranwältin Leslie Abramson (Edie Falco) für speziell für die Verteidigung von Lyle zuständig ist. Zuvor wurde auch bereits „Emergency Room“-Veteran Anthony Edwards als Richter Stanley Weisberg verpflichtet (fernsehserien.de berichtete). Showrunner der neuen Serie ist René Balcer, der „Criminal Intent“ mitkreierte und auch mehrere Jahre Showrunner der „Law & Order“-Originalserie und von „Law & Order: Los Angeles“ war.

    Nach ihrem Ausstieg aus „Criminal Intent“ war Julianne Nicholson als Staatsanwältin Esther Randolph in „Boardwalk Empire“ zu sehen. Daneben hatte sie feste Rollen in der SundanceTV-Serie „The Red Road“ und als Sheriff Helen Torrance in dem kurzlebigen Drama „Eyewitness“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen