„Good Girls Revolt“: Joy Bryant („Parenthood“) in neuem Amazon-Piloten

    Auch Chris Diamantopoulos in Retro-Projekt verpflichtet

    Bernd Krannich – 20.07.2015, 10:08 Uhr

    Joy Bryant als Jasmine in „Parenthood“

    Zwei weitere Neuzugänge hat der Serienpilot „Good Girls Revolt“ von Amazon Studios zu verzeichnen: Joy Bryant und Chris Diamantopoulos. Das Projekt ist im Jahr 1969 angesiedelt und erzählt die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte der weiblichen Angestellten eines der bekanntesten Magazine der damaligen Zeit, die berufliche Gleichberechtigung einfordern. Damals hatten sich die Mitarbeiterinnen von Newsweek dagegen aufgelehnt, dort nur niedere Arbeiten verrichten zu dürfen, nicht aber etwa als Autorinnen genutzt zu werden.

    Joy Bryant, die zuletzt sechs Jahre bei „Parenthood“ eine Hauptrolle hatte, porträtiert laut Deadline Hollywood die Bürgerrechtsaktivistin Eleanor Holmes Norton – die ist in der realen Welt Mitlgied des amerikanischen Repräsentantenhauses. Chris Diamantopoulus spielt laut TV Line den Herausgeber Osborn „Oz“ Elliott – in der Mitte seiner erfolgreichen, von 1961 bis 1976 dauernden Amtszeit. In einem Nachruf bezeichnete ihn die Los Angeles Times 2008 als „Architekt der modernen Newsweek“. Diamantopoulus hatte zuletzt größere Rollen bei „Silicon Valley“, „Episodes“ und „About a Boy“. In der achten Staffel von „24“ und bei „The Starter Wife – Alles auf Anfang“ (Miniserie und Serienfortsetzung) hatte er Hauptrollen.

    Zuvor verpflichtet worden waren Anna Camp und Genevieve Angelson (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen