„Godfather of Harlem“: Erster Trailer für Staffel 3 veröffentlicht

    Forest Whitaker meldet sich als Gangsterboss Bumpy Johnson zurück

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.11.2022, 11:28 Uhr

    „Godfather of Harlem“ startet in die dritte Staffel – Bild: Epix
    „Godfather of Harlem“ startet in die dritte Staffel

    Gangsterboss Bumpy Johnson startet für Epix schon bald in die dritte Staffel. Der US-Bezahlsender hat den 15. Januar als Starttermin für die neuen Folgen von „Godfather of Harlem“ bestätigt. Das Drama mit Forest Whitaker meldet sich in Staffel drei mit zehn neuen Episoden zurück, auf die ein neuer Teaser-Trailer nun einen ersten Blick gewährt.

    In Deutschland ist die Serie bei Disney+ und Magenta TV zu Hause. Einen Starttermin für Staffel drei gibt es hier allerdings noch nicht.

    Parallel zum Start der neuen Staffel am 15. Januar wird sich auch der US-Bezahlsender Epix in MGM+ umbenennen, um die Ausrichtung als Streaminganbieter des Traditionsstudios Metro-Goldwyn-Mayer stärker zu unterstreichen.

    „Godfather of Harlem“ erzählt die Geschichte von Bumpy Johnson (Whitaker), einer berüchtigten Figur des organisierten Verbrechens in den 1960er Jahren, der zu Beginn der Serie aus dem Gefängnis entlassen wurde und danach seine einstige Nachbarschaft kaum wiedererkennt.

    In den neuen Folgen geht der Kampf um die Kontrolle über Harlem weiter. Die stärkste Konkurrenz erhält Johnson durch die kubanische Mafia aus der Nachbarschaft Spanish Harlem. Durch die direkte Konfrontation mit diesen neuen Thronanwärtern geraten Bumpy, seine Familie und seine Gemeinde ins Kreuzfeuer kaltblütiger Profikiller, rivalisierender italienischer Banden und schließlich auch der CIA. So kommt es endgültig zum Zusammenstoß zwischen der kriminellen Unterwelt und der Bürgerrechtsbewegung in einer der turbulentesten Epochen der US-amerikanischen Geschichte.

    Dementsprechend wurde die Rolle des legendären Bürgerrechtlers Malcolm X für die dritte Staffel von „Godfather of Harlem“ zuletzt mit Jason Alan Carvell („Navy CIS: New Orleans“) neu besetzt (fernsehserien.de berichtete). Daneben gibt es ein Wiedersehen mit Vincent D’Onofrio („Criminal Intent“) als italienischer Mafioso Vincent Gigante sowie Ilfenesh Hadera (Bumpys Ehefrau Mayme Johnson), Lucy Fry (Vincents Tochter Stella Gigante), Antoinette Crowe-Legacy (Bumpys Tochter Elise Johnson) und „Breaking Bad“-Veteran Giancarlo Esposito als Kongressabgeordneter Adam Clayton Powell Jr.

    „Godfather of Harlem“ stammt von Chris Brancato („Narcos“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen