Ethan Hawke wird zum Bösewicht in „Moon Knight“

    Neue Marvel-Serie mit „Star Wars“-Veteran Oscar Isaac

    Ralf Döbele – 16.01.2021, 12:09 Uhr

    Ethan Hawke in „Before Midnight“

    Die Besetzung der neuen Marvel-Serie „Moon Knight“ wächst weiter und kann nun einen bemerkenswerten Neuzugang präsentieren. Ethan Hawke, bekannt durch Filme wie „Gattaca“ und „Before Sunrise“, wird in dem Format für Disney+ einen Bösewicht verkörpern. Dies berichtet das Branchenblatt The Hollywood Reporter.

    Welche Figur Hawke aber genau porträtieren wird, wurde zunächst nicht bekannt. Vielleicht aber doch Moon Knights Erzfeind Bushman? Bei dem handelt es sich um einen anderen Söldner, der sich in den Comics gegen den Superhelden wandte, nachdem er die Chance sah, sich ägyptisches Gold zu sichern.

    Ethan Hawke wurde erstmals Mitte der 1980er Jahre durch eine Hauptrolle in dem Sci-Fi-Film „Explorers – Ein fantastisches Abenteuer“ einem breiten Publikum bekannt. Es folgten Kino-Erfolge wie „Der Club der toten Dichter“, „Reality Bites – Voll das Leben“, „Lord of War – Händler des Todes“, „The Purge – Die Säuberung“ und die „Before“-Reihe an der Seite von Julie Delpy. Zuletzt stand er für die Vikinger-Saga „The Northman“ vor der Kamera. Für den Bildschirm kreierte Hawke zuletzt die Miniserie „The Good Lord Bird“.

    Die Figur Moon Knight, in der Serie verkörpert von „Star Wars“-Veteran Oscar Isaac, tauchte erstmals 1975 in den Marvel Comics auf und wurde seitdem immer wieder neu erzählt: einmal als früherer Marine, der zum Söldner wurde und dabei verschiedene Identitäten annahm, dann wieder als Sprachrohr des ägyptischen Gottes Khonshu. Zuletzt war er als geschäftlich solider Berater unterwegs. Über ihn verarbeiteten die Marvel-Macher mitunter auch die Auswirkungen multipler Persönlichkeiten, also einer dissoziativen Identitätsstörung.

    Welcher dieser Identitäten die Serien-Fassung von Moon Knight nun entsprechen wird, ist zunächst noch unklar. Zuvor wurde auch May Calamawy („Ramy“) für eine weitere Hauptrolle verpflichtet. Jeremy Slater als Autor, Produzent und Showrunner zeichnet für „Moon Knight“ verantwortlich. Inszeniert wird das Format von dem ägyptischen Regisseur Mohamed Diab („Clash“) sowie Justin Benson und Aaron Moorhead, die diese Aufgabe auch in den Indie-Horrorfilmen „The Endless“ und „Synchronic“ übernahmen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen