„Clarice“: „Schweigen der Lämmer“-Spin-Off landet bei Seven.One

    Deutsche Rechte an neuer US-Serie bei ProSiebenSat.1-Gruppe

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 12.02.2021, 13:18 Uhr

    Rebecca Breeds als „Clarice“ im neuen CBS-Trailer – Bild: CBS
    Rebecca Breeds als „Clarice“ im neuen CBS-Trailer

    In den USA hatte in der Nacht zum Freitag die Serie „Clarice“ ihre Weltpremiere. Scheinbar aus diesem Anlass haben die Produzenten nun veröffentlicht, wer sich die Rechte an der Serie in aller Welt gesichert hat. In Deutschland hat demnach die Seven.One Entertainment Group das Format eingekauft, das von CBS TV Studios und Rechtehalter MGM Television sowie Produktionsfirma Secret Hideout für den US-Sender CBS hergestellt wird. Wann und wo die Serie dann genau laufen wird, ist noch nicht bekannt.

    „Clarice“ schreibt die Geschichte von FBI-Agentin Clarice Starling fort, der Protagonistin aus dem Buch „The Silence of the Lambs“ von Thomas Harris. In dessen Filmadaption „Das Schweigen der Lämmer“ hatte Jodie Foster die Figur gespielt. Die Serie muss ohne Rechte an der illustren Figur des kannibalistischen Serienkillers Hannibal Lecter auskommen und widmet sich einerseits Clarice Starlings Trauma und andererseits auch dem sich ändernden Klima bei der Bundespolizei FBI – die in Zukunft nicht nur „weiße Männer“ beschäftigen will, sondern sich bewusst für weibliche Agenten wie auch Mitglieder der zahlreichen amerikanischen Bevölkerungsminderheiten öffnen will.

    Ein Jahr ist seit den Ereignissen um den Serienkiller „Buffalo Bill“ für Clarice Starling (dargestellt von Rebecca Breeds) vergangen, als sie 1993 endlich in den FBI-Dienst einsteigt. Die damaligen Ereignisse hängen ihr dabei immer noch nach – in einer Nebenrolle ist Buffalo Bill (hier dargestellt von Simon Northwood) dabei, die von Clarice vor ihm gerettete Catherine Martin (dargestellt von Marnee Carpenter) hat sogar eine Hauptrolle in „Clarice“. Zudem ist sie durch den Fall unfreiwillig zu einer Berühmtheit geworden.

    Clarice Starling steigt bei VICAP (dem Violent Criminal Apprehension Program) des FBI im Team von Paul Krendler (Michael Cudlitz; „Southland“, „The Walking Dead“) ein.

    Die weiteren Hauptdarsteller:

    Trailer zu „Clarice“ (englisch)

    Hinter der Serie steht Adaptions-Spezialist Alex Kurtzman („Sleepy Hollow“, „Hawaii Five-0“, Franchise-Chef für „Star Trek“ bei ViacomCBS) mit seiner Produktionspartnerin Jenny Lumet.

    Laut dem Informationsdienst tbivision haben sich daneben TF1 in Frankreich, RAI in Italien, Streaming-Dienst Stan in Australien, der nordische Streamingdienst Viaplay und More TV in Russland lokale Ausstrahlungsrechte an „Clarice“ gesichert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1984) am

      Ich freue mich auch schon sehr auf die Serie, weil sie sehr interessant klingt. Aber habe die leichte Befürchtung das sie die Serie schon nach wenigen Folgen absetzen. Immerhin sind sie bekannt dafür, wenn eine neue Serie nicht direkt die gewünschten Quoten haben, abgesetzt werden egal wie gut die Serie woanders läuft.
      • (geb. 1967) am

        Die Serie würde zu sat 1 gut passen!
        • am

          Bitte bitte NICHT bei ProSieben und Vox. Sonst werde ich die Serie NICHT schauen.
          • am

            vox geht schon mal nicht da diser nicht zur pro7 gruppe gehört :)

            sat 1 währe am besten finde ich zumindest
        • am

          Phuu besser als VOX da wäre nach Folge 1 sicher gleich wieder Schluß
          • am

            In Deutschland wird die Serie bei Joyn+ laufen
            • am

              solange die serie nicht bei Pro 7 landet

              (sondern sat 1 oder sixx)  bin ich auf die serie gespannt!!!

              weitere Meldungen