Chris Messina („The Mindy Project“) in FX-Comedy-Pilot

    Ari Graynor („I’m Dying Up Here“) in neuem Format des „Atlanta“-Autors

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.11.2019, 12:00 Uhr

    Chris Messina in „The Mindy Project“ – Bild: Hulu
    Chris Messina in „The Mindy Project“

    FX setzt auf einen neuen Comedy-Piloten mit „The Mindy Project“-Veteran Chris Messina und Ari Graynor („I’m Dying Up Here“) in den Hauptrollen. Das noch unbetitelte Format stammt laut Deadline Hollywood von Paul Simms, dem Executive Producer der beiden FX-Serien „Atlanta“ und „What We Do in the Shadows“.

    Im Zentrum der potentiellen Serie steht eine Familie, die versucht, eine technologische Krise zu überstehen, die im Land um sich greift. Chris Messina verkörpert den Anwalt Hunt, den Vater der Familie, während Ari Graynor die Mutter, die Personalchefin Rachel, verkörpert. Paul Simms entwickelt das Drehbuch zum Piloten selbst, während Jonathan Krisel („Portlandia“) im Regiestuhl Platz nimmt.

    Chris Messina war zuletzt als Dr. Danny Castellano in „The Mindy Project“ zu sehen sowie in der dritten Staffel des Thrillers „The Sinner“. Bekannt wurde Messina durch Filme wie „Verliebt in die Braut“ und „Julie & Julia“. Feste Rollen hatte er außerdem in „Six Feet Under“, „Damages – Im Netz der Macht“ und „The Newsroom“.

    Ari Graynor ist bekannt als Stand-up-Comedienne Cassie in der Showtime-Serie „I’m Dying Up Here“, die nach zwei Staffeln eingestellt wurde. Demnächst ist sie auch in dem Hulu-Format „Mrs. America“ neben Cate Blanchett zu sehen (fernsehserien.de berichtete). Weitere Rollen hatte Graynor als Rachel in „Fringe – Grenzfälle des FBI“ und als Meredith Davis in „Bad Teacher“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen