„C.S.I.“: Grant Show und Titus Welliver mit wichtigen Rollen (Spoiler!)

    Weitere Darsteller für die zwölfte Staffel

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 23.10.2011, 11:10 Uhr

    Grant Show – Bild: ABC
    Grant Show

    Zwei weitere Darsteller verstärken mit wiederkehrenden Rollen das Ensemble der aktuellen, zwölften „C.S.I.“-Staffel. Grant Show und Titus Welliver werden in mehreren Episoden zu sehen sein und spielen eine wichtige Rolle in Catherine Willows’ (Marg Helgenberger) Abschiedsstoryline, für welche die Macher auch bereits Annabeth Gish verpflichtet haben (fernsehserien.de berichtete).

    Grant Show verkörpert den FBI-Agenten McQuaid, den Partner von Agent Sac Pratt (Matt Lauria). Zuerst ärgert sich Catherine über sein Eingreifen in einen aktuellen Fall, dann beginnt es aber zwischen den beiden zu knistern. Show ist Serienfans vor allem als Jake Hanson aus „Melrose Place“ noch bestens in Erinnerung. Zuletzt hatte er außerdem Hauptrollen in „Swingtown“, dem Teen-Drama „Point Pleasant“, sowie der Sitcom „Accidentally on Purpose“.

    Die Figur, die Titus Welliver ab der Episode am 23. November verkörpert, verfolgt gegenüber „C.S.I.“-Team weniger freundliche Absichten. John ist ein arroganter und mächtiger Firmenchef, der einen Vertrag mit dem US-Militär abgeschlossen hat. Er gerät ins Visier der Ermittler immer Zusammenhang mit einem Waffendiebstahl. Möglicherweise ist es auch jener Fall, der schließlich zum Auftauchen der beiden FBI-Agenten McQuaid und Pratt führen wird.

    Titus Welliver verkörperte zuletzt den zwielichtigen Staatsanwalt Glenn Childs in „Good Wife“. Daneben hatte er wiederkehrende Rollen in „Sons of Anarchy“, „Lost“ und verkörperte Silas Adams in der HBO-Serie „Deadwood“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen