Bravo verkündet Casts zu „My So Called Wife“ und „True Fiction“

    Jaime Ray Newman, Brian Benben, Parker Young und mehr engagiert

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 24.11.2015, 17:00 Uhr

    Jaime Ray Newman als Sam Gordon in „Mind Games“ – Bild: ABC
    Jaime Ray Newman als Sam Gordon in „Mind Games“

    Der zu NBC Universal gehörende amerikanische Kabelsender Bravo investiert weiter in Eigenproduktionen und hat nun die Darsteller für seine nächsten beiden Drama-Piloten bekannt gegeben, „My So Called Wife“ und „True Fiction“, wie Deadline berichtet.

    My So Called Wife

    „My So Called Wife“ handelt von einer geschickten Heiratsschwindlerin, die Opfer beiderlei Geschlechts ausnimmt und anschließend durch Erpressung verhindert, dass ihr die Polizei auf die Fersen gejagt wird. Gerade, als sie sich in ihr jüngstes Opfer wirklich auch verliebt, nehmen drei ihrer Opfer die Suche nach ihr in die eigenen Hände.

    Inbar Lavi hat die Rolle der Betrügerin Maddie übernommen. Rob Heaps wurde als Ezra verpflichtet, das letzte Opfer, in das sie sich verliebte (fernsehserien.de berichtete).

    Parker Young („Suburgatory“) porträtiert den Football-Spieler Richard, Stephen Bishop ist der verwitwete Hedge-Fund-Manager Patrick – beide wurden Maddies Opfer.

    Brian Benben („Private Practice“) und Katherine LaNasa sind Helfer von Maddie, die unter verschiedenen Tarnnamen arbeiten.

    Adam Korson („Seed“) spielt Ezras Bruder Josh, Mark Harelik („Getting On – Fiese alte Knochen“) ist als Ezras Vater Arthur dabei, während Megan Park („The Secret Life of the American Teenager“) eine Freundin von Ezra darstellt, Gaby.

    True Fiction

    In „True Fiction“ leidet die frühere Bestseller-Autorin Clea Turner (Olivia Grant, „Indian Summers“) an Schreibschwäche – und das, wo sie mit ihrem nächsten Werk bereits enorm in Verzug ist. Ihr Ruhm als Autorin hat ihr mittlerweile eine Professur an einer renommierten Ostküsten-Uni eingebracht. Als einer ihrer besonders verhassten Studenten ihr ein geniales Manuskript übergibt und kurz darauf einen gewaltsamen Tod stirbt, steht sie vor der Wahl, das Werk als ihres auszugeben. Allerdings hat sie keine Ahnung, dass dieser Krimi parallel zu einer wahren Geschichte entstand … 

    Jaime Ray Newman („Wicked City“, „EUReKA – Die geheime Stadt“) ist als Kristina an Bord, Cleas ältere Schwester, die ihre Schwester schon länger ermutigt ihr Leben als „Star“ aufzugeben, da es sie doch nur unglücklich macht. Stephen Friedrich ist Parker Mortenson, der Student, der bei seinem Tod das brisante Manuskript hinterlässt. James Ransone („The Wire“, „Low Winter Sun“) untersucht als Detective Tom Wilson den Tod von Mortenson und entwickelt gleichzeitig eine besondere Beziehung zu Clea. Ana Coto ist eine Mitstudentin von Mortenson, hat mit diesem eine Vorgeschichte und hält mit ihrem Missfallen ihm gegenüber nicht hinter den Berg.

    James LeGros („Ally McBeal“, „Mercy“) porträtiert den stellvertretenden Dekan Dan Slavin, Chris Butler („King & Maxwell“) ist Cleas Lektor und Chelsea Zhang ist Unh-hwa, eine weitere Studentin von Clea.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen