„Anna Karenina“: eoTV holt Historienserie mit Nicola Pagett aus dem Archiv

    Auch „Mann von Interpol“ erstmals seit 1966 zurück im Fernsehen

    Ralf Döbele – 28.11.2020, 15:13 Uhr

    „Anna Karenina“ und „Mann von Interpol“ kehren bei eoTV ins Free-TV zurück

    eoTV holt pünktlich zu Weihnachten zwei Serienklassiker aus dem Archiv, die seit Jahrzehnten nicht mehr im deutschen Free-TV ausgestrahlt wurden. Die britische Serie „Anna Karenina“ aus dem Jahr 1977 startet mit den ersten beiden Folgen an Heiligabend ab 20:15 Uhr. Ab dem 27. Dezember ist dann auch der Klassiker „Mann von Interpol“ um 20:15 Uhr im Doppelpack zu sehen.

    „Anna Karenina“ umfasst zehn Episoden, die 1977 erstmals bei der BBC ausgestrahlt wurden. In Deutschland zeigte die ARD das Format, das letztmals 1988 im Ersten wiederholt wurde.

    In der Serie schlüpft Nicola Pagett in die legendäre Romanrolle von Leo Tolstoy. Im Russland des 19. Jahrhunderts ist Anna Karenina eine bildhübsche junge Frau, die von der Ehe mit ihrem deutlich älteren Ehemann Alexei Karenin (Eric Porter) gelangweilt ist. Allerdings verkehrt sie in den höheren Kreisen der Gesellschaft, wo sie schließlich Graf Wronskij (Stuart Wilson) kennenlernt, zu dem sie sich schnell hingezogen fühlt. Doch Anna will nicht ihr ganzes Leben aufs Spiel setzen, alleine aus Sorge um ihren Sohn. Als sie jedoch schwanger wird, droht ein gesellschaftlicher Skandal.

    „Mann von Interpol“ war sogar seit 1966 nicht mehr im deutschen Free-TV zu sehen. Damals hatte das ZDF das britische Format im Programm, wobei lediglich 13 der insgesamt 39 Folgen gezeigt wurden. eoTV zeigt nun auch diese Episoden. Im Zentrum der BBC-Serie steht Commander Anthony Burns (Richard Wyler), der im Auftrag von Interpol in ganz Europa unterwegs ist, um Verbrecher dingfest zu machen. Dabei ist er auf der Spur von Terroristen und Schmugglern, aber auch von Spionen.

    Der einzige Wermutstropfen: eoTV ist seit der Insolvenz im Sommer 2019 nicht mehr über Satellit oder Kabelnetze empfangbar (fernsehserien.de berichtete). Allerdings gibt es eine Abruf-Möglichkeit über die Website des Senders sowie einen entsprechenden Themenkanal bei Amazon Fire TV, AppleTV und die Xbox. Daneben besteht die Empfangsmöglichkeit über IPTV-Anbieter wie Telekom Entertain, Zattoo oder waipu.tv.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am melden

      Da man den Sender nur über den Amazon Firestick u.a. im Internet empfangen kann, besteht wohl keine Möglichkeit, die beiden Serien zu speichern.
      Habe den "Mann von Interpol" kürzlich die DVD's bei eBay günstig per Sofortkauf schicken lassen...
        hier antworten
      • (geb. 1989) am melden

        Vielen Dank, der Fehler wurde korrigiert. (DB)
          hier antworten
        • am melden

          Öhm, Magine gibt es seit fast 2 Jahren nicht mehr... 
          Stattdessen habt ihr die beste Plattform von allen vergessen, denn bei waipu.tv (gibt es übrigens schon seit 4 Jahren) gibt es den Sender auch noch.
          Und ich bezweifle dass die Serien später auf die Webseite gestellt werden, man bewirbt zwar noch die Mediathek die ist aber leer. 


          Das übrigens noch fiktionales bei eoTV gezeigt wird, ist ja ein Wunder. Man hat ja erst Anfang November kehraus mit fiktionalen Formaten gemacht und die durch Tierdokus von Planet und Autodokus von Motorvision TV ersetzt.... 
            hier antworten

          weitere Meldungen