Angriff auf „Let’s Dance“: „Das Duell um die Welt“ erstmals am Freitagabend

    ProSieben schickt Joko und Klaas ins Duell um die Quote

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 04.02.2021, 11:59 Uhr

    „Das Duell um die Welt“ mit Klaas Heufer-Umlauf (l.) und Joko Winterscheidt (r.) – Bild: ProSieben/Benedikt Müller
    „Das Duell um die Welt“ mit Klaas Heufer-Umlauf (l.) und Joko Winterscheidt (r.)

    Seit 2012 wird der globale Wettkampf zwischen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ausgetragen – und das normalerweise am Samstagabend. Doch für die bevorstehende Ausgabe von „Das Duell um die Welt“ weicht ProSieben vom üblichen Schema ab und platziert die Ausstrahlung am Freitag, 26. Februar um 20:15 Uhr. Ein Blick auf das Programm der Konkurrenz verrät: Der Münchner Sender wagt Das Duell um die Quote mit RTL, denn zur gleichen Zeit fällt der Startschuss zur neuen Staffel von „Let’s Dance“ mit der großen Kennenlernshow der Profitänzer und Promi-Kandidaten (fernsehserien.de berichtete).

    Bei der neuen Ausgabe vom „Duell um die Welt“ handelt es sich wieder um die Team-Edition, die 2018 eingeführt wurde. Joko und Klaas haben prominente Teams zusammengestellt, die an ihrer Stelle die Herausforderungen des Gegner-Teams in fernen Ländern antreten sollen. Im Team Joko geht es diesmal für Model Stefanie Giesinger in die Schweiz, während Sänger Axel „Aki“ Bosse auf einen besonderen „USA“-Trip geschickt wird. Für Team Klaas treten die Moderatoren Jan Köppen und Micky Beisenherz an, die beide nach Polen reisen, um sich dort jeweils einzeln zu behaupten. Welches Team beweist genügend Mut, Kraft und Willensstärke, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen?

    Auf die Herausforderungen für die Promis in fremden Ländern folgen wie gewohnt zusätzliche Duelle im Studio, in denen dann die Teamcaptains Joko und Klaas selbst gegeneinander um die Länderpunkte und schließlich um den begehrten Titel des Weltmeisters kämpfen. Als Moderatorin führt Jeannine Michaelsen durch den Abend. ProSieben betont, dass man die Reisen entweder vor Beginn der Pandemie produziert habe oder im Sommer 2020, als Reisen in Europa wieder möglich gewesen war.

    Die überdurchschnittlichen Einschaltquoten der vergangenen beiden Ausgaben haben ProSieben wohl motiviert, ins direkte Duell mit „Let’s Dance“ zu ziehen – vor allem, um der Kölner Konkurrenz ein paar Zuschauer aus der jungen Zielgruppe abzuluchsen. Die am 28. November und 5. Dezember 2020 gezeigten Folgen holten jeweils mehr als 16 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und Reichweiten von mehr als eineinhalb Millionen Zuschauern. Joko und Klaas gelang es, die parallel bei RTL gezeigte Castingshow „Das Supertalent“ in die Schranken zu weisen, die mit deutlich geringeren Zielgruppen-Marktanteilen das Nachsehen hatte (12,8 und 11,5 Prozent).

    Wer nicht genug von dem Entertainer-Duo bekommt, kann anschließend direkt dranbleiben, denn um 0:15 Uhr wiederholt ProSieben eine Folge von „Die beste Show der Welt“, so dass Joko und Klaas insgesamt fast acht Stunden am Stück zu sehen sein werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen