Alexander Ludwig („Vikings“) neben Stephen Amell in Wrestler-Drama

    Brüder streiten in „Heels“ um das Erbe des Vaters

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 17.09.2019, 14:12 Uhr

    Alexander Ludwig als Bjorn Lothbrok in „Vikings“ – Bild: History
    Alexander Ludwig als Bjorn Lothbrok in „Vikings“

    Stephen Amell („Arrow“) hat seinen Serienbruder für die nächste Hauptrolle gefunden: Alexander Ludwig. Der übernimmt in dem Wrestling-Drama „Heels“ von Starz die zweite Hauptrolle. Im Zentrum des Formats stehen zwei Brüder und Wrestler, die um das Erbe ihres Vaters ringen.

    Während Wrestling häufig mit großen Organisationen wie WWE assoziiert wird, gibt es auch abseits davon Menschen, die mit dieser Mischung aus Sport und Schauspiel dauerhaft ihren Lebensunterhalt verdienen – und sich Hoffnungen auf die große „Entertainment-Karriere“ machen.

    Zwei von ihnen sind die Brüder Jack (Amell) und Ace (Ludwig) Spade, die beide für DWA – das Unternehmen ihres Vaters – arbeiten, der kürzlich gestorben ist. Nun müssen beide eine gemeinsame Entscheidung finden, wer die Führung im Unternehmen erhält – und beide sind der Meinung, dass diese Aufgabe „natürlich“ ihm selbst zufällt.

    Eigentlich ist Jack ein hart arbeitender, aufrechter Mann, der im Ring aber den Bösewicht spielt. Bruder Ace hingegen darf den „Helden“ darstellen – und diese Beliebtheit strahlt auch auf das öffentliche Leben der kleinen Gemeinde Duffy in Georgia ab, wo DWA beheimatet ist. Der Heldenanspruch kollidiert allerdings mit Aces Unsicherheiten und seinen Dämonen, und verstärken diese. So kommt es bei ihm häufig zu emotionalen Ausbrüchen und impulsivem selbstzerstörerischen Verhalten. Im Ort vergibt man dem charmanten Riesen aber immer wieder schnell. Ace hätte das Zeug dazu, eine richtige, lukrative Karriere zu machen – aber eben nur, wenn er sich unter Kontrolle halten kann. Und das steht in Frage.

    Aktuell ist Alexander Ludwig noch in der Serie „Vikings“ zu sehen, deren Ende aber beschlossene Sache ist und wo die Produktion ausläuft. Bekannt wurde er mit der Rolle als Cato, einer der Hauptgegner von Katniss Everdeen in „Die Tribute von Panem: The Hunger Games“.

    Mike O’Malley („Shameless“) wird als Showrunner fungieren, während Michael J. Waldron („Loki“) das Drehbuch zum Piloten entwickelt. Lionsgate Television zeichnet als Produktionsstudio verantwortlich. Damit stehen die Chancen gut, dass die Serie in Deutschland beim Lionsgate-Streamer Starzplay landet. Für die erste Staffel wurden acht Folgen bestellt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen