Staffel 1, Folge 1–14

    • Staffel 1, Folge 1

      Der Inhaber eines Radiogeschäftes in Davis County im amerikanischen Bundesstaat New Mexico überrascht spät abends einen Eindringling in seinem Laden. Der Verbrecher verletzt den Kaufmann mit seinem Revolver tödlich und kann unerkannt flüchten. Vieles deutet darauf hin, dass der junge Indianer George Two Horses der Täter ist. Da er zudem kein Alibi besitzt, wird er verhaftet. Der alte Häuptling Ben Redearth sorgt dafür, dass der vermeintliche Mörder nach altem Brauch in einem rituellen Akt aus dem Stamm ausgestoßen wird. Der indianische Deputy Sheriff Nakia Parker hält George Two Shoes jedoch für unschuldig. Anders als sein Chef Sam Jericho glaubt er durchaus an die Geschichte mit dem Fuchs, die Two Horses ihm erzählt hat. Einem Fuchs zu begegnen, ist für einen Indianer nach alter Überlieferung ein warnendes Zeichen, jegliche Aktivität für den Rest des Tages zu unterlassen. Und Two Horses will an jenem Mordabend einem Fuchs begegnet sein. Der Indianer macht es Nakia allerdings nicht leicht, ihm zu helfen. (Text: Funk Uhr 22/1975, S. 40)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 05.06.1975 ARD
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 2

      Frank Newcombe ist mit sich und der Welt uneins. Schon geringfügige Anlässe lassen ihn explodieren. Als der Rancher Stevens an seinem Wagen einen Blechschaden verursacht, gerät der junge Mann darüber so in Wut, dass er Stevens zusammenschlägt. Hinterher flüchtet er, weil er glaubt, der Rancher sei tot. Tatsächlich ist Stevens so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus stirbt. Nakia, der indianische Deputy Sheriff in Davis County, bekommt von seinem Chef Sam Jericho den Auftrag, Newcombe festzunehmen. Als Nakia nach ihm sucht, trifft er jedoch nur Newcombes Frau und dessen todkranke Großmutter an. Die Spur des flüchtigen jungen Mannes fürht in die Berge. (Text: Funk Uhr 24/1975, S. 38)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 19.06.1975 ARD
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 3

      Ruby McKay bekommt ihren Sohn George kaum noch zu sehen, seit er Kitty, eine Tochter aus reichem Hause, geheiratet hat, denn die feine Familie hält ihn von ihr fern. Ruby hofft, ihn bei einer Party im Country-Club sprechen zu können. Aber entsetzt muss sie mit ansehen, wie ihr Sohn von einem Balkon stürzt und auf der Stelle tot ist. Für Ruby gibt es keinen Zweifel, dass George von seiner eigenen Frau ermordet worden ist. Sheriff Nakia Parker ist sich da weniger sicher. Es gibt mehrere Personen, die George hinabgestürzt haben könnten. Schon droht Gefahr: Auf den Deputy werden Anschläge verübt. (Text: Funk Uhr 30/1975, S. 36)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 31.07.1975 ARD
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 4
      1. Reviews/Kommentare
    • Staffel 1, Folge 5

      Nakia, der Indianersheriff, lernt Archie kennen, der sich unter falschem Namen in Davis County niederlassen will. Archies Vergangenheit weist einen dunklen Punkt auf: Er hat wegen Steuerhinterziehung, die er als Buchhalter für ein New Yorker Unterweltssyndikat begangen hat, im Gefängnis gesessen. Nakia ist bereit, Archie beim Start in ein neues Leben zu helfen. Aber werden die Gangster ihren abtrünnigen Geldexperten in Frieden lassen? (Text: Hörzu 36/1975, S. 54)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 11.09.1975 ARD
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 6

      Seit sich die Eltern des achtzehnjährigen Scott Britton getrennt haben, ist der Junge kontaktscheu und voller Hemmungen. Er leidet darunter, dass seine Mutter Helen trinkt. Eines Tages taucht ein früherer Bekannter seiner Mutter auf: Tom Lundy. Er ist auf Mrs. Brittons Geld aus und entführt zusammen mit seinen Komplizen Bob un Merle ihren Sohn Scott. Die Kidnapper verlangen 200.000 Dollar Lösegeld. Sie haben Scott irgendwo in der Wildnis versteckt. Deputy Sheriff Parker nimmt zu Pferd die Verfolgung auf und kann den Jungen mit Hilfe eines Tricks zunächst befreien. Aber dann machen die Gangster Jagd auf die beiden. (Text: Funk Uhr 26/1975, S. 36)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.07.1975 ARD
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 7

      Der junge Indianer Brennon Jones ist in einem Waisenhaus aufgewachsen. Deshalb kümmert sich Deputy-Sheriff Nakia besonders um ihn und freut sich, als Brennon einen Job als Chauffeur bei dem Geschäftsmann Carlyle bekommt. Mr. Carlyle will angeblich in Davis County ein Bergwerk errichten und lässt sich mit einem schnellen Wagen durch die Gegend fahren. Wegen Geschwindigkeitsüberschreitung bekommt sein Fahrer Ärger mit der Polizei. Nakia soll ihn ins Gewissen reden. Bei der Überprüfung von Brennons Arbeitgeber stellt er fest, dass sein Schützling sich auf ein riskantes Unternehmen eingelassen hat. (Text: Funk Uhr 32/1975, S.34)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 14.08.1975 ARD
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 8

      Als Deputy Sheriff Nakia Parker mit seinem Neffen Half Cup an seinem dienstfreien Tag angeln geht, trifft er einen gewissen Cal Terman, der auf verbotenem Gelände Schießübungen veranstaltet. Nakia beschlagnahmt das Gewehr. Hinterher erst stellt er fest, dass Terman ein entlassener Sträfling ist. Als der Sheriff ihn verhaften lassen will, hat Terman sich bereits abgesetzt. Anscheinend ist er nach Albuquerque gefahren, wo ein Volksfest stattfindet. Star der Veranstaltung ist der Sänger Sonny Streeter, ein Jugendfreund Nakias. Da Terman früher für Sonny gearbeitet und sich mit ihm überworfen hat, hält Nakia es für möglich, dass der ehemalige Sträfling sich rächen will. Nakia erhält die Reise-Erlaubnis für Albuquerque, um Sonny zu retten. (Text: Funk Uhr 34/1975, S. 36)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 28.08.1975 ARD
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 9
      1. Reviews/Kommentare
    • Staffel 1, Folge 10
      1. Reviews/Kommentare
    • Staffel 1, Folge 11

      Eines Abends gibt es Kracht in Jackies Bar. Deputy Sheriff Nakia Parker eilt mit seinem Kollegen Hubbel hin, um Frieden zu stiften. Unter den Streithähnen ist auch Glen Haywood, einer der drei Söhne des reichen Ranchers Matt Haywood. Nakia gelingt es nur mit einem kräftigen Schwinger, Glen zur Ruhe zu bringen. Am nächsten Morgen liegt der junge Mann tot in seinem Zimmer. Er starb an Gehirnblutung. Für Matt Haywood gibt es keinen Zweifel daran, dass Nakia seinen Sohn auf dem Gewissen hat. Nakia macht sich selber Vorwürfe, vielleicht zu hart zugeschlagen zu haben. Es sind aber noch andere Leute mit Glen aneinandergeraten, als Nakia die Bar schon verlassen hatte. (Text: Funk Uhr 28/1975, S. 34)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.07.1975 ARD
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 1, Folge 12
      1. Reviews/Kommentare
    • Staffel 1, Folge 13
      1. Reviews/Kommentare
    • Staffel 1, Folge 14
      1. Reviews/Kommentare

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Nakia, der Indianersheriff im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …