Maischberger

    Kommentare 1–10 von 80weiter

    • am melden

      Was in Ihrer Sendung über Hartz 4 überhaupt nicht zur Sprache gekommen ist, ist der Missbrauch von Geldern des Jobcenters für kriminelle Bildungsveranstaltungen . In Frankfurt am Main wurde eine Ausbildung zur Frachtabwicklung an Flughäfen angeboten, bei der eine 5 wöchige Schulung und ein anschliesendes Praktikum bei einer der vielen Aviation Firmen mit versprochener Arbeitsplatzgarantie angeboten, bei der die Firma, die den Praktikanten beschäftigte, 1000.- Euro pro Monat vom Jobcenter erhielt. Und am Ende wurde kein einziger in den Job übernommen. Das war eindeutiger Betrug und Verschleuderung staatlicher Gelder. Eigentlich ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Für mich ist das Jobcenter eine Mafia. Was eine Mitarbeiterin noch nicht einmal bestritt, sonder bestätigte, dass dieser Klüngel bis in die Gewerkschaften und der untersten Ebenen der Volksparteien reicht und mehr oder weniger ein offenes Geheimnis darstellt.

      Vielleicht recherchieren Sie mal über derartige Menschen verachtenden Machenschaften, denn dieser ganze Verein interessiert sich nicht für den einzelnen Menschen, sondern bedienen immer nur die gerader stattfindenden Bildungsveranstaltungen, den Speckgürtel um die Arbeitsagentur bzw. dem Jobcenter.
      • (geb. 1985) am melden

        Mensch. Das interessiert die doch gar nicht. Ich habe so etwas schon so oft von so vielen Menschen gehört. Leider tut sich da nichts. Versuchen Sie sich mal zu beschweren, Sie werden ausgelacht. Es gibt eine ganze Asyl-und Sozialindustrie. Es gibt nicht genug Stellenangebote. Das heisst diese Weiterbildungen und Maßnahmen sind oft sinnlos. Aber in diesen Maßnahmen und Weiterbildungen wird den Leuten eingeredet, dass sie sich nicht um Arbeit bemühen. 
      hier antworten
    • am melden

      Zur Sendung Maischberger 17.10.2018, die nicht "Watschen für die Volksparteien" titulieren sollte, sondern: "Seehofer - der bayerische Angriff auf Preußens Gloria." Dass sich die Bayern in Berlin trauen, eine laute Stimme zu erheben, ist für die Moderatorin ein Fall fürs Kabarett. Seehofer sei nur in humoresker Verulkung zu debattieren, befeuert die öffentlich-rechtlich bezahlte Dame im polemisch rhetorischen Fragestil die an sich witzlose politische Eindimensionalität ihres Gastes Florian Schroeder. Ungewollt outet dessen zynisch clowneske Manier die Trivialität monoperspektivischer Gedankengänge, denen sich die Talk-Runde bedient. Mit gewichtiger Miene und linkem Gemüt wird leichten Herzens Mathematik zur Wahl analytischen Ungleichung: Die Wähler lehnen die CSU-Politik ab, soll deren Abwanderung zu den Grünen zeigen. Die Bayern seien weiter als die CSU. Nun hat aber eine Gleichung zwei Seiten: Ja, die Bayern sind weiter als die CSU, nämlich zum einen weiter konservativ (Freie Wähler) und zum anderen weiter rechts gerückt (AfD), als es die CSU jemals war. Der Beweis liegt in der doppelt so hohen Abwanderung an das rechte Parteienspektrum als an die Grünen; jedenfalls wenn man Zahlen sprechen lässt und nicht Selbstsuggestion in homogener Wohlfühlabsicht.
      Nur einer störte die traute Runde, der Amthor. Ihm wurde eine bloße Statistenrolle zugeschrieben, die da hieß: politisch offener Diskurs.
        hier antworten
      • (geb. 1961) am melden

        Hallo,
        ich finde es witzig das Personen wie Herr Hannes Jaenicke und Herr Ranga Yogeshwar die im Jahr tausende von Flugmeilen (wie viel CO2 das wohl ist) in der Weltgeschichte umher fliegen uns etwas über Umwelt erzählen wollen und uns zur Mäßigung drängen. Sind wir wieder soweit das einige Personen oder Berufsgruppen wieder GLEICHER (besser) sind als andere? Das gilt doch wieder nur für den verantwortungsvollen Bürger der über Jahre schon seine Pflicht, z.B. Mülltrennung/ Enteignung ihres KFZ/Vermeidung von CO2 Ausstoßes, erfüllt das gilt leider nicht für unsere Wissenschaftler, Journalisten, Politiker, Umweltverbänden, Lobbyisten und Kulturschaffenden. Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein ich hoffe euch kommt das bekannt vor oder mangelt es wieder mal an eurer Selbstkritik und es sind nur die anderen schuld. Ich hoffe ich bekomme Antwort von euch was ich leider nicht glaube weil ich nicht so gleich bin wie Ihr und leider nur ein normaler Bürger bin.
        Ps : bin kein AFD Mitglied oder ein Faschist habe einen Migrationshintergrund und bin auch kein Erdogan Anhänger und möchte nicht gleich in eine Richtung abgeschoben werden deshalb schreibe ich das nun dazu, geht leider in letzter Zeit nicht anderst. Bin nur der RATIO verpflichtet und das wünsche ich mir von den Medien die wir finanzieren, was auch gut so ist, auch.
        Mit besten Grüßen
          hier antworten
        • am melden

          Hallo Frau Maischberger,

          ich habe Ihre Sendung am 11.04.2018 zur " Inneren Sicherheit" verfolgt und bin immer wieder verwundert, dass Sie naxch wie vor Herrn Baum einladen. Dessen Ansichten und Meinungen entsprechen schon lange nicht me Mfcccöglicherweise hMöglicherweise r der Wirklichkeit.
            hier antworten
          • am melden

            Das Hintergrundsbild vom 12.3.16 einer sich verabschiedenden, kopfgesengt weggehenden Kanzlerin einen Abend vor den Landtagswahlen ist völlig überflüssig und unverschämt. Es ist Wasser auf die Mühlen der AFD, kaum zu verstehen, sich so zu verkaufen.
              hier antworten
            • (geb. 1964) am melden

              zur Sendung vom 28.-29.11.15
              Diese unselige Diskussion zum Islam und wie man einen grundgesetzkonformen in Deutschland fördern könnte, ist doch der blanke Irrsinn. Wir sind ein säkulares Land!! Auch wenn dies leider immer noch oft vermischt wird, wenn zum Beispiel Politiker auf die Bibel schwören.
              Insoweit sollte endlich wieder das Zeitalter der Aufklärung Fortsetzung finden! Die einen Glauben an Sterndeuterei, die anderen an heilige Missionen, im fanatischen Sinne sind sie einfach krank! Psychisch gestört! Vielleicht sollte man hier Ansätze finden und nicht verbreiten, dass man „wissenschaftliche“ islamische Lehrer ausbilden will, die dann ein Islamprodukt anbieten, welches sozialrechtlich akzeptabel wäre… Das kann nicht funktionieren, interessiert die Fanatiker ein Scheiß und wird nicht zu einer Lösung führen. Es ist auch nicht nur der Islam sondern polnische, amerikanische Strömungen im Christentum können genauso gut Entsetzen hervorrufen, auch wenn die Auswirkungen im Moment nicht so problematisch erscheinen. Aber ein gottgesalbter Gotteskrieger George Bush ist zum Massenmörder an völlig Unschuldigen geworden und auch ein Herr Obama- Friedensnobelpreisträger!!! ist ihm nachgefolgt.
              Solange hier nicht mit gleichem Maß gemessen wird, der ewig geführte Wirtschaftskrieg des Kapitals gegen die Ärmsten der Welt auf allen Kontinenten tobt, sind unsere hehren Demokratiebeschwörungen Makulatur, Unglaubwürdigkeit und kaum als Vorbild dienend.
                hier antworten
              • (geb. 1962) am melden

                eine griechisch deutsche Polizistin,
                endlich jemand der die Wahrheit anspricht, wenn alle Deutschen wüssten was so passiert in Deutschland, dann würde schon lange die politische Lage gekippt sein.
                Schön reden hilft keinen weiter!!!
                Hoffe nur das die Politik auch solche Sicherheitsfragen in Zukunft mehr berücksichtigt.
                Danke der Polizistin für Ihre aufrichtige Meinung. Sie weiß was sie uns erzählt, was sonst verschwiegen wird.
                • (geb. 1985) am melden

                  so ein Schwachsinn. Diese Polizistin hat eine Meinung. Das ist ihre Meinung und diese muss nicht stimmen. Es gibt viele Migranten wie mich, die sich als Deutsche betrachten aber von der Gesellschaft diskriminiert werden. Diese Dame jedoch tut so hätte Kriminalität per se was mit Herkunft zu tun. Wenn man dunkelhaarige 4xso oft kontrolliert wie blonde dann kriegt man auch mehr migranten die kriminell sind. 
                hier antworten
              • am melden

                Three Striks and u are out.
                  hier antworten
                • (geb. 1952) am melden

                  Blöde Propaganda Sendung unter Zuhilfenahme eines Psychose nahen Filmschaffenden und ihm zu argumentierenden
                  Damen Fanclub. Argumente wurden weg "gegackert" durcheinandergeredet. Redezeit tendenziös verteilt.
                  Nein Danke Frau Maischberger!
                  Disqualifiziert
                    hier antworten
                  • am melden

                    Die Arroganz und das Verhalten von Frau Krone-Schmalz in der Sendung Maischberger ist wirklich kaum zu ertragen.
                    Unverständlich warum sie zu Talk Shows überhaupt eingeladen wird. Ihre stupiden Thesen sind wohl ausreichend bekannt. Es wäre wirklich wohltuend gewesen, wenn Sie, wie während der Sendung angedroht, vorzeitig gegangen wären. Es hätte der Diskussion wirklich gut getan. Dank ihrem Verhalten war das Niveau der Sendung tatsächlich erschreckend.
                    • (geb. 1946) am melden

                      Ich kann diesem Kommentar nur beipflichten. In einer Talkrunde erwartet man sicher unterschiedliche Meinungen, aber sie sollten nicht Fakten und die Realität einfach ausblenden. So eine Meinung wie Frau Krone-Schmalz kann man eigentlich nur haben, wenn man die eigene Intelligenz durch den Wunsch nach Verkaufserfolg seines Buches ersetzt. Eine Meinungsbildung beim Zuschauer wird durch solche Gäste unmöglich und die Sendung wertlos.
                    hier antworten

                  Erinnerungs-Service per E-Mail

                  Wir informieren Sie kostenlos, wenn Maischberger im Fernsehen läuft.

                  Auch interessant …