Kommissarin Lund

    Staffel 1, Folge 1–20weiter

    • Staffel 1 (55 Min.)
      Bild: ORF2
      Teil 1 (Staffel 1) – © ORF2

      Am letzten Arbeitstag von Kommissarin Sarah Lund bei der Kopenhagener Mordkommission, kurz vor dem Umzug zu ihrem Lebensgefährten nach Schweden, geht die Meldung ein, dass auf freiem Feld blutverschmierte Frauenkleidung und ein Ausweis gefunden wurden. Auf die Bitte ihres Vorgesetzten hin kümmert sich Sarah Lund um die Angelegenheit, der niemand große Bedeutung beimisst. Lund soll mit ihrem Nachfolger Jan Meyer zusammenarbeiten, wobei sich schnell herausstellt, dass beide sehr unterschiedliche Auffassungen über das Führen einer Untersuchung haben. Der gefundene Ausweis führt die Kommissare zu Theis und Pernille Birk Larsen, die ein kleines Umzugsunternehmen führen. Es stellt sich heraus, dass ihre 19-jährige Tochter Nanna seit einer Party in der Schule verschwunden ist. Ihren Eltern hatte Nanna erzählt, dass sie bei ihrer Freundin Lisa übernachten wolle. Sarah und Jan beginnen mit den Ermittlungen im schulischen Umfeld. Doch Lisa weiß nichts davon, dass Nanna bei ihr übernachten wollte, und auch Nannas Ex-Freund Oliver weiß angeblich von nichts. Dann wird die Leiche der jungen Frau aufgefunden, im Kofferraum eines im Fluss versenkten Wagens. Es stellt sich heraus, dass Nanna schwer misshandelt und vergewaltigt wurde. Das Verschwinden der jungen Frau aus der Schule und ihr Schicksal hat auch Auswirkungen auf den Politiker Troels Hartmann, Schuldezernent von Kopenhagen und vielversprechender Kandidat für den Posten des Oberbürgermeisters. Er muss sich mitten in der Wahlkampagne mit dem Fall auseinander setzen, den sein Konkurrent, der bisherige Oberbürgermeister Poul Bremer, benutzt, um Troels’ Image zu schädigen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.09.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 07.01.2007 DR1
    • Staffel 1 (55 Min.)
      Bild: arte
      Teil 2 (Staffel 1) – © arte

      Für Theis und Pernille Birk Larsen ist der schlimmste Alptraum aller Eltern wahr geworden: Ihre 19-jährige Tochter Nanna wurde misshandelt, vergewaltigt und ermordet. Kommissarin Sarah Lund verschiebt ihren Umzug nach Schweden, denn sie kann und will den Fall nicht einfach ihrem Nachfolger Jan Meyer überlassen. Noch hat Sarahs Lebensgefährte Bengt Verständnis dafür, obwohl er sich in Schweden jetzt ganz allein um den Ausbau ihres Hauses kümmern muss. Jan Meyer, ein Neuling in der Mordkommission, verspricht Nannas Vater, den Mörder zu fassen. Die Ermittler finden heraus, dass der Wagen, in dem Nannas Leiche gefunden wurde, von Troels Hartmanns Wahlkampfbüro angemietet wurde. Hartmann ist Schuldezernent und vielversprechender Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl. Der Wagen wurde zuletzt von John Lynge, einem freiwilligen Helfer, gefahren, der, wie sich herausstellt, mehrfach vorbestraft ist. Auch wenn Lunds vorlauter und draufgängerischer Kollege und die eher umsichtige Sarah in ihren Methoden uneins sind, gelingt es ihnen doch, sich zusammenzuraufen und den Verdächtigen gemeinsam ausfindig zu machen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.09.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 14.01.2007 DR1
    • Staffel 1 (55 Min.)
      Bild: ZDF
      Teil 3 (Staffel 1) – © ZDF

      Auf der Suche nach John Lynge, dem Fahrer des Wagens, in dem Nannas Leiche gefunden wurde, wird Lunds Kommissarkollege Jan Meyer vom Jagdfieber gepackt. Er will den Verdächtigen selbst stellen und nicht auf Verstärkung warten. Mit seinem Verhalten bringt er die ganze Untersuchung in Gefahr. Inzwischen gerät der Kandidat für das Oberbürgermeisteramt, Troels Hartmann, in immer größere Schwierigkeiten. Er und seine politische Beraterin Rie müssen feststellen, dass vertrauliche Informationen aus ihrem Büro nach außen dringen. Ist die undichte Stelle im Umfeld der Polizei oder in Troels eigener Truppe zu finden? Jedenfalls unterstellen ihm seine politischen Gegner jetzt, dass er einen Mörder schütze. Im Wahlkampfbüro herrscht äußerste Anspannung, da alle spüren, dass Troels Karriere und das Ansehen der Partei auf dem Spiel stehen. Mittlerweile liegen eindeutige Beweise dafür vor, dass Nanna Birk Larsen zwar mit dem Wagen des Wahlbüros die Halloweenparty der Schule verließ, John Lynge aber nicht der Fahrer war. Jetzt geraten zwei Schüler des Gymnasiums, Jeppe Hald und Oliver Schandorff, ins Visier der Ermittler. Wie mehrere Aussagen bestätigen, hatte Oliver, Nannas Ex-Freund, auf der Party eine heftige Auseinandersetzung mit ihr. Bei einer erneuten Durchsuchung findet Jan Meyer im Keller der Schule schließlich einen versteckten Raum, der ganz offensichtlich nicht schulischen Zwecken diente. (Text: ZDFneo)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.09.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 21.01.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: arte
      Teil 4 (Staffel 1) – © arte

      Im Kellerraum der Schule findet die Spurensicherung der Kopenhagener Polizei nicht nur Spuren aller möglichen Drogen, sondern auch Sperma, Blut und den Hexenhut, den das Mordopfer Nanna Birk Larsen auf der Halloweenparty am Abend ihre Verschwindens getragen hat. Immer mehr Verdachtsmomente deuten auf Nannas früheren Freund Oliver und seinen Kumpel Jeppe hin. Der Pathologe informiert Kommissarin Sarah Lund über weitere erschreckende Erkenntnisse. Seiner Meinung nach ist der Mörder so zielgerichtet und systematisch vorgegangen, dass man einen Wiederholungstäter vermuten müsse. Sarah beginnt, an der Schuld der beiden jungen Männer zu zweifeln. Aber dann findet Jan Meyer in der Wohnung von Oliver und Jeppe ein Video, das mit dem Handy während der Party aufgenommen wurde. Die Gesichter auf dem Video sind nur schwer zu erkennen, deutlich zu sehen ist aber ein Pärchen beim Sex, aufgenommen in den Kellerräumen der Schule. Es spricht vieles dafür, dass es sich bei dem Mädchen auf dem Video um die ermordete Nanna Birk Larsen handelt. Am Freitag, 4. Februar 2011, 23.15 Uhr, zeigt ZDFneo den fünften Teil ‚Kommissarin Lund – Das Verbrechen‘. (Text: ZDFneo)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.09.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 28.01.2007 DR1
    • Staffel 1 (55 Min.)
      Bild: ORF2
      Teil 5 (Staffel 1) – © ORF2

      Inzwischen weitet sich die Tätersuche in der Schule von den Schülern auf die Lehrerschaft aus. Ein Lehrer der ermordeten Nanna rückt durch den Hinweis eines anderen Kollegen ins Zentrum der Ermittlungen. Kommissarin Sarah Lund lässt sich von ihrer Untersuchung so vereinnahmen, dass ihr Sohn Mark ihr vorwirft, sie kümmere sich nur noch um Leichen. Troels Hartmann glaubt, dass er die undichte Stelle in seinem Büro gefunden hat. Tief enttäuscht entlässt er seinen engen Mitarbeiter und Leiter der Wahlkampagne Morten Weber. Theis Birk Larsen zerbricht fast an seinem Kummer, während seine Frau Pernille ihren eigenen Weg findet, damit umzugehen. Vagn, Theis’ bester Freund und Mitarbeiter in der Umzugsfirma, bietet den beiden seine Hilfe an. Er besitzt Kontakte, um an detaillierte Informationen über die Untersuchung der Polizei heranzukommen und verrät Theis, dass einer von Nannas Lehrern unter Verdacht steht. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.09.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 04.02.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: arte
      Teil 6 (Staffel 1) – © arte

      Kommissarin Sarah Lund und ihr Kollege Jan Meyer ermitteln weiter gegen den Lehrer Rama, obwohl seine schwangere Frau ihm ein Alibi gibt. Doch Sarah findet in der Wohnung des Paares Dinge, die ihren Verdacht erhärten. Dann stellt sich heraus, dass es zwischen dem Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters, Troels Hartmann, und Rama eine direkte Verbindung gibt: und zwar unterstützt Hartmann für seinen Wahlkampf das integrative Unterrichtsmodell, welches Rama als Ausländer repräsentativ verkörpert. Die Suche spitzt sich zu … Das Begräbnis der ermordeten Nanna steht bevor. Ihre Mutter Pernille versucht, sich mit ihrem Kummer auseinander zu setzen, während Nannas Vater Theis völlig in seiner Verzweiflung versinkt. Als er herausbekommt, dass Ramas Alibi geplatzt ist, bittet er den Lehrer, ihn im Anschluss an die Trauerfeier für seine Tochter nach Hause zu bringen. Kommissarin Lund erfährt, dass Theis vor Jahren verdächtigt wurde, einen Drogendealer erschlagen zu haben. Sie befürchtet, dass Theis Selbstjustiz üben will. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.09.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 11.02.2007 DR1
    • Staffel 1 (55 Min.)
      Bild: ZDF
      Teil 7 (Staffel 1) – © ZDF

      Gerade als Kommissar Jan Meyer glaubt, endlich allein für die Ermittlungen zuständig zu sein, kommt seine Kollegin Sarah Lund zurück. Jan kann es kaum fassen, aber Sarah hat tatsächlich das Flugzeug nach Schweden in letzter Minute verlassen, um weiter am Fall Nanna Birk Larsen zu arbeiten. Sarah ist in tiefer Sorge, da Theis und Rama verschwunden sind. Theis hatte schon vorher Mühe, sein Temperament und seine Aggressionen unter Kontrolle zu halten – jetzt, wo sich die Beweislage gegen Rama verdichtet, wird er zu einer Zeitbombe. Troels Hartmann, aussichtsreicher Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters, sitzt zwischen allen Stühlen. Amtsinhaber Poul Bremer kämpft mit harten Bandagen um seinen Posten und beschuldigt in einer Fernsehdiskussion Troels, dass er in seinem Integrationsprojekt einen Repräsentanten dulde, der des Mordes verdächtig sei. Auch von der Presse wird der Lehrer Rama schon als Täter ausgerufen. Auf Wunsch seiner Parteioberen soll Troels ihn vom Schuldienst suspendieren. Troels steckt im Zwiespalt zwischen seinen politischen Beratern und seinen eigenen moralischen Werten. Obwohl der Druck auf ihn immer stärker wird, weigert er sich, die Suspendierung auszusprechen, solange keine konkreten Beweise vorliegen, was zu heftigen Auseinandersetzungen in der eigenen Partei führt. Inzwischen verstrickt sich Rama in den Verhören mit Jan Meyer und Sarah Lund in eine immer unwahrscheinlicher klingende Geschichte, doch nirgends lassen sich konkrete Beweise gegen ihn finden – bis ein Nachbar behauptet, er hätte Rama in der Nacht von Nannas Verschwinden beobachtet, wie er schwere Müllsäcke herumgeschleppt habe. (Text: ZDFneo)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 05.10.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 18.02.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: arte
      Teil 8 (Staffel 1) – © arte

      Mit der Hilfe von Ramas Vater, eines Imams, der seinen Sohn allerdings verstoßen hat, finden Kommissarin Sarah Lund und ihr Kollege Jan Meyer das Versteck Ramas. Es ist eine Garage, und hier entdecken sie weitere Indizien, die den Verdacht gegen Rama erhärten. Sarah informiert Theis und Pernille über ihren Verdacht und auch darüber, dass ihrer Meinung nach Rama und Nanna ein Verhältnis hatten. Sie glaubt, dass der Fall seiner Lösung nahe ist. Die Fraktion des Oberbürgermeisterkandidaten Troels Hartmann ist extrem verärgert darüber, wie er mit dem „Fall Rama“ umgeht, und stellt ihm ein Ultimatum. Er soll entweder zurücktreten oder man werde ein Misstrauensvotum gegen ihn aussprechen. Doch Troels will auf keinen Fall klein beigeben, und dass die Polizei Rama wieder gehen lassen muss, weil die Beweise gegen ihn nicht ausreichen, bestärkt ihn in seiner Haltung. Pernille ist fassungslos: Als sie ihre kleinen Söhne morgens zur Schule bringt, sieht sie Rama, der zum Unterricht geht, als wäre nichts geschehen. Als sie ihrem Mann Theis davon erzählt, bringt das für ihn das Fass zum Überlaufen. Inzwischen haben Jan und Sarah tatsächlich Ramas „Helfer“ aufgestöbert, und was bei dessen Verhör herauskommt, lässt alle ihre Hoffnungen auf eine rasche Lösung des Falls platzen … (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 05.10.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 25.02.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: ZDF
      Teil 9 (Staffel 1) – © ZDF

      Der Vater der ermordeten Schülerin Nanna, Theis, bittet seinen Mitarbeiter und Freund Vagn um Hilfe. Er hält den Lehrer Rama für den Mörder seiner Tochter. Rama wird von den beiden gekidnappt und in eine alte Lagerhalle verschleppt. Tief enttäuscht vom schleppenden Fortschreiten der polizeilichen Ermittlungen will Theis den Mord an seiner Tochter rächen. Er ahnt nicht, in welche Schwierigkeiten er sich und seine Familie mit diesem Akt der Selbstjustiz bringt. Kommissarin Sarah Lund und ihr Kollege Jan Meyer sind ihm auf der Spur und hoffen, Theis vor einem Fehler bewahren zu können; denn Rama ist inzwischen von einer anderen Schülerin entlastet worden. In der Fraktion des Oberbürgermeisterkandidaten Troels Hartmann geht es drunter und drüber: Zwei Widersacher versuchen die Situation für sich zu nutzen und wollen ihn zum Rücktritt zwingen. Als sich jedoch herausstellt, dass Rama unschuldig ist, wendet sich das Blatt. Hartmann nutzt die Gunst der Stunde, um in seiner Fraktion aufzuräumen. Theis’ Frau Pernille ist vorerst auf sich alleine gestellt und mit der ganzen Situation überfordert. Als ihr dann auch noch die Bank im Nacken sitzt, verliert sie die Hoffnung. Der Druck bei den Ermittlungsarbeiten wächst. Sarah und Jan läuft die Zeit davon und sie bekommen von ihrem Vorgesetzten ein Ultimatum gestellt: In 24 Stunden müssen sie neue Fakten vorlegen oder der Fall wird ihnen entzogen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 12.10.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 04.03.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: arte
      Teil 10 (Staffel 1) – © arte

      Nanna hatte einen älteren Liebhaber und bekam große Geldgeschenke von ihm. Nannas Mutter Pernille erfährt, dass ihr Mann Theis davon wusste und Nanna dazu drängte, die Affäre zu beenden. Pernille wird klar, warum die beiden vor Nannas Tod häufiger Streit hatten. Die politischen Allianzpläne des Oberbürgermeisterkandidaten Troels Hartmann geraten ins Stocken, jetzt scheint ihm jedes Mittel recht zu sein. Sarah machen neben den Ermittlungsarbeiten auch noch Beziehungsprobleme zu schaffen, doch der Mordfall Birk Larsen drängt alles andere in den Hintergrund. Nanna Birk Larsen war in ihrer Todesnacht offensichtlich mit einem Taxi unterwegs. Ein Fahrer erinnert sich, das Mädchen gefahren zu haben. Während dieser Fahrt hätten sie einen kurzen Stopp am Hinterausgang des Rathauses eingelegt. Sarah und Jan vermuten, dass sie dort ihren Mörder getroffen hat und die Spur somit ins Rathaus führt. Jan stellt bei seinen Ermittlungen fest, dass Beweismittel manipuliert wurden. Er hat seinen Vorgesetzten Buchard im Verdacht. Aber warum sollte dieser die Ermittlungen behindern? Wollte er jemanden decken? (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 12.10.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 11.03.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: ZDF
      Teil 11 (Staffel 1) – © ZDF

      Seit Nannas Mutter Pernille weiß, dass ihre Schwester und ihr Mann Theis ihr verschwiegen haben, dass Nanna in einem Nachtclub arbeitete, vertraut sie den beiden nicht mehr. Sie will ihre Schwester nicht mehr sehen, und das Verhältnis zu Theis ist extrem gespannt. Die Polizei findet heraus, dass Nanna Birk Larsen den Schlüssel zu einer Wohnung hatte, die der Partei von Troels Hartmann gehört. In dieser Wohnung wurde sie misshandelt und vergewaltigt. Troels gibt zu, dass er an dem fraglichen Abend in der Wohnung war, um in Ruhe an einer Rede zu schreiben. Er sei aber gegen elf Uhr zu seiner Freundin Rie Skovgaard gegangen. Nachdem sich herausstellt, dass Troels an diesem Abend auch den Wagen fuhr, in dem Nanna tot aufgefunden wurde, wird die Luft für ihn sehr dünn. Aber Rie bestätigt sein Alibi. Sie hätten die Nacht zusammen verbracht und seien am nächsten Tag gemeinsam in einem Konferenzzentrum gewesen, um Sponsoren und Wirtschaftsleute zu treffen. Doch dann findet die Polizei heraus, dass Troels unter dem Alias-Namen „Faust“ ein Profil bei einem Dating-Portal hatte und dass „Faust“ auch mit Nanna Birk Larsen im Kontakt stand … (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 26.10.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 23.09.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)

      Seit sie die E-Mail-Korrespondenz zwischen „Faust“ und der ermordeten Nanna Birk Larsen gefunden haben, ist der Schulsenator und Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters Troels Hartmann alias „Faust“ für Sarah Lund und Jan Meyer der Hauptverdächtige. Allerdings bestreitet Troels vehement, die fraglichen E-Mails geschrieben zu haben: Jemand müsse sein Passwort und sein Profil benutzt haben, um Nanna zu kontaktieren. Troels Freundin Rie ist sauer wegen der Dating-Geschichte, auch wenn Troels ihr versichert, dass er damit aufgehört habe, als sie sich kennenlernten. Nannas Mutter Pernille und ihr Mann Theis werden von einer Mitarbeiterin der Sozialbehörden in eine Trauergruppe geschickt: Sie sollen lernen, mit dem Verlust umzugehen, und sich aus den Ermittlungen der Polizei heraushalten. Aber Pernille lässt sich auf ein Treffen mit einem Journalisten ein, der behauptet, die Polizei verschleiere ihre Ermittlungsergebnisse, weil ein Politiker involviert sei. Sarah kümmert sich überhaupt nicht mehr um ihre Familie und ihren Partner Bengt, sie ist völlig besessen von ihrer Arbeit. Von ihrer Mutter erfährt sie, dass Bengt ihr inzwischen ihre Umzugskartons zurückgeschickt hat. Jan Meyer hat herausgefunden, dass niemand bei dem Treffen im Konferenzzentrum Troels Hartmann wirklich gesehen hat, Rie hatte alle Termine allein wahrgenommen, er lag angeblich mit Grippe im Bett. Nach einem von Jan Meyer raffiniert geführten Verhör zieht Rie ihr Alibi für Troels zurück. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 26.10.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 30.09.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: ORF2
      Teil 13 (Staffel 1) – © ORF2

      Nachdem das Alibi des Oberbürgermeisterkandidaten Troels Hartmann geplatzt ist, wird er zur Vernehmung ins Polizeipräsidium gebracht. Er behauptet weiterhin, unschuldig zu sein, will aber nicht preisgeben, wo er die Nacht, in der Nanna verschwand, gewesen ist. Kommissarin Sarah Lund überprüft Olav Kristensen, einen der Beamten im Rathaus. Den Unterlagen von Morten Weber, Troels’ Wahlkampfmanager, zufolge hat Kristensen unüblich oft die Parteiwohnung der Liberalen gebucht. Sarah und ihr Kollege Jan finden heraus, dass Kristensen jeden Monat zusätzlich zu seinem Gehalt 5.000 Kronen überwiesen bekommt. Von wem und vor allem wofür wird dieses Geld bezahlt? Am selben Tag wird Olav Kristensen angefahren und stirbt noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Unfallwagens ist flüchtig. Von ihrem Ex-Mann erfährt Sarah, dass ihr Sohn Mark seit Tagen nicht in der Schule war. Sie glaubt immer noch, dass sie mit einem Gespräch alles regeln kann. Bei Pernille und Theis, den Eltern der ermordeten Nanna, ist nichts mehr in Ordnung – Pernille will, dass Theis auszieht. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 02.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 07.10.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: arte
      Teil 14 (Staffel 1) – © arte

      Nach dem Tod des Beamten Olav Kristensen ist Phillip Dessau, politischer Berater des noch amtierenden Oberbürgermeisters Poul Bremer, in Verdacht geraten. Dennoch ist Oberbürgermeisterkandidat Troels Hartmann nicht völlig entlastet – es sieht nämlich so aus, als seien die Sonderzahlungen an Kristensen von Hartmann gekommen. Bremer tut inzwischen alles, um Troels vom Wählbarkeitsausschuss aus dem Rennen nehmen zu lassen. Damit er noch rechtzeitig vor dem Treffen dieses Ausschusses aus der U-Haft entlassen wird, sagt Troels endlich, was er in jener Freitagnacht gemacht hat, als Nanna verschwand: Es war der Todestag seiner verstorbenen Frau. Troels war erschöpft und depressiv und wollte sich in ihrem Sommerhaus das Leben nehmen. Morten Weber, Hartmanns Kampagnenleiter, hatte ihn gefunden und alle Spuren des Selbstmordversuchs beseitigt. Für Kommissarin Sarah Lund entspannt sich die Lage weder beruflich noch privat. Jetzt will sogar ihr Sohn sie verlassen und wieder zu seinem Vater zurück. Pernille, die Mutter der ermordeten Nanna, hat sich völlig von ihrer Familie zurückgezogen, und ihr Mann Theis verliert den Halt. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 02.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 14.10.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: arte
      Teil 15 (Staffel 1) – © arte

      Kommissarin Sarah Lund sucht den verdächtigen Politiker Jens Holck privat auf. Als Holck sie einen Moment allein lässt, entdeckt Sarah in der Garage den Wagen, mit dem der Beamte Olav Kristensen überfahren wurde. Doch anstatt ihren Kollegen Jan Meyer anzurufen, sucht Sarah auf eigene Faust nach weiteren Beweisen – und dann ist es plötzlich zu spät, um Verstärkung zu rufen … Jan wird unruhig, als er so lange nichts von Sarah hört. Er bringt den neuen Dienststellenleiter Brix dazu, eine Fahndung herauszugeben und kann im letzten Moment verhindern, dass Holck Sarah tötet. Troels bleibt inhaftiert, erwartet aber nach den neuen Erkenntnissen der Polizei seine Freilassung. Unterdessen arbeitet Bremer weiter mit allen Mitteln daran, Troels durch die Bürgervertretung in seiner eigenen Partei untragbar zu machen. Als Troels entlastet und aus der Haft entlassen wird, bietet Bremer ihm einen „Burgfrieden“ an. Wird Hartmann darauf eingehen? Nachdem erwiesen ist, dass Holck tatsächlich eine Affäre mit Nanna hatte, scheint der Fall Nanna Birk Larsen aufgeklärt und abgeschlossen. Doch Sarah bleibt skeptisch und ermittelt weiter … (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 09.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 21.10.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: arte
      Teil 16 (Staffel 1) – © arte

      Kommissarin Sarah Lund lässt der scheinbar aufgeklärte Fall immer noch keine Ruhe. Sie glaubt nicht, dass Holck der Mörder war. Sie entdeckt bei weiteren Ermittlungen in einer 15 Jahre alten Mordakte Parallelen zum Fall Nanna. Ihr Lebensgefährte Bengt, der als psychologischer Gutachter arbeitet, hatte bereits aufgrund des Täterprofils ähnliche Vermutungen geäußert. Sarahs Vorgesetztem Lennart Brix passen ihre eigenmächtigen Ermittlungen überhaupt nicht. Er stellt sie bis auf Weiteres vom Dienst frei. Davon lässt sie sich jedoch nicht abhalten. Anonym bekommt sie ein höchst interessantes Überwachungsvideo nach Hause geschickt, auf dem zu sehen ist, wie Jens Holck und Nanna in der Mordnacht hinter dem Rathaus miteinander sprechen. Eine taubstumme Frau, die Lippen lesen kann, übersetzt für die Kommissarin das Gespräch. Sarahs Vermutungen bewahrheiten sich. Jens Holck ist offensichtlich doch nicht der Mörder! Unterdessen taucht unerwartet Nannas Jugendliebe Amir bei Nannas Vater Theis auf und bittet ihn um einen Gefallen. Oberbürgermeisterkandidat Troels Hartmann weiß inzwischen aus sicherer Quelle, dass Bremer über die Machenschaften Holcks informiert war, aber nichts dagegen unternommen hat. Auf der Pressekonferenz nutzt Troels die Gunst der Stunde und konfrontiert Bremer mit dem Sachverhalt. Auch Brix ist inzwischen klar, dass Holck nicht der Mörder sein kann, und er holt Sarah zurück ins Boot. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 09.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 28.10.2007 DR1
    • Staffel 1 (55 Min.)
      Bild: arte
      Teil 17 (Staffel 1) – © arte

      Jan ist froh, Sarah bei den Ermittlungen wieder an seiner Seite zu haben. Zusammen können sie den Dienststellenleiter Brix davon überzeugen, die Kanäle am Waldrand absuchen zu lassen. Und tatsächlich: Die Polizeitaucher werden fündig und entdecken am Boden des Kanals die Überreste einer Leiche. Alles deutet darauf hin, dass es sich um die vor 15 Jahren verschwundene Mette handelt. Die Aussage von Nannas Freund Amir lenkt den Verdacht auf einen Möbelpacker aus Birk Larsens Firma. Sarah und Jan haben Vagn Skærbæk im Verdacht, Theis’ besten Freund. Er arbeitete damals in der Umzugsfirma, bei der Mette kurz vor ihrem Verschwinden Sachen eingelagert hatte. Ein Zufall? Im Wahlkampf um das Oberbürgermeisteramt Kopenhagens schenken sich die beiden Rivalen nichts. Kandidat Troels Hartmann lehnt sich mit seinen Anschuldigungen gegenüber dem amtierenden Bürgermeister Bremer jedoch ein bisschen zu weit aus dem Fenster. Er ist sich seiner Sache zu sicher, denn plötzlich ändert sich die Situation: Sein Zeuge verschwindet, und er erfährt außerdem, dass Holck den aktuellen Ermittlungen nach nicht der Mörder ist. Er versucht, nähere Informationen von Sarah zu bekommen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 16.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 04.11.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: arte
      Teil 18 (Staffel 1) – © arte

      Die polizeitechnischen Untersuchungen sind abgeschlossen: Bei der in den Kanälen gefundenen Leiche handelt es sich tatsächlich um die Überreste der vor 15 Jahren verschwundenen Mette. Kommissarin Sarah Lund und ihr Kollege Jan Meyer konzentrieren sich darauf, den flüchtigen Leon Frevert zu finden. Bei der Durchsuchung des Lagerhauses der Umzugsfirma kommt es zu einem Schusswechsel mit einem Unbekannten, bei dem Jan schwer verletzt wird. Sarah fährt allein zum Hafen, wo Leon sich auf einem Schiff versteckt haben soll. Dort warten bereits zwei Vertreter der Staatsanwaltschaft auf sie, um sie zur Vernehmung zu bringen: Ihr Kollege Jan Meyer ist im Krankenhaus gestorben. Oberbürgermeisterkandidat Troels Hartmann, der den amtierenden Bürgermeister Bremer öffentlich beschuldigt hatte, einen Mörder gedeckt zu haben, will keinen Rückzieher machen, obwohl inzwischen klar ist, dass Holck nicht Nannas Mörder ist. Er hält daran fest, Anzeige gegen Bremer zu erstatten, wegen Amtsmissbrauch. Doch Bremer hat wie immer einen Trumpf in der Tasche … Nachdem Vagn das Vertrauen von Nannas Eltern Pernille und Theis wieder gewonnen hat, fahren sie mit ihren Kindern zu ihrem neuen Haus. Doch dann findet der kleine Anton beim Ballspielen im Heizungskeller hinter einer Verkleidung Nannas Pass. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 16.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 11.11.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)
      Bild: ZDF
      Teil 19 (Staffel 1) – © ZDF

      Sarah Lund steht im Visier der internen Polizeiermittlung: Ihr wird unterstellt, ihren Kollegen Jan Meyer erschossen zu haben. Sarah wird festgenommen. Unterdessen nimmt sich der zuvor verdächtigte Leon Frevert das Leben. Einiges spricht zwar dafür, dass er nicht der Mörder der beiden Mädchen war, aber wovor hatte er dann solche Angst? Das große TV-Duell zwischen den Wahlkampfkandidaten endet mit einer Tragödie: Oberbürgermeister Bremer kollabiert vor laufenden Kameras. Ein Schlaganfall, wie sich herausstellt. Sein Herausforderer Troels Hartmann ist irritiert, da Bremer kurz vor seinem Zusammenbruch von handfesten Beweisen gegen Hartmanns Partei berichtet hat. Troels will wissen, was es damit auf sich hat, und erfährt, dass jemand am Tag nach Nannas Tod in der Parteiwohnung war. Mit Hilfe eines gefälschten Gutachtens erzielt Sarahs Freund Bengt ihre vorübergehende Freilassung. Reicht die Zeit aus, um ihre Unschuld zu beweisen und den wahren Mörder zu finden? (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 23.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 18.11.2007 DR1
    • Staffel 1 (60 Min.)

      Kommissarin Sarah Lund wird zur Fahndung ausgeschrieben. Die Polizei hat festgestellt, dass ihr psychologisches Gutachten manipuliert war. Eine Großfahndung wird eingeleitet. Sarah stellt sich jedoch nicht, da sie sicher ist, endlich den wirklichen Mörder gefunden zu haben. Verbissen sucht sie nach den fehlenden Beweisen, die zu seiner Überführung nötig sind. Im Keller von Theis Birk Larsens neuem Haus vermutet sie, die entscheidenden Spuren finden zu können. Dabei bekommt Sarah unerwartet Hilfe von einem ihrer Kollegen. Endlich erkennt auch Brix, ihr Vorgesetzter, die Situation und lässt den Keller von Kriminaltechnikern genauer untersuchen. Oberbürgermeisterkandidat Troels Hartmann ist am Boden zerstört: Er hat den Verdacht, dass seine Assistentin, die gleichzeitig auch seine Geliebte ist, etwas mit dem Mord zu tun hat. Hartmann zieht die notwendigen Konsequenzen. Sein Rivale Bremer ist durch einen zweiten Schlaganfall völlig außer Gefecht gesetzt und zieht seine Kandidatur zurück. Doch Troels kann sich über seinen bevorstehenden Erfolg nur bedingt freuen. Theis wird von seinem Mitarbeiter Vagn unter einem Vorwand gebeten, ihn in ein Waldstück zu begleiten. Theis Frau Pernille ist in großer Sorge, sie ahnt, dass Vagn etwas im Schilde führt und alarmiert die Polizei … (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 23.11.2008 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: So 25.11.2007 DR1

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Kommissarin Lund im Fernsehen läuft.