34 Folgen, Folge 18–34

    • Folge 19
      Sie geben Forschern aus aller Welt Rätsel auf und verstoßen gegen sämtliche Gesetze der Naturwissenschaft: Diese Ausgabe von „Human Stories“ zeigt fünf Männer aus den USA, Großbritannien und Malaysia, die nahezu übermenschliche Fähigkeiten besitzen. Zu ihnen gehört Tim Cridland aus Los Angeles, der gegen Schmerzen aller Art immun zu sein scheint. Der Amerikaner veranschaulicht dies probeweise, indem er sich die Kehle mit Bratspießen durchbohrt, ohne bleibende Schäden davon zu tragen. Wissenschaftler unterziehen Cridland verschiedenen Tests, um dem Phänomen auf die Spur zu kommen, doch eine echte Erklärung für seine außerordentliche Gabe fällt schwer. Ähnlich verhält es sich im Fall des „menschlichen Magneten“ Liew Thow Lin aus Malaysia. Seit geraumer Zeit versuchen Professoren der ansässigen technischen Universität zu ergründen, warum der 72-jährige Asiate allen Naturgesetzen zum Trotz metallische Gegenstände anzieht, obwohl in seinem Körper kein Magnetfeld nachzuweisen ist. Weitere „Supermänner“ in dieser Folge von „Human Stories“ sind: Daniel Browning Smith, der wahrscheinlich biegsamste Mensch der Welt, Jez Rose, der durch bloße Überredungskunst andere Leute seinem Willen unterwirft und Austin Richards, als „Dr. Megavolt“ Herr über gigantische elektrische Spannungen. (Text: DMAX)
    • Folge 20
      Ein einsamer Riese, und der zweifelhafte Ruhm der Größte zu sein – mit einer Körperlänge von 2,57 Metern ist Leonid Stadnik laut Guinness-Buch der Rekorde der größte Mensch der Welt. Der Ukrainer aus dem kleinen Dorf Podoljanzi hat aber nur wenig Anlass, sich über diese Auszeichnung zu freuen, denn die Ursache für seinen Riesenwuchs ist ein Gehirntumor. Stadniks Körper produziert aufgrund einer Fehlfunktion überdurchschnittlich viele Wachstumshormone, was dem Mann mit Schuhgröße 64 jede Chance auf ein normales Leben nimmt. Und Leonid wächst weiter, etwa einen Zentimeter pro Jahr, denn sein Körper produziert noch immer Wachstumshormone. Möbel, Türen und Gebrauchsgegenstände sind zu klein für den ehemaligen Tierarzt, der seinen Beruf inzwischen aufgeben musste. Stadnik schläft in zwei Betten, die hintereinander gestellt sind. Einmal zog er sich Erfrierungen an den Füßen zu, weil er im Winter nur in Socken durch den Schnee zur Arbeit ging. – Er hatte keine Schuhe gefunden, in die seine 43 Zentimeter langen Füße passten. Wachstumsstörungen dieses Ausmaßes sind auch gesundheitlich extrem gefährlich. Der Gigantismus-Experte Professor Michael Besser versucht dem Mann, der in den Himmel wächst, zu helfen. (Text: DMAX)
    • Folge 21
      Tattoos, Piercings und Branding, die Kunst am Körper gewinnt weltweit immer mehr Anhänger. Und auch extremste Formen des Körper-Tunings erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Meist ist der spirituelle Hintergrund, den verschiedene Techniken früher bei Naturvölkern wie den Maori oder Aborigines hatten, längst verloren gegangen. Trotzdem finden sich auch heute immer wieder radikale Beispiele für „Körperverschönerung“. Was treibt Menschen wie den „Lizardman“ dazu, sich mit Hilfe von flächendeckenden Tattoos langsam in eine Echse zu verwandeln? Und warum genießt es der Amerikaner Joey Starke mit zwei Haken, die durch seine Brust getrieben werden, an der Decke aufgehängt zu werden? „Human Stories“ geht solch sonderbaren Formen von Körperkult auf den Grund. (Text: DMAX)
    • Folge 22
      „Bloß nicht das Gesicht verlieren!“ – Für die meisten Menschen ist dieser Satz nicht mehr als eine Redewendung. Was aber, wenn die Floskel auf einmal zur grausamen Realität wird? Der amerikanische Motocross-Profi Seth Enslow muss diesen Alptraum nach einem schweren Unfall mit seiner Maschine am eigenen Leib erfahren. Nach einem Sprung von einer 20 Meter hohen Rampe landet Enslow nicht wie geplant auf den Rädern seiner Maschine, sondern kracht mit dem Gesicht auf den Lenker. Dabei erleidet der erfahrene Biker so viele Frakturen, dass ihm mehrere Stahlplatten implantiert werden müssen. Obwohl Enslow bei seinem Weltrekordversuch dem Tod gerade noch von der Schippe gesprungen ist und die Heilung der Knochenbrüche mehrere Monate dauert, steigt der Adrenalin-Junkie kurz nach seiner Genesung ohne Zögern wieder aufs Motorrad. (Text: DMAX)
      Deutsche ErstausstrahlungDMAX
    • Folge 23
      Sie lernen im frühesten Kindesalter Fremdsprachen, lesen mit vier Jahren Shakespeare und haben einen Intelligenzquotienten von 180. Aber Doron, Mickey, Morgan und Vikki verbindet eine weitere Gemeinsamkeit: Die Kids stammen alle aus der gleichen Samenbank! Im Jahr 1980 startete der Amerikaner Robert Klark Graham ein umstrittenes Projekt. Der Multimillionär gründete im Süden Kaliforniens mit dem „Repository for Germinal Choice“ eine Samenbank für Nobelpreisgewinner. Graham lockte mit seiner Idee „des Genies aus der Konserve“ in kürzester Zeit scharenweise interessierte Frauen an. Trotzdem geriet das menschliche Zuchtprogramm schnell in die Kritik. (Text: DMAX)
    • Folge 24
      Muskeln, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat – der Amerikaner Gregg Valentino hat mit einem Umfang von fast 70 Zentimetern den dicksten Bizeps der Erde. Und er ist einer der wenigen professionellen Bodybuilder, die sich offen zur Einnahme von Anabolika bekennen. Beim Anblick der überdimensionalen Muskelmassen Valentinos scheiden sich die Geister, und es kommt schnell eine Frage auf: Ist es nur Ehrgeiz oder schon Wahnsinn, der Sportler zu solchen Extremen treibt? Gregg nimmt für den zweifelhaften Ruhm, die dicksten Arme der Welt zu haben, auch gesundheitliche Schäden in Kauf: Sein Bizeps explodiert förmlich, weil sich der Amerikaner regelmäßig Synthol in die Muskelstränge spritzt. (Text: DMAX)
    • Folge 25
      Fliegt der Tod schneller als der Schall? Und was genau geschieht, wenn eine Kugel auf einen lebenden Körper trifft? DMAX Report zeigt die wahre Geschichte eines Mannes, der einen Mordversuch mit sieben Kugeln im Körper überlebte, und rekonstruiert anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse die Konsequenzen eines solchen Unglücks. Mit Hilfe von Computeranimationen und Bildern aus dem Körperinneren analysiert die Dokumentation anhand des Falles von Peter Edwards die physischen und psychischen Folgen solcher Gewaltverbrechen. Und der Gebrauch von Schusswaffen wächst kontinuierlich: Alleine in Großbritannien hat sich die Zahl der Opfer in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt. (Text: DMAX)
    • Folge 26
    • Folge 27
      Seit ihrer Geburt leidet Sarah Reinertsen an einer seltenen Krankheit, die das Wachstum ihrer Hüft- und Beckenknochen extrem beeinträchtigt. Im Alter von sieben Jahren verliert sie ihr linkes Bein durch eine Amputation. Trotz dieses Schicksals verfolgt die Amerikanerin ihren Traum und feiert als Sportlerin herausragende Erfolge. Und Sarah Reinertsen beschränkt sich dabei nicht auf den Behindertensport. Als Krönung ihrer Karriere stellt sie sich einer der größten sportlichen Herausforderungen überhaupt: Dem Ironman auf Hawaii. 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und zum Abschluss 42 Kilometer Marathonlauf. Selbst bestens austrainierte Athleten ohne jede Behinderung müssen bei diesem härtesten Triathlon der Welt über ihre Grenzen gehen. (Text: DMAX)
    • Folge 28
      Der Kanadier David Connolly verbringt die ersten drei Jahre seines Lebens fast ausschließlich in Krankenhäusern. Nach seiner Geburt vermuten die Ärzte, dass der kleine Junge aus der Provinz Neuschottland nie richtig laufen können wird. Nach mehreren misslungenen Operationen werden ihm beide Beine unterhalb des Knies amputiert. Trotz dieses schweren Schicksals und der Tatsache, dass er sich ab sofort auf künstlichen Prothesen bewegen muss, glaubt David fest an die Erfüllung seines großen Traums: Er möchte Tänzer werden und lässt sich durch nichts von diesem Plan abbringen. Und der Kanadier schafft es tatsächlich am Broadway Karriere zu machen. Fast zehn Jahre lang tritt der „Tänzer ohne Beine“ in vielen großen Musicals auf und arbeitet anschließend erfolgreich als Choreograph. (Text: DMAX)
    • Folge 29
      Als Hypertrichose bezeichnet man das Symptom übermäßiger Behaarung am Körper von Menschen. Der unnatürliche, extreme Haarwuchs kann an einzelnen Stellen oder breitflächig auftreten. Bevor die medizinischen Hintergründe für diese Art von Gen-Defekt aufgeklärt waren, wurden die Betroffenen als Wolfsmenschen oder gar Werwölfe ausgestoßen. Schon 1556 wurde mit Pedro Gonzalvez auf Teneriffa der erste diagnostizierte Fall von Hypertrichose bekannt. Die Krankheit tritt sehr selten auf, doch die Konsequenzen im Leben der Betroffenen sind umso extremer, heute fast wie im Mittelalter. Auch der 31-jährige Jesus Aceves aus dem mexikanischen Dorf Lorete ist durch die Erbkrankheit zum Außenseiter verdammt. Jesus, genannt Chuy, heuert zunächst bei einem Zirkus an, um seine Angehörigen mit dem Geld unterstützen zu können. Doch der „Mexican Wolfboy“ möchte sein Leben nicht als Panoptikums-Figur verbringen und versucht, trotz extremer Behaarung, ein ansatzweise normales Leben zu führen. (Text: DMAX)
    • Folge 30
      Die wahren X-Men, der stärkste Junge der Welt oder der Mann, der sieben Kugeln überlebte – „Human Stories“ zeigt ganz besondere Menschen und ihre packenden Geschichten. Sie besitzen außergewöhnliche Fähigkeiten, haben Unglaubliches geleistet, schwere Unfälle oder Katastrophen überlebt. Und manchmal hat ein einziger Moment ihr Leben völlig aus der Bahn geworfen. Obwohl die Protagonisten dieser Dokumentationen auf den ersten Blick sehr verschieden sind, haben sie eins gemeinsam: Ihre Schicksale sind ebenso unglaublich wie einzigartig, und doch sind sie nicht erfunden, sondern wahr. (Text: DMAX)
      Deutsche ErstausstrahlungDMAX
    • Folge 31
      Deutsche ErstausstrahlungDMAX
    • Folge 32
      „Wer schön sein will, muss leiden!“. Das dachte sich auch der Amerikaner Morgan Spurlock – weltbekannt durch seinen Dokumentarfilm „Supersize Me“ – und startete ein einzigartiges Experiment: An einem freiwilligen Probanten möchte er demonstrieren, welche Auswirkungen eine übermäßige Anwendung von Schönheits-Präparaten haben kann. Außerdem geht Spurlock der Frage auf den Grund, ob an den märchenhaften Versprechungen der Hersteller auch nur ein Fünkchen Wahrheit zu finden ist: Kann der natürliche Alterungsprozess eines Menschen tatsächlich aufgehalten werden? Wie schädlich sind bestimmte Hormonbehandlungen, und was richten die Pillen wirklich im Körper an? Der 34-jährige Handelsvertreter Scott Bridges stellt sich zur Klärung dieser Fragen mit Haut und Haaren zur Verfügung. Doch wie wird sein Organismus auf den Cocktail aus Nahrungsergänzungsmitteln, Beauty-Präparaten und Testosteron-Spritzen reagieren? Nach seiner riskanten Selbstmedikation in Verbindung mit entsprechenden Fitnessübungen wird sich zeigen, ob die Verjüngungskur anschlägt, oder ob die heftigen Nebenwirkungen überwiegen. „Human Stories“ begleitet Morgan Spurlock bei seinem spannenden Experiment und ist hautnah dabei, wenn der kritische Dokumentarfilmer hinter die Kulissen der Anti-Aging-Industrie schaut. (Text: DMAX)
      Deutsche ErstausstrahlungDMAX
    • Folge 33
      Gegensätze könnten kaum größer sein: Der gläubige Christ Ryan Hickmont, geprägt von seiner tiefen Überzeugung, dass Homosexualität eine Sünde ist, begibt sich mitten in die Schwulenmetropole San Francisco. 30 Tage lang wohnt der Farmersohn und Waffenliebhaber bei einem homosexuellen Mann im berüchtigten Schwulen-Viertel „Castro“, um dessen Leben und Welt kennen zu lernen. Der amerikanische Filmemacher Morgan Spurlock, der mit seinem Dokumentarfilm „Supersize me“ einen Welterfolg landete, hält diesen spannenden Selbstversuch mit der Kamera fest. Ob sich die Überzeugung und Antihaltung des 24-jährigen Ryan binnen eines Monats ändern kann, zeigt diese Folge der Serie „Human Stories“. (Text: DMAX)
      Deutsche ErstausstrahlungDMAX
    • Folge 34
      In den letzten zwanzig Jahren hat sich die Zahl der Insassen in amerikanischen Gefängnissen fast vervierfacht. Die Frage ist, ob sich der moderne Strafvollzug tatsächlich zur Resozialisierung krimineller Personen eignet? Oder ob er alles nur noch schlimmer macht? Statistiken belegen, dass zwei von drei Insassen nach ihrer Entlassung wieder hinter Gitter wandern. Diese beunruhigenden Fakten veranlassen Morgan Spurlock, mit einem Selbstversuch die Probe aufs Exempel zu machen. Für dreißig Tage setzt sich der Filmemacher dem knallharten Alltag in einem amerikanischen Gefängnis aus. (Text: DMAX)
      Deutsche ErstausstrahlungDMAX

    zurück

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Human Stories im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…