Fünf Sterne

    zurückStaffel 2, Folge 1–13

    • Staffel 2, Folge 1
      Bild: ZDF
      Freudige Erwartung (Staffel 2, Folge 1) – © ZDF

      Amelie ist zur Leiterin des Room-Service befördert worden. Um Gerede in der Belegschaft zu vermeiden, wollen sie und Hotelchef Stefan ihre Liebe geheim halten.

      Das Lindbergh ist ausgebucht, und der Besuch des indischen Außenministers steht bevor. Ausgerechnet jetzt bricht im altehrwürdigen Gebäude ein Wasserrohr. Eine ganze Etage ist für mehrere Tage unbewohnbar, und die Gäste müssen umquartiert werden. Ein Gast macht Schwierigkeiten. Nur ein Ticket für das Länderspiel heute Abend könnte ihn umstimmen. Paul ist gefragt, der „Portier, der Unmögliches möglich macht“. Diesmal kann nur Ottilie seinen Ruf retten, stellt aber unzumutbare Bedingungen.

      Die alte Dame Angelika Wrede begleitet ihre hochschwangere Enkelin Sandra ins Lindbergh. Sandra wirkt verstört. Sie vertraut Amelie an, mit der Schwangerschaft nur ihrer Großmutter einen Herzenswunsch zu erfüllen. Dieses Geständnis ist nur der Beginn einer Reihe von Überraschungen.

      Stefans Schwester Jana zieht nach ihrer Fehlgeburt wieder in die elterliche Villa. Mit René möchte sie nichts mehr zu tun haben. Doch das akzeptiert René nicht. Bei einer Begegnung in der Tiefgarage des Lindbergh bedrängt er Jana. Zufällig kommt Behringer dazu … 

      Stefan und Albrecht verkaufen 39 Prozent des Hotels an Graf Oldenburg, um die längst fälligen Sanierungsarbeiten zu finanzieren. Für die Vertragsunterzeichnung verzichtet Albrecht sogar auf die Rom-Reise mit Ingrid, obwohl ihr Sohn Andreas dort einen Klavierabend gibt. Ingrid grollt und reist allein.

      Albrechts schlimmster Albtraum wird wahr: Der Graf Oldenburg ist nur ein Strohmann. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.07.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 2
      Bild: ZDF
      Muttertag (Staffel 2, Folge 2) – © ZDF

      Behringer hat über seinen Strohmann 39 Prozent des Lindbergh gekauft. Albrecht Lindbergh macht seinem Sohn Stefan bittere Vorwürfe. Stefan gibt seinen Fehler zu, sieht aber keinen Anlass, um zu verzweifeln. Immerhin sei nun endlich Geld für notwendige Investitionen vorhanden.

      Im Hotel checkt der Fußballstar Sascha Wilke mit seiner Frau Verena ein. Auch Saschas langjähriger Trainer Heinz Zange taucht auf. Er wittert, dass „sein“ Sascha zu einem prominenteren Verein überwechseln will. Zu Recht – ein mächtiger britischer Fußballclub winkt mit viel Geld, und Saschas Freundin Verena bedrängt ihn, anzunehmen. Sascha ist hin- und hergerissen.

      Stefan hat sich entschlossen: Ganz gleich, wie Mareike es aufnimmt – er wird ihr erklären, dass er nicht mit ihr verheiratet ist und nicht sie, sondern Amelie liebt. Mareike hört mit an, wie er mit seiner Schwester Jana über seine Absichten spricht und stellt ihre Taktik um. Sie täuscht vor, dass ihre Erinnerung allmählich wieder einsetzt und bietet sich Stefan als gute Freundin an. Eifersüchtig spioniert sie aus, wie oft Stefan bei Amelie aus- und eingeht.

      Sie ist nicht die einzige Beobachterin. Eine einfach gekleidete Frau streicht ebenfalls um Amelies Haus herum. Mit einem Trick erschleicht sich Mareike das Vertrauen der Fremden. Sie heißt Ruth Oswald und ist angeblich Amelies leibliche Mutter. Mareike fasst einen bösartigen Plan.

      Da er mit Mareike alles geklärt hat, hält Stefan den Zeitpunkt für gekommen, seine Liebe zu Amelie öffentlich zu machen. Doch Amelie fühlt sich mit der plötzlichen Veränderung zunächst überfordert.

      Auch Jana will ein Kapitel ihres Lebens abschließen und reicht die Scheidung von René ein. Aber René liebt Jana mehr denn je. Er will es ihr so schwer wie möglich machen und besteht auf einem Trennungsjahr. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.07.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 3
      Bild: ZDF
      Hilferufe (Staffel 2, Folge 3) – © ZDF

      Im Lindbergh hat sich Herr Tümmers mit Cora Wellmann verabredet, einem berühmten Medium. Tümmers gibt sich die Schuld am Tod seiner Frau. Verstört von seiner Untreue ist sie tödlich verunglückt. Cora Wellmann soll ihn mit der Verstorbenen in Kontakt bringen, damit sie ihm verzeiht. Aber Cora gelingt die Kontaktaufnahme nicht. Tümmers möchte seinem Leben ein Ende setzen.

      Albrecht muss Behringer zähneknirschend als Miteigentümer des Lindbergh akzeptieren. Im Weinkeller des Lindbergeh kommt es zu einer „Kampf-Weinprobe“ zwischen den beiden. Nach Genuss einiger teurer Flaschen gesteht Behringer dem alten Hotel-König endlich, warum er die Lindberghs so hasst und sie um ihren angestammten Besitz bringen will: Er war Lehrling von Albrechts Vater und wurde von ihm gedemütigt und wegen einer Kleinigkeit gefeuert. Albrecht lacht Behringer verächtlich aus. Behringer wird handgreiflich.

      Hotelmanager Dorschel ist begeistert von Natascha, einer Bewerberin für die Rezeption. Er stellt sie ein. Doch bei der hübschen und aufgeweckten Natascha hat ihn seine Menschenkenntnis im Stich gelassen. Ihre Bewerbungsunterlagen sind gefälscht, ihre Sprachkenntnisse erschwindelt. Sie begeht einen heillosen Fehler nach dem anderen.

      Ruth Oswald gibt sich Amelie gegenüber als ihre leibliche Mutter aus. Amelie glaubt Ruth nicht. Nicht Amelie, sondern ihrer neuen „Freundin“ Mareike erzählt Ruth, dass sie im Gefängnis war. Mareike kommt diese Information sehr gelegen, um einen bösen Plan umzusetzen.

      Die beiden Verliebten ahnen nichts Böses. Stefan sieht den richtigen Zeitpunkt gekommen und überrascht Amelie mit einem Heiratsantrag. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.07.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 4
      Bild: ZDF
      Verliebt, verlobt, verheiratet? (Staffel 2, Folge 4) – © ZDF

      Die alljährliche Charity-Gala im Lindbergh steht bevor. Höhepunkt des Abends wird ein Auftritt von Ingo Soltan, dem gefeierten Opernsänger, sein. Albrecht verweigert Ingo ein Zimmer im Lindbergh. Daraufhin bringt seine listige Gattin ihren Verehrer im Gästezimmer der Villa unter. Nach einem heftigen Ehestreit zieht Albrecht mit Domröse und Hund Kempi ins Hotel zurück.

      Zwei elegante Herren checken ein, Brotzki und Schneider, von Beruf Hochstapler und Betrüger. Um sich nicht ins Gehege zu kommen, schließen sie eine Wette ab: Wer als erster einen Bewohner des Hotels um 50.000 Euro erleichtert; bekommt das Lindbergh als Jagdrevier für sich allein; der andere verlässt die Stadt. Bei Frau von Bodendorf hoffen sie auf reiche Beute und legen sich mächtig ins Zeug. Die Dame will bei einer Charity-Gala eine hohe Summe spenden.

      Ruth bittet Amelie um ein weiteres Treffen, doch die durchlebt ein Wechselbad der Gefühle und bittet Stefan, mit ihr zu reden. Ihm erzählt Ruth von ihrer Angst vor ihrem gewalttätigen Ex-Mann und wie sie Amelie als Säugling in einem Kranken-haus ausgesetzt habe.

      Behringer weiht Monk in seinen großen Coup ein: Er plant den „Behringer-Tower, das heißt, er will auf das Lindbergh einen riesigen Bürokomplex bauen. Schließ-lich liegt das Haus an einem der wertvollsten Standorte Berlins.

      Lange hat Stefan um Daniel Anderson geworben. Endlich hat der wohl beste Sommelier Europas in Paris gekündigt und beim Lindbergh unterschrieben. Mit ihm, da ist sich Stefan sicher, wird der gut gefüllte, aber vernachlässigte Weinkeller des Lindbergh ein Erfolg bei Kennern und bei der Fachpresse werden. Obendrein ist Daniel ein charmanter und gutaussehender Mann. Das findet jeden-falls die weibliche Belegschaft, Amelie eingeschlossen.

      Die Charity-Gala beginnt, und Stefan überreicht Amelie in einer romantischen Zeremonie den Verlobungsring. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.07.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 5
      Bild: ZDF
      Märchenprinz (Staffel 2, Folge 5) – © ZDF

      Im Lindbergh kündigt sich hoher Besuch an. Mit großem Gefolge checken Fürst Hohenstein und seine Tochter Sophie ein. Sophie soll ihren zukünftigen Verlobten kennen lernen, einen Adligen. Auf ihre große Liebe zu Frederic Keller muss Sophie verzichten, denn nur, wenn sie einen Adligen heiratet, behält die Familie den Adelstitel. Doch heimlich hat sich auch Frederic im Lindbergh eingemietet. Er will Sophie nahe sein, ein letztes Mal.

      Auch Charly Niggemann logiert im Lindbergh. Charly hat sein Vermögen im Rotlichtmilieu gemacht und spürt nun den Drang zu Höherem. Der alte, kinderlose Baron Wittenberg hat sich bereit erklärt, ihn zu adoptieren und damit in den Adelsstand zu erheben. Charlys Suite füllt sich mit Gästen aus Charlys Milieu. Der Baron graust sich und bleibt der Party fern.

      Stefan ist über die Zusammenhänge unterrichtet und hat eine Idee, wie er (fast) allen seinen Gästen helfen kann.

      Jana steht auf der Suche nach neuen Büroräumen unversehens Behringer gegenüber. Er bietet ihr nicht nur eine erstklassige Büro-Etage, sondern eine umfassende Zusammenarbeit an und lädt sie zum Abendessen ein. Jana lässt ihn abblitzen. Aber der dynamische Mann macht Eindruck auf sie, das spüren sowohl Stefan als auch Albrecht. Obendrein sieht Albrecht mit an, wie glänzend sich Ehefrau Ingrid und Soltan im Restaurant unterhalten.

      Amelie und Ruth und treffen sich ein zweites Mal und nähern sich vorsichtig einander an. Aber bis sie sich unbefangen als Mutter und Tochter begegnen können, wird es noch einige Zeit dauern.

      Stefan und Amelie erzählen allen glücklich von ihrer Verlobung. Paul teilt Amelies Glück nur verhalten; er hält die Standesschranken für zu hoch. Albrecht und Ingrid kritisieren Stefans Wahl ganz deutlich. Amelie habe einfach nicht das Format, an Stefans Seite das Lindbergh zu repräsentieren. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 31.07.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 6
      Bild: ZDF
      Verrat (Staffel 2, Folge 6) – © ZDF

      Das Lindbergh lädt Kenner und Fachpresse zu einer exklusiven Weinprobe mit dem Wein-“Papst“ Charles Mendig ein. Der neue Sommelier, Daniel Anderson, wurde von Mendig seinerzeit in die Geheimnisse des Weines eingeweiht. Daniel ist sich sicher – nach diesem Event wird der Weinkeller des Lindbergh zu den Besten in Europa zählen. Kurz vor der Weinprobe verlangt Mendigs Assistentin Marlene Präger von Daniel unverblümt eine namhafte Summe für ein positives Urteil. Schockiert wendet sich Daniel an Mendig. Wie viel weiß er von den Machenschaften seiner Assistentin? Behringer ist mit 39 Prozent der Anteile am Lindbergh nicht zufrieden für seinen Plan braucht er die Mehrheit. Er bietet René Geld für seine Anteile am Hotel und erhöht sein Angebot mehrmals. Ottilie ärgert sich darüber, dass Paul sie wie ein altes Möbelstück behandelt. Um ihren uncharmanten Nachbarn aus der Reserve zu locken, gibt sie vor, in einen Single-Urlaub zu fahren. Zunächst geht ihr Plan nicht auf Paul scheint gegen Eifersucht immun. Da greift Ottilie zu drastischeren Mitteln, mit Martins tatkräftiger Unterstützung. Mareike wird sich nie damit abfinden, dass Stefan Amelie heiraten wird. Sie schleicht sich immer tiefer in Ruths Vertrauen, gelobt Stillschweigen und spinnt heimlich an ihrer Intrige weiter. Ihr perfider Plan: Bei der offiziellen Verlobungsfeier wird sie Ruths Geheimnis in aller Öffentlichkeit enthüllen lassen. Es fällt ihr nicht schwer, ein williges Werkzeug aufzutreiben, einen sensationshungrigen Reporter. Amelie und Stefan ahnen nicht, was sich über ihnen zusammenbraut und planen inmitten ihrer alltäglichen Sorgen und Herausforderungen glücklich ihre gemeinsame Zukunft.

      Amelie Amann kommt nach dem Tod ihres Mannes mit ihrem kleinen Sohn Martin von der Ostsee-Insel Öresund nach Berlin. Ihr Onkel Paul, seit 25 Jahren Portier im Fünf-Sterne-Hotel Lindbergh, verschafft ihr dort ein Vorstellungsgespräch. Amelie soll vorübergehend bei Paul wohnen und wird von der Nachbarin, Ottilie Pankratz, herzlich begrüßt.

      Zur gleichen Zeit löst Stefan Lindbergh in seiner Yachten-Werft in Miami noch schnell ein technisches Problem und fliegt dann nach Berlin. Seine Mutter Ingrid hat ihn dringend darum gebeten. Vor zehn Jahren hatte Stefan seinen tyrannischen Vater Albrecht im Streit verlassen, seinen Traum wahr gemacht und in Florida seine kleine, aber feine Werft aufgebaut. Jetzt ist Albrecht schwer herzkrank, sein Manager René Holsten, der Ehemann seiner Tochter Jana, wurde wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe verhaftet, eine Hotel-Kette droht das Lindbergh zu übernehmen. Die Stimmung in der Belegschaft wird immer trüber.

      Stefan soll alles retten. Aber er lebt glücklich in Florida und ist nicht bereit, dort alles aufzugeben. Immerhin schaut er sich den Betrieb einmal an, inkognito! Ein Anruf von Albrecht beim Personal-Manager Dorschel genügt und Stefan kann beim Room-Service anfangen.

      Amelie ist wie vor den Kopf geschlagen, dass nicht sie, sondern ihr Konkurrent die ausgeschriebene Stelle bekommt. Immerhin ist sie mit Sack und Pack nach Berlin gezogen und muss auch noch gegen das Heimweh ihres Sohnes Martin ankämpfen. Ihr Onkel Paul ist so empört, dass er zum ersten Mal in seiner Dienstzeit krankfeiert, um Amelie jetzt beizustehen. Irgendwie kommt ihm das Gesicht dieses Stefan Müller bekannt vor … (Text: TV24)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 07.08.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 7

      Drei junge Männer feiern im Lindbergh ihr Klassentreffen: Axel, Olaf und Philipp. Der Kellner Gerhard erkennt sie sofort – es waren seine Klassenkameraden im Internat. Schon damals hatte er mit den Söhnen aus reichem Hause nicht mithalten können. Nun haben sie es zu Erfolg und Geld und er es ‚nur‘ zum Zimmerkellner gebracht. Gerhard ist die Begegnung so peinlich, dass er sich ebenfalls als Gast im Lindbergh ausgibt, in wichtigen Geschäften unterwegs. Es kommt, wie es kommen muss: Ohne Kellnerjacke, nach Zigarren und Champagner duftend, läuft Gerhard erst Amelie und dann Dorschel über den Weg … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 21.08.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 8

      Die Verlobungsfeier steht bevor, und Amelie ist furchtbar aufgeregt. Die Belegschaft schenkt ihr bei einer Überraschungsfeier zwei weiße Tauben. Nach chinesischem Glauben bringen sie Glück, wenn das Brautpaar sie gemeinsam fliegen lässt.

      Am Abend vor der Feier werden Amelie und Martin offiziell im Lindberghschen Herrenhaus willkommen geheißen. Der Abend beginnt beinahe entspannt, mündet aber in ein Desaster. Als Ingrid Amelie den kostbaren Familienschmuck schenkt, den sie selbst zu ihrer Verlobung getragen hat, poltert Albrecht alle seine Vorbehalte gegen die „unstandesgemäße“ Schwiegertochter in die Runde. Stefan verteidigt seine Amelie vehement. Amelie und Martin verlassen die Villa, und Ingrid setzt ihren Ehemann vor die Tür. Albrecht zieht mit Domröse wieder ins Hotel. In der Hotelbar stellt er fassungslos fest, dass seine Tochter Jana und Behringer einander noch näher gekommen sind.

      Die Richterin Gudrun Weber ist im Lindbergh abgestiegen. Im Nebenberuf schreibt sie unter dem Pseudonym Sarah Lipsius erfolgreich Liebesromane. Der Literaturkritiker Richard Mehring checkt ebenfalls im Lindbergh ein, auf der Suche nach der Lipsius. Seit Jahren verreißt er alle ihre Werke. Zufällig lernen sich beide an der Bar kennen und finden einander sehr sympathisch. Erst am Morgen danach erfährt Gudrun Weber, mit wem sie sich eingelassen hat.

      Renés Sohn Benjamin leidet unter einer seltenen Autoimmunerkrankung. Möglicherweise stößt sein Körper die Spenderniere ab. Ist es angesichts dieses Risikos überhaupt sinnvoll, eine Niere zu opfern? René spricht seine Zweifel vor Jana offen aus. Aber Jana sieht darin nur einen Beweis von Renés verantwortungslosem Egoismus, eine Eigenschaft, die auch zu ihrer Fehlgeburt geführt hat.

      Die große Verlobungsfeier beginnt; für Amelie und Stefan scheint das Glück zum Greifen nahe. Auf diesen Augenblick hat Mareike hingearbeitet. Sie will ihren Skandal. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 28.08.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 9
      Bild: ZDF
      Umbrüche (Staffel 2, Folge 9) – © ZDF

      Der Geschäftsmann Markus Behrmann ist zu Gast im Lindbergh, ein unauffälliger Mann, scheinbar glücklich verheiratet. Aber er fühlt sich als Frau und nutzt seine Hotelaufenthalte, um als Frau zu leben. Seine Gattin will ihn mit einem Blitzbesuch überraschen und ist von seinem Doppelleben wie vom Donner gerührt.

      Mareike hat ihre „Bombe“ gezündet; die Verlobung ist spektakulär geplatzt, die Presse schlachtet den Skandal genüsslich aus, und die Folgen bekommen alle zu spüren. Kongresse im Lindbergh werden abgesagt, Gäste meiden das Hotel, und Albrecht fällt wütend über seinen Sohn her. Stefan hält unverbrüchlich zu seiner Amelie. Martin wird sogar in seiner Schule gehänselt. Daniel kümmert sich intensiv um seine Kollegin. Er lenkt sie ab und ermutigt sie gleichzeitig, sich ihrer Situation zu stellen.

      Ingrid macht Amelie einen Vorschlag: Sie will Ruth Oswald eine Abfindung zahlen, wenn sie für immer aus Amelies Leben verschwindet. Amelie lehnt das ab; sie wird um keinen Preis ihre Mutter verleugnen, die sie soeben erst kennen gelernt hat.

      Mareike treibt indes mit Unschuldsmiene ihre Rückeroberung Stefans voran. Sie lässt sich von ihrem Vater den Geschäftskunden Lindbergh zur alleinigen Betreuung übertragen. So kann sie sich intensiver in Stefans Vertrauen schleichen.

      Ruth spürt, dass Mareike hinter dem Skandal steckt, aber sie hat keine Beweise, und Mareike weist jeden Verdacht von sich. Ruth macht sich schwere Vorwürfe, dass sie ihre Tochter nicht von Anfang an die ganze Wahrheit erzählt hat. Sie verzweifelt an allen Versöhnungsversuchen und will abreisen.

      Stefan ist bereit, alles für Amelie aufzugeben, um mit ihr fernab der Hetzpresse ein gemeinsames Leben zu führen, doch Amelie kann das nicht annehmen. Sie wird Stefan zu seinem Entsetzen nicht heiraten, jedenfalls vorerst nicht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 04.09.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 10
      Bild: ZDF
      Landpartie (Staffel 2, Folge 10) – © ZDF

      Amelie erträgt den Spießroutenlauf im Hotel und im Alltag nicht länger und will Stefan keine Last sein. Sie kündigt im Lindbergh. Die gesamte Belegschaft startet eine Protestaktion.

      Stefan „entführt“ seine Amelie zu einem romantischen Liebesausflug aufs Land. Doch eine Pannenserie sorgt für einige Schwierigkeiten.

      Der einst gefeierte Schauspieler Arthur Goldberg fragt an der Rezeption nach seiner gewohnten Suite, aber die Firma, die ihn für einen Werbeauftritt engagiert hat, möchte für den alten Mann nicht mehr viel investieren. Hotelmanager Dorschel, seit Jahrzehnten ein glühender Fan von Goldberg, ist bestürzt und will seinem Star helfen.

      Gast Johannes Kowollek wirft mit Trinkgeld nur so um sich – schließlich haben er und sein Bruder Christoph im Lotto gewonnen. Christoph mahnt zum Ein-schränken und gesteht, die Lottoscheine aus Sparsamkeit nie abgegeben zu haben. Dann hacken sich die beiden auch noch ins hauseigene Computersystem ein und stürzen das Hotel ins Chaos.

      Behringer teilt Monk inzwischen seine zerstörerischen Pläne für das Lindbergh mit: Er will das Gerücht verbreiten, seine Anteile zu verkaufen. Das wird den Aktienwert und die Kreditwürdigkeit abstürzen lassen. Das Lindbergh wäre zahlungsunfähig und müsste weitere Anteile verkaufen – an Behringer. Mareike belauscht das Gespräch und warnt Stefan. Damit hat sie sich ein gutes Stück näher an Stefan herangespielt, wie sie glaubt. Janas strahlender Auftritt im Konferenzraum bringt den harten Geschäftsmann fast aus dem Konzept.

      Zwischen Jana und René kehrt wieder Normalität ein. Am Abend vor seiner Nierenoperation besucht Jana ihren Ex-Ehemann, um ihm alles Gute zu wünschen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 11.09.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 11
      Bild: ZDF
      Wer mit wem? (Staffel 2, Folge 11) – © ZDF

      Der berühmte Abenteurer und Jäger C.C. Hunter sowie das Ehepaar Heinen sind Gäste im Lindbergh. Riccarda Heinen ist hochschwanger und bangt mit ihrem Mann um ihren Sohn Tim, der dringend eine Knochenmarkspende benötigt. Christian Heinen ist ganz sicher, dass er als Spender in Frage kommt und seinem Sohn das Leben retten kann. Seine Frau Riccarda hat Angst: Sie hat ihm nie gesagt, dass er gar nicht Tims leiblicher Vater ist.

      C.C. Hunter sorgt derweil mit seinen Promotion-Aktivitäten für Wirbel im Lindbergh. Am Abend bringt Tom den völlig betrunkenen Mann in sein Zimmer. Dabei entwischt eine gefährliche Schlange. Die ersten Gäste reagieren bereits hysterisch. Fieberhaft durchsucht das Personal alle Winkel und Lüftungsschächte. Bardame Rita und Rezeptionistin Natascha finden das Tier schließlich, aber Hunter zögert, es mit bloßen Händen einzufangen. Sind seine Heldentaten etwa nur ein PR-Schwindel?

      Noch immer wird Martin von Mitschülern wegen seiner „Mörder-Oma“ gemobbt. Martin versteht auch nicht, dass Stefan nun doch nicht sein Vater wird und nichts mehr mit ihm unternimmt. Aber Stefan hat Martin ins Herz geschlossen und hält sich nur mit Rücksicht auf Amelie zurück.

      Amelie und Stefan stellen ihre Gefühle hinten an und gehen kollegial miteinander um. Daniel wird für Amelie immer mehr zum Vertrauten. Beide haben sie sich aus kleinen Anfängen hochgearbeitet, das verbindet sie. Stefan ist irritiert.

      Behringer ringt tatsächlich mit sich, aus Liebe zu Jana auf die Vernichtung des Lindbergh zu verzichten.

      Ingrid und Albrecht nähern sich wieder an: Bei einem gemeinsamen Interview für eine Homestory schwelgen sie in Erinnerungen an die schönsten Augenblicke ihrer Ehe. Die Journalistin geht, und Albrecht bittet Ingrid um Verzeihung für seine Raubeinigkeiten in der letzten Zeit. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 25.09.2008 ZDF
    • Staffel 2, Folge 12
      Bild: ZDF
      Familienbande (Staffel 2, Folge 12) – © ZDF

      Albrecht und Ingrid, glücklich wiedervereint im Herrenhaus, sorgen sich um ihre Kinder: Janas Verliebtheit in Behringer kann nur ein böses Ende nehmen, und Stefan leidet sichtlich darunter, dass sich Amelie immer mehr von ihm entfernt.

      Daniel macht Amelie ein verlockendes Angebot: Er soll in Südafrika die Erbschaft eines Weinguts antreten und dafür eine Verlobte präsentieren. Er denkt an Amelie. Die ist hin- und hergerissen. Ein paar Tage Abstand würden ihr gut tun, zumal Mareike ihr im Hotel bei jeder Gelegenheit ihr gutes Einvernehmen mit Stefan demonstriert. Andererseits will Amelie Stefan nicht verletzen.

      Das Verhältnis zu ihrer Mutter wird immer besser. Ruth beteuert, sie sei seinerzeit zu Unrecht für den Mord verurteilt worden, ihr Ehemann habe einen Zeugen gekauft. Amelie glaubt ihr und ist voller Mitgefühl.

      Im Hotel findet ein hochrangiges Vorstellungsgespräch statt. Unter fast tausend Bewerbern hat der weltbekannte Unternehmensberater Arno Hammer Maximiliane Lauscher für einen Traumjob in China ausgewählt. Anstatt sich über den Riesenerfolg seiner Frau zu freuen, überrascht Ehemann Rob sie damit, dass er selber einen vielversprechenden Posten in Deutschland annehmen will. Wem ist die Karriere wichtiger, wem die Liebe?

      Behringer kann sich nicht entscheiden, wie er mit dem Lindbergh verfahren soll. Aber für Überlegungen ist es schon zu spät. Mareike hat Stefan Behringers und ihres Vaters Pläne verraten und damit eine Lawine ausgelöst. Denn Stefan hat alles seiner Schwester Jana weitererzählt. Jana ist außer sich und will Behringer nie mehr sehen. Und Behringer stürmt ins Büro seines Partners Monk. Er kündigt nicht nur augenblicklich alle Geschäftsverbindungen auf. Er wird auch dafür sorgen, dass die gesamte Branche erfährt, dass bei Maximilian Monk ein Bankgeheimnis nicht sicher ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 04.08.2011 Romance TV
      Free-TV-Erstausstrahlung: Di 05.08.2014 ZDFneo
    • Staffel 2, Folge 13
      Bild: ZDF
      Alles oder nichts (Staffel 2, Folge 13) – © ZDF

      Im Lindbergh sind Johanna und Karl Schwarzhofer abgestiegen. Vater Karl hat seine Tochter Johanna soeben zur Juniorchefin seiner Brauerei ernannt. Nun soll es mit dem ersten von ihr akquirierten Großkunden zum Vertragsabschluss kommen. Mr. Wu, Besitzer einer großen Gaststättenkette in Japan, will nur die modischen aromatisierten Biersorten bestellen. Das lehnt Karl Schwarzhofer ab. Dieses „Mädchenbier“ lässt er in seinem Traditions-Brauhaus nicht brauen. Das Geschäft droht zu platzen. Vor dem Kunden können Vater und Tochter einen Familienstreit gerade noch vermeiden, aber hinter den Kulissen stellt Johanna ihrem Vater die Vertrauensfrage.

      Inzwischen bekommt das Bankhaus Monk die Konsequenzen von Behringers Ausstieg und seiner Rache-Kampagne zu spüren: Großkunden verlassen die Bank, und wie ein Lauffeuer spricht sich die Nachricht herum, das Bankhaus Monk stehe vor dem Aus.

      Amelie ist geschockt ü wieder lehnen zwei Gäste es ab, sich von einer Kellnerin aus einer Mörderfamilie bedienen zu lassen. Ihre Mutter steht ihr zur Seite, so gut sie kann. Trotz der psychischen Belastungen kehrt endlich liebevolle Normalität zwischen Mutter und Tochter ein. Es verlockt Amelie immer mehr, dem Spieß-rutenlauf im Hotel für ein paar Tage zu entfliehen und mit Daniel nach Südafrika zu fliegen. Aber kann sie Stefan das antun?

      Seit Jana sich von ihm getrennt hat, geht Behringer durch die emotionale Hölle. Für Erklärungen ist es zu spät. Jana weigert sich, ihn zu sehen.

      Im Herrenhaus tagt der Familienrat. Es geht um Behringers zerstörerische Pläne. Nachdem sich Jana von ihm getrennt hat, werden sie möglicherweise wieder aktuell. Da lässt sich eine völlig aufgelöste Brigitte Monk anmelden: Maximilian Monk hat versucht, sich das Leben zu nehmen und ringt mit dem Tod. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.09.2008 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Fünf Sterne im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray