Fünf Sterne

    Staffel 1, Folge 1–20weiter

    • Staffel 1, Folge 1

      Amelie Amann kommt nach dem Tod ihres Mannes mit ihrem kleinen Sohn Martin von der Ostsee-Insel Öresund nach Berlin. Ihr Onkel Paul, seit 25 Jahren Portier im Fünf-Sterne-Hotel Lindbergh, verschafft ihr dort ein Vorstellungsgespräch. Amelie soll vorübergehend bei Paul wohnen und wird von der Nachbarin, Ottilie Pankratz, herzlich begrüßt.

      Zur gleichen Zeit löst Stefan Lindbergh in seiner Yachten-Werft in Miami noch schnell ein technisches Problem und fliegt dann nach Berlin. Seine Mutter Ingrid hat ihn dringend darum gebeten. Vor zehn Jahren hatte Stefan seinen tyrannischen Vater Albrecht im Streit verlassen, seinen Traum wahr gemacht und in Florida seine kleine, aber feine Werft aufgebaut. Jetzt ist Albrecht schwer herzkrank, sein Manager René Holsten, der Ehemann seiner Tochter Jana, wurde wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe verhaftet, eine Hotel-Kette droht das Lindbergh zu übernehmen. Die Stimmung in der Belegschaft wird immer trüber.

      Stefan soll alles retten. Aber er lebt glücklich in Florida und ist nicht bereit, dort alles aufzugeben. Immerhin schaut er sich den Betrieb einmal an, inkognito! Ein Anruf von Albrecht beim Personal-Manager Dorschel genügt und Stefan kann beim Room-Service anfangen.

      Amelie ist wie vor den Kopf geschlagen, dass nicht sie, sondern ihr Konkurrent die ausgeschriebene Stelle bekommt. Immerhin ist sie mit Sack und Pack nach Berlin gezogen und muss auch noch gegen das Heimweh ihres Sohnes Martin ankämpfen. Ihr Onkel Paul ist so empört, dass er zum ersten Mal in seiner Dienstzeit krankfeiert, um Amelie jetzt beizustehen. Irgendwie kommt ihm das Gesicht dieses Stefan Müller bekannt vor … 

      Doch eines spüren Amelie und Stefan sofort – für beide ist es Liebe auf den ersten Blick, auch wenn alles erst einmal unmöglich aussieht. Amelie hat zur Zeit alles andere im Sinn als einen neuen Mann. Stefan wird von seiner Jugendfreundin Mareike begleitet und hat sie für ein paar Tage in der Familien-Suite im Lindbergh untergebracht. Aber um Amelie nicht zu verlieren, gibt er sich vor Dorschel als Lindbergh Junior zu erkennen und verschafft auch ihr eine Stelle. Dann läuft er Amelie hinterher, die mit Martin und ihren Koffern schon wieder am Bahnhof Zoo steht. Martin ist überglücklich, dass sie endlich wieder nach Hause fahren … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.10.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 2

      Stefans Schwester Jana wirft ihrem Vater vor, ihren Mann René fallen zu lassen, bevor überhaupt seine Schuld bewiesen sei. Doch ihr Vater kontert, sie solle ihre sinnlose Ehe lieber gleich beenden.

      Amelie stürzt sich mit Freude und Wissbegier auf ihre neue Tätigkeit. Sie hat viel zu lernen, aber sie begreift schnell und übernimmt gern Verantwortung. Rita Marquard aus der Hotel-Bar wird zu einer richtig guten Freundin; Kollege Tom Brahe flirtet sie heftig an; die Kollegin Helga verspritzt Gift gegen sie und zwischen Stefan und ihr prickelt es immer mehr. Er ist ihr dankbar für manchen praktischen Tipp, muss er doch doppelt funktionieren, als Zimmerkellner und als neuer Manager, mit Dorschel als Mitarbeiter, der ihn vor allen anderen wie einen normalen Angestellten behandeln muss.

      Dorschel macht einen Eignungstest mit den beiden „Neuen“. Amelie soll als Gast den Zimmerkellner Stefan verführen; der soll sich taktvoll entziehen. Diese Aufgabe stürzt die beiden scheu Verliebten in schreckliche Verlegenheit, und Dorschel putzt sie tüchtig herunter.

      Zu allem Überfluss gerät Stefan in Verdacht, einem unangenehm auftretenden Gast die Brieftasche gestohlen zu haben. Er muss sich einem rauen Verhör durch den Hausdetektiv Köpke unterziehen. Amelie glaubt fest an seine Unschuld und recherchiert auf eigene Faust. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.10.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 3

      Albrecht will seinem zweiten Sohn Andreas kein Geld mehr überweisen, wenn der sich weiterhin weigert, sein Studium fortzusetzen. Als Ingrid ihrem Sohn das mitteilt, sagt sich Andreas auch von ihr los.

      Jana und Stefan besuchen René im Gefängnis. René behauptet, er habe mit dem an der Steuer vorbeigeschleusten Geld den Betrieb aufrechterhalten. Er weigert sich, Stefan die Prokura abzutreten.

      Ein Tester wird im Hotel erwartet, von dessen Beurteilung abhängen wird, ob es den fünften Stern verliert. Dorschel beschwört das Personal, diesen Tester sofort zu entlarven. Paul tippt auf einen anspruchsvollen Gast namens Rösner. Prompt überhäuft Dorschel den Mann mit Extras. Ein anderer besonderer Gast ist die im Rollstuhl sitzende Frau Berger. Dorschel teilt ihr Amelie als Betreuerin zu, macht dies allerdings hinter Frau Bergers Rücken wieder rückgängig. Gegen seine ausdrückliche Anordnung tut Amelie alles für die gelähmte Frau und begleitet sie einen ganzen Nachmittag lang in einem hoteleigenen Auto. Zum Dank lädt die Dame sie und ihren Sohn Martin abends ins Hotelrestaurant ein. Dorschel hat genug von Amelies Eigenmächtigkeiten und entlässt sie fristlos. Daraufhin gibt sich Frau Berger zu erkennen: Sie ist die offizielle Testerin, die nur wegen der vorbildlichen Dienstauffassung dieser jungen Frau ihre ansonsten vernichtende Beurteilung noch einmal „zur Bewährung“ aussetzen wird, vorausgesetzt Amelie wird sofort wieder eingestellt.

      Stefan hat alles mit angesehen, während er Rösner mit seiner Tischgesellschaft bedient hat. Da setzt sich Behringer zu Rösner, der seit langem das exklusive Lindbergh in seine Hotelkette einreihen will. Stefan sieht das als Kampfansage an und lässt Behringer von Dorschel hinauswerfen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 27.10.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 4

      René wird gegen Kaution entlassen. Albrecht ist voller Verachtung und will nichts mehr von ihm wissen. Aus Rache will der gedemütigte René die an der Steuer vorbeigeschleusten Millionen als Abfindung behalten.

      Stefan beobachtet ihn, als er den geheimen Safe in seinem alten Büro öffnet. Aber der Safe ist leer. René kann weder sich noch Stefan erklären, wo das Geld geblieben ist. Die Auseinandersetzungen zerren an Janas Nerven, aber sie hält unverbrüchlich zu ihrem Mann und enttäuscht Albrecht damit sehr.

      Karin Thalbach, eine naive Frau vom Land, hat sich mit einem Bundestagsabgeordneten eingelassen. Aber er lässt sie nach einer stürmischen Liebesnacht sitzen. Sie versucht im Hotelzimmer, sich zu vergiften, aber Amelies siebter Sinn und Initiative retten Karin das Leben.

      Im Krankenhaus sieht Amelie zufällig Andreas Lindbergh. Auf der Willkommensparty, die Rita für Amelie und Stefan veranstaltet, erzählt sie ihm, der junge Mann sei halbblind. Stefan ist erschüttert, aber froh, endlich die Wahrheit über seinen Bruder zu hören. Trotzdem verbringen die beiden einen wunderschönen Abend. Amelie kommt er vor wie ein schöner Traum.

      Als Stefan sie zuhause absetzt, zerplatzt der Traum wie eine Seifenblase. Mareike hat vor Pauls Wohnung auf Stefan gewartet und umarmt ihn heftig. Damit macht sie ihrer Rivalin hinter dem Fenster unmissverständlich klar, wem Stefan gehört. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.11.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 5

      Um über ihre Enttäuschung hinwegzukommen, fährt Amelie mit Martin nach Öresund. Paul macht Stefan ernste Vorhaltungen, nicht mit den Gefühlen der jungen Frau zu spielen. Martin hofft, dass er und seine Mutter ganz auf der Insel bleiben.

      Jana zieht mit Ehemann René in eine neue Wohnung. Als sie ihr Elternhaus verlässt, staunen Ingrid und Stefan, dass Albrecht über seinen Schatten springt und sich angemessen von seiner Tochter verabschiedet. René vermeldet einen beruflichen Coup: Er wird als PR-Mann für Lindberghs schärfsten Konkurrenten Behringer arbeiten. Der hat es sehr persönlich genommen, dass Stefan ihn hat aus dem Restaurant hinauswerfen lassen.

      Mareike spürt, dass sich Stefan in eine andere Frau verliebt hat. Sie wird nach New York reisen, und ihm Zeit geben, seine Gefühle zu ordnen. Stefan bewundert sie für ihre Großzügigkeit.

      Stefan findet heraus, dass sein Bruder Andreas einen Gehirntumor hat, der die Sehnerven zu zerstören droht. Sofort knüpft er Kontakte zu den besten Spezialisten, die er in den USA kennt. Er besucht Andreas, der zunächst den alten Vorwurf wiederholt, Stefan habe ihn mit seiner „Flucht“ in die Staaten im Stich gelassen. Dann bricht er in Tränen aus über sein Unglück und seine Angst.

      Stefan reist Amelie hinterher auf die Insel. Elsa ist herzlich, Martin skeptisch und Amelie würde am liebsten weglaufen, spricht sich aber doch mit Stefan aus. Stefan erklärt ihr seine Liebe: Amelie sei die Frau, die er immer gesucht habe. Die Idylle wird durch einen Anruf aus Berlin gestört. Andreas ist verschwunden, seine Freundin Kirsten befürchtet, er könne sich etwas antun. Stefan muss sofort abreisen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.11.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 6

      Stefan und Kirsten brauchen Andreas nicht lange zu suchen. Er spielt in der Hotel-Bar abwechselnd wilden Jazz und Gassenhauer zum Mitgrölen. Stefan kann ihn wieder zur Vernunft bringen und redet noch einmal auf ihn ein, gemeinsam mit Kirsten in die elterliche Villa zu ziehen.

      Endlich hat Stefan eine heiße Spur zu den verschwundenen Millionen: Baumgart hat sie aus dem Safe genommen, um sie nicht in die Hände von René fallen zu lassen, wie er sagt. Als Stefan ihn mahnt und René ihn massiv bedroht, gibt er das Geld den Lindberghs zurück.

      Bei der Arbeit finden Amelie und Stefan kaum Zeit für verstohlene Küsse, geschweige denn für Stefans überfälliges Geständnis. Aber inzwischen hat Paul in seinen alten Zeitungsausschnitten gesucht und Stefan auf einem Familienfoto der Lindberghs wiedererkannt. Er will seine Nichte vor einer Enttäuschung bewahren und stellt Stefan ein Ultimatum. Stefan verspricht, Amelie spätestens morgen die Wahrheit zu sagen. Aber dazu kommt es nicht mehr und das Unheil nimmt seinen Lauf.

      Mareike entdeckt ihre Rivalin und holt zu einem großen Coup aus: Sie verkündet ihre Verlobung und küsst den überrumpelten Stefan vor den applaudierenden Gästen. Wie betäubt läuft Amelie davon. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.11.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 7

      Amelie bricht Stefans offensichtliches Doppelspiel fast das Herz. Sie beschließt zu kündigen und auf die Insel zurückzukehren. Alle beschwören sie zu bleiben. Amelie zögert.

      Stefan erfährt erst am Morgen danach von Rita, dass Amelie die Bekanntgabe der Verlobung miterlebt hat. Verzweifelt sucht er Paul auf und erklärt ihm, dass er Amelie liebt und dass die „Verlobung“ ein eigenmächtiger Handstreich von Mareike und für ihn nichtig ist. Paul glaubt ihm, aber Amelie will Stefan nicht sehen.

      Mareike wollte durch die „Verlobung“ die finanzielle Unterstützung der Bank ihres Vaters zur Rettung des Hotels erzwingen. Stefan fordert sie auf, alles rückgängig zu machen.

      René verspricht Behringer, ihm das Lindbergh in die Hände zu spielen. Und von Jana fordert er eine Entscheidung: für ihn oder ihre Familie. Jana versucht vergeblich, Stefan zu überreden, René noch eine Chance zu geben.

      Andreas weigert sich, seine lebenswichtigen Medikamente zu nehmen. Kirsten fährt zu den Lindberghs, weil sie Unterstützung braucht. Als Ingrid und Albrecht erfahren, dass ihr Sohn fast blind ist und einen lebensgefährlichen Gehirntumor hat, suchen sie Andreas auf. Der lässt sich überreden, wieder nach Hause zu kommen.

      Am Abend klingelt Mareike bei Amelie. Sie will mit ihr reden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.11.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 8

      Mareike setzt Amelie unter Druck: Nur wenn Stefan sie und damit das Bankhaus Monk heirate, könne das Lindbergh überleben. Als sie der Rivalin unterstellt, sich den Hotelerben aus Berechnung geangelt zu haben, fährt Amelie empört zu Stefan in die Villa Lindbergh. Noch einmal versucht Stefan, Amelie von seiner Ehrlichkeit und aufrichtigen Liebe zu überzeugen – vergeblich. Sie liebt ihn auch, aber sie hält die Kluft zwischen ihr und dem reichen Hotelerben für unüberwindbar, erst recht nach Mareikes Besuch.

      Auf Janas Bitte hin will René sich mit Stefan versöhnen. Der geht darauf ein und bietet ihm den Job des PR-Manns im Hotel an. Ein drittes Mal versucht Stefan, Amelie umzustimmen. Ein Zeichen von ihr und er werde ihr vor versammelter Belegschaft einen Heiratsantrag machen. Amelie wird nachdenklich, aber sie lehnt ab.

      Überraschend taucht Maximilian Monk auf und schlägt Stefan einen Deal vor: Er wird das Hotel für zwei Jahre finanziell über Wasser halten unter der Bedingung, dass Stefan in die USA zurückkehrt und jeden Kontakt zu seiner Tochter abbricht.

      Stefan sieht in diesem Angebot den einzigen Ausweg, um das Lebenswerk seines Vaters zu retten. In seiner Angst, seinen Sohn ein zweites Mal zu verlieren, lässt sich Albrecht zu Amelie fahren. Nur sie kann jetzt noch helfen, sie muss bleiben! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 01.12.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 9

      Albrecht Lindbergh wirbt für seinen Sohn um Amelie und bietet ihr eine Ausbildung im Hotelfach an.

      Rita drängt Amelie zu bleiben. Zuhause findet Amelie einen Brief ihres Sohnes Martin vor, mit der Bitte, im Hotel und bei Stefan zu bleiben. Als auch Paul ihr noch einmal zurät, ihr Glück beim Schopf zu packen, gerät Amelies Entschluss ins Wanken. Sie sucht Stefan im Hotel auf, aber der ist inzwischen entschlossen, Berlin zu verlassen. Es scheint alles zu spät.

      René triumphiert, als Stefan ihm die Position des Geschäftsführers überträgt, Stefans einzige Bedingung: René tritt Albrecht gegenüber als der „Geldbeschaffer“ auf und verschweigt Stefans Abmachung mit Monk. René versichert Stefan seiner Treue zu den Lindberghs. Doch kaum hat Stefan das Büro verlassen, telefoniert René mit Behringer.

      Um ihre Liebe zu retten, verspricht Mareike ihrem Vater die Erfüllung seines Herzenswunsches: Sie ist bereit, in seiner Bank zu arbeiten, wenn er dafür die Lindberghs finanziell unterstüt. Maximilian Monk schockiert Mareike mit der Nachricht, dass Stefan in die USA zurückgeht.

      Stefan verabschiedet sich von seinen Eltern. Seinem Bruder Andreas hat er ein Ticket gekauft. Er hat einen OP-Termin bei einem weltberühmten Spezialisten in den Staaten organisiert. Aber Andreas ist noch nicht bereit für eine Operation. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 08.12.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 10

      Ohne Stefan will Albrecht sein Hotel aufgeben. Nur Behringer soll es nicht bekommen. Aber Stefan fliegt nicht nach Florida. Er bleibt und wird um das Hotel kämpfen. Als er Monk das mitteilt, lässt der sich sofort mit Behringer verbinden.

      Amelie betreut im Hotel das berühmte Model Liz Holm. Liz bittet sie, auf ihr Baby aufzupassen, während sie den Art Director Frank Anthony auf einen Job ansprechen will. Frank ist der Vater des Kindes, weiß es aber nicht, und Liz hat Angst, ihm das zu gestehen.

      René holt seine Frau Jana ins Hotel. Sie knüpft für ihre Modelagentur Kontakte mit Liz und Anthony. Gerade will René seine Macht als Geschäftsführer ausnutzen, und droht Amelie und Dorschel mit der Kündigung, da taucht Stefan auf. Er bietet René an, Teilhaber des Lindbergh zu werden. Er wird die Familiengesellschaft durch zusätzliche Anteile aufstocken lassen und so das Hotel retten. Stefan und Amelie gehen gemeinsam mit dem Baby zu Liz und Frank, um ein Happy End zu unterstützen. Es klappt. Frank liebt Liz immer noch und freut sich riesig über sein Kind.

      In ihrer eigenen Liebesgeschichte haben Amelie und Stefan nicht so viel Glück. Als Amelie vom Umkleiden zurückkommt, um mit Stefan den Abend zu verbringen, sieht sie, wie Mareike Stefan um den Hals fällt. Amelie macht auf dem Absatz kehrt und sieht nicht mehr, wie sich Stefan gegen Mareikes Umarmung wehrt. Er macht ihr nochmals klar, dass er sie nicht liebt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 15.12.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 11

      Das ganze Hotel stöhnt über eine Idee von René Holsten: Der PR-Chef hat ein Preisausschreiben arrangiert, bei dem Hilde und Jochen Grabowski, Mutter und Sohn, ein Wochenende im Lindbergh gewonnen haben. Die Grabowskis kommen mit dem Fahrrad aus der tiefsten Provinz und staunen über den Luxus im Grand Hotel. Dorschel will verhindern, dass die beiden sich unter die noblen Gäste mischen: Alles, was sie in ihrer Suite konsumieren, ist gratis. Für Mutter Hilde ist das ein unwiderstehliches Angebot. Und Jochen verliebt sich unsterblich in das Zimmermädchen Clara. Hilde schöpft Verdacht und fängt einen Liebesbrief von Clara ab. Sie hat sich für Jochen, den begabten Biologie-Studenten, eine große Zukunft und eine reiche Partie ausgemalt, und will mit Jochen augenblicklich abreisen. Jochen muss sich entscheiden.

      Stefan kämpft weiterhin um Amelie. Das Liebes-Verhältnis zwischen Chef und Zimmermädchen ist für beide vor der Belegschaft unangenehm. Stefan beteuert, wie sehr er sich ein Leben mit ihr wünscht und bietet Amelie eine Fortbildung an. Amelie zögert. Stefan erreicht die Nachricht von Mareikes Selbstmordversuch … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 22.12.2005 ZDF
    • Staffel 1, Folge 12

      Stefan hat die ganze Nacht an Mareikes Bett gesessen und ist dort eingenickt. So findet ihn Mareikes Mutter am nächsten Morgen und beschwört ihn, Mareike jetzt nicht im Stich zu lassen. Auch Maximilian Monk setzt Stefan unter Druck, seine Tochter zu heiraten. Behringer und Stefan halten die Idee für völlig abwegig, aus unterschiedlichen Gründen: Behringer ärgert sich, dass eine verwöhnte höhere Tochter gute Geschäfte sabotiert. Stefan ist überzeugt, dass eine solche Lüge unrecht und überdies nicht lange durchzuhalten ist.

      Amelie unterstützt ausdrücklich Stefans Einsatz für Mareike. Stefan liebt sie dafür noch mehr und nimmt ihr das Versprechen ab, ihn nachts noch im Hotel anzurufen.

      Er sucht einen anderen Weg aus den finanziellen Nöten, ohne Monk. Er will die Anteile aller Familienmitglieder am Hotel halbieren, René 10 Prozent übertragen und private Geldgeber einsteigen lassen. Gegen den erbitterten Widerstand von Albrecht zieht er seinen Plan durch. Jana ist überglücklich und versichert ihrem Bruder, René werde ihn nach diesem Vertrauensbeweis nie enttäuschen.

      Die Modewoche steht bevor, eine Zeit, zu der im Hotel besonders viele Juwelen deponiert sind. Das will sich ein Diebes-Quartett zunutze machen. Werner Roland, Rezeptionist der Nachtschicht, checkt einen angeblichen Dr. Mannkopf ein. Der, so der Plan, soll ihm nachts die Schlüssel entwenden und mit seinen Komplizen Igor und Bodo den Hotel-Safe ausräumen. Obwohl Harry alias Mannkopf mit kindischen Gangsterposen und plumpen Annäherungsversuchen beim Room-Service beinahe Verdacht erregt, droht der Plan zu gelingen. Tief in der Nacht ist das männliche Personal einschließlich Werner betäubt, gefesselt und geknebelt im Gepäckraum eingesperrt, und die Diebe wollen sich an den Safe machen. Da erscheint Amelie im Hotel und will zu Stefan. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 05.01.2006 ZDF
    • Staffel 1, Folge 13

      Die ahnungslose Amelie läuft dem Juwelen-Dieb Bodo direkt vor die Pistole. Listig setzt sie sich zur Wehr. Aber erst Stefan kann Bodo überwältigen. Stefan lässt die Polizei rufen und befreit gemeinsam mit ihr die drei gefesselten Zimmerkellner aus einem Badezimmer. Dann fallen sich Stefan und Amelie erleichtert in die Arme.

      Sie verbringen endlich ihre erste gemeinsame Nacht in der Lindbergh-Suite.

      René will den vereitelten Juwelen-Raub im Hotel für eine PR-Aktion nutzen. Stefan kann das gerade noch verhindern – er hat nämlich herausgefunden, dass der Rezeptionist des Hauses, Werner Roland, an der Sache beteiligt war. Dorschel kann nicht vergessen, dass René ihn beinahe entlassen hätte. René kühlt seinen Ärger, indem er den Hausdetektiv Köpke beauftragt, Beweise über einen früheren Seitensprung Albrechts zu beschaffen. Denn Albrecht hat René in der Hand. Er weiß, dass René seine Jana immer wieder betrügt.

      Albrecht hat nach einem alkoholischen Exzess seine Abstimmungsniederlage gegen die Familie verwunden. Er sucht den Banker Monk auf und appelliert an ihre alte Freundschaft: Monk soll die Anteile am Hotel, die Stefan über die Monk-Bank verkaufen will, auf jeden Fall zuerst ihm anbieten.

      Spät in der Nacht treffen sich Stefan und Amelie an Mareikes Krankenbett. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 12.01.2006 ZDF
    • Staffel 1, Folge 14

      Modewoche in Berlin; das Lindbergh ist ausgebucht. Abends in der Bar macht Jana Kontakte und Geschäfte, während René mit den Models flirtet. Und Page Olli erlebt sein „erstes Mal“. Eine erfahrene Frau, die erfolgsverwöhnte Mode-Journalistin Miriam Höhnhoff, verführt ihn.

      Albrecht hat eine neue Idee, wie er Geld für das Hotel auftreiben kann: Er will das kostbare Grundstück verkaufen, auf dem das Hotel steht und dann vom Käufer pachten. Aber niemand von der Familie ist davon angetan. Seine Frau Ingrid ist für Geschäftliches nicht einmal ansprechbar. Ihr Jugendfreund Ingo Soltan, mittlerweile ein international gefragter Star-Tenor, gastiert in Berlin. Sie hat ihn in die Villa eingeladen, einige Lieder zu singen. Um ihn angemessen begleiten zu können, übt sie eifrig mit Andreas am Flügel.

      Mareike erträgt Stefans Liebesglück mit Amelie nicht. Mit einem Anruf reißt sie Amelie nachts aus dem Schlaf, schmäht und bedroht sie und schwört, ihr Stefan wieder abzujagen. Anschließend hat oder spielt sie einen neuerlichen Wahnsinns-Anfall und will im Nachthemd aus dem Gebäude laufen. Prompt wird sie in ein Spezial-Sanatorium verlegt. Stefan und Amelie sind verwirrt. Hat Amelie Recht und Mareike ist bei klarem Verstand? Oder sollen sie und Stefan den Ärzten und ihren Augen trauen?

      Das Personal staunt über ein kleines Wunder: Edward Alphonse Lohse, ein ehemals berühmter Reiseschriftsteller, mietet sich auf Dauer im Lindbergh ein. Seinem Grand-Seigneurs-Charme gelingt es, Zicke Helga ein Lächeln abzuringen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 19.01.2006 ZDF
    • Staffel 1, Folge 15

      Star-Tenor Ingo Soltan, begleitet von Ingrid Lindbergh, gibt ein Hauskonzert in der Villa. Die ganze Familie versammelt sich im Salon. Stefan hat Amelie mitgebracht, aber er hätte besser eine andere Gelegenheit abgewartet. Albrecht lässt mit seinen eifersüchtigen und herablassenden Kommentaren keine festliche Stimmung aufkommen. Alle sind froh, als der peinliche Abend zu Ende ist.

      Albert Weirich, ein leidenschaftlicher Opern-Fan, schleicht sich in Soltans Hotelzimmer ein und zwingt den Tenor unter Androhung von Gewalt, für ihn den Tristan zu singen. In Bayreuth hatte Weirich nie eine Chance gehabt, eine Eintrittskarte zu ergattern. Amelie platzt ahnungslos ins Zimmer. Sie durchschaut nach einigen Minuten den harmlosen Weirich und beendet das „Geisel-Drama“.

      Jana ist schwanger. Ingrid erfährt es als erste und ist überglücklich.

      Von den Monks inständig gebeten, spielt Stefan weiter die Rolle von Mareikes Ehemann. Mareike beklagt sich über Amelie. Die habe ihr einen Trockenstrauß mit schwarzen Rosen geschenkt. Stefan ist aufs Neue irritiert. Sollte die Frau, die er liebt, zu einer solchen Rohheit fähig sein? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 26.01.2006 ZDF
    • Staffel 1, Folge 16

      Stefan Lindbergh hat heimlich Mareike Monk geheiratet. So steht es in der Zeitung. Paul und Ottilie stellen Stefan empört zur Rede. Aber natürlich ist kein Wort daran wahr. Stefan und Amelie lassen sich von einer solchen Zeitungsente nicht in ihrer Liebe irritieren. Aber sie wüssten schon gern, wer das Gerücht in die Welt gesetzt hat.

      Es ist Helga. Sie hat sich mit dem Journalisten Tommy Wagner eingelassen, und der hat ein paar vertrauliche Andeutungen ins Blatt gesetzt. Schlimmer noch – er will auch noch drucken lassen, dass der frisch verheiratete Stefan seit einiger Zeit ein Verhältnis mit der Zimmerkellnerin Amelie Amann unterhält. Helga ist verzweifelt.

      Ingrid ist durch die Wiederbegegnung mit ihrer Jugendliebe Ingo Soltan sehr aufgewühlt. Wie viel charmanter und zarter er ist als ihr rauer Albrecht. Und für die Musik zu arbeiten ist doch ein lohnenderes Lebensziel als sich rastlos mit der Auslastung eines Hotels und der Jagd nach Geld zu befassen. Letzteres versucht Albrecht in der Tat fieberhaft, um die Aktienmehrheit zu gewinnen und im Hotel, seinem Lebenswerk, die Macht zurückzuerobern. Er kramt ein Dokument hervor, nach dem ihm ein Grundstück in Chile gehört. Sein Sohn Stefan will seine Firma in Miami für das Hotel verkaufen. Aber Behringer hat auch nach Florida Beziehungen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.02.2006 ZDF
    • Staffel 1, Folge 17

      Dorschel steht Kopf – Hans Westphal, ein Hotelgast, wurde ermordet. Doch der Mörder hat noch nicht gefunden, was er sucht, einen Computer-Chip, auf dem große Schiebereien im Klartext und mit Namen gespeichert sind. Die Kripo ermittelt einen internationalen Zusammenhang. Schließlich ist es Amelie, die den Chip findet, und zwar in einer Mülltüte.

      Helga hat Stefan anvertraut, dass sie vor Tommy Wagner geplaudert hat. Und Stefan hat die verzweifelte junge Frau nicht gefeuert, sondern getröstet.

      Im Flur der Villa Lindbergh duftet es verführerisch. Aber nicht Ingrid, seine Mutter, hat Stephan bekocht, sondern Mareike. Ingrid hat sich beschwatzen lassen, die liebeskranke und nicht mehr zurechnungsfähige Frau aufzunehmen. Stephan ist sauer, entzieht sich schroff Mareikes Verführungsversuchen und zieht ins Hotel.

      Aber Andreas’ Operationstermin macht den Lindberghs größere Sorgen. Andreas will ausdrücklich kein Familientreffen, wenn er in die Klinik muss. Die Operation verläuft schwierig. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 09.02.2006 ZDF
    • Staffel 1, Folge 18

      Andreas erwacht nach der Operation. Sein Gehirn wurde nicht geschädigt; allen Lindberghs fällt ein Stein vom Herzen.

      Der Pop-Sänger Cosmo steigt im Lindbergh ab. Stefan und Dorschel unternehmen alles, um die Fans fernzuhalten. Aber eine lässt sich nicht abwimmeln: Angelika, ein Mädchen aus zerrütteten Familienverhältnissen. Die Vierzehnjährige verbringt sogar eine kalte Nacht vor dem Hotel, um ein Mal mit ihrem Idol zu sprechen. Amelie versucht alles Mögliche, um dem Mädchen dazu zu verhelfen, aber sie prallt an der Arroganz des Popstars ab. Da kommt ihr der Zufall zu Hilfe.

      Mareike sitzt nach wie vor in der Villa Lindbergh und hofft auf ein normales „Eheleben“ mit Stefan. Aber der verbringt seine Nächte lieber heimlich mit Amelie in Pauls Wohnung. Gerade in den derzeitigen finanziellen Schwierigkeiten können die Lindberghs keine Gerüchte in der Presse gebrauchen. Darum beschließen die beiden, in den nächsten Monaten ihre Liebe heimlich weiter zu genießen, sich aber öffentlich zu trennen. Alle Kolleginnen und Kollegen bedauern die arme Amelie. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 16.02.2006 ZDF
    • Staffel 1, Folge 19

      Ein Paar mietet sich im Lindbergh für ein Liebeswochenende ein, Rainer und Jörg. Es wäre nichts Ungewöhnliches dabei, hätte nicht Rainer seinem Chef erzählt, er brauche dringend eine Auszeit von seiner noch jungen Ehe. Und ausgerechnet dieser Chef steigt ebenfalls im Lindbergh ab. Rainer hat Angst, sich mit einem Outing die Beförderung zu vermasseln und beschwört Dorschel, ihm Amelie als „Ehefrau“ für einen Abend auszuleihen. Amelie bekommt ein schickes Kleid geschenkt und tut ihr Bestes, sodass sogar Stefan eifersüchtig wird. Aber Jörg, tief gekränkt, dass sein Freund nicht zu ihm steht, platzt in die kleine Runde und deckt alles auf.

      Albrecht macht sich Hoffnungen, mit dem Verkauf des Familien-Grundstücks in Chile die Aktien-Mehrheit an seinem Hotel zurückkaufen zu können. Aber Behringer bekommt Wind davon und intrigiert dagegen. Auf seinen Banker-Freund Monk kann sich Albrecht in dieser Angelegenheit nicht verlassen.

      An einer anderen Front siegt Albrecht dagegen auf der ganzen Linie, im Kampf um die Liebe seiner Frau: Er setzt die schöne Stimme seines Rivalen, Opernstar Ingo Soltan, kurzerhand als Hintergrundmusik ein und verführt seine Ingrid nach allen Regeln der Kunst. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.03.2006 ZDF
    • Staffel 1, Folge 20

      Amelie ist glücklich, weil Dorschel sie zur Leiterin des Room-Services machen will. Aber sie ist unglücklich, weil ihre Kollegin Helga Ranke neidisch ist.

      Der Bauunternehmer Karl Pfitzner macht 14 Tage Urlaub. Den hat seine Ehefrau dem Workaholic verordnet. Aber Karl kann nicht ohne seine Baustellen in Berlin leben und zieht nicht nach Venedig, wie er seiner Frau erzählt hat, sondern ins Lindbergh. Der vielsprachige Dorschel wird dazu verdonnert, am Telefon einen italienischen Hotelchef zu spielen und Urlaubsfotos mit „italienischem“ Hintergrund zu arrangieren. Doch ein Betrug ist des anderen wert. In der Hotelbar entdeckt Pfitzner seine Ehefrau in zärtlicher Zweisamkeit mit dem Hausarzt der Familie.

      Jana, endlich schwanger von ihrem René, fällt jäh aus allen Wolken. Bei ihr meldet sich Doris Kiessling, seit Jahren Renés Geliebte. Sie hat einen Sohn mit ihm, um den René sich überhaupt nicht kümmert. Jetzt ist der Junge krank, und Doris braucht finanzielle Unterstützung. Jana hat sich äußerlich schnell gefasst und hilft. Aber ihren untreuen René will sie erst einmal nicht sehen und zieht wieder in die elterliche Villa. René ahnt nichts von Doris’ Besuch und glaubt, Albrecht habe Jana ihm abspenstig gemacht, ihr vielleicht sogar die kompromittierenden Fotos gezeigt. Wutentbrannt macht er sich auf den Weg zur Villa. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 09.03.2006 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Fünf Sterne im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray