Kommentare 1–10 von 36weiter

    • opernfreundin am 28.07.2017 11:33

      Ganz klar, Kinder dürfen nicht mit Gewalt erzogen werden, aber hier wird aber auch alles zerredet und selbst ein lautes Wort ist bereits verpönt! Ich finde es auch schrecklich, wenn Kinder ständig geschlagen werden, ich habe das leider auch erlebt. Was mich stört, sind diese ständigen Diskussionen, wie man seinen Kindern etwas zu sagen hat. Wenn ein Erwachsener nein sagt, dann sollte das auch nein bedeuten. Heutzutage wird alles in Frage gestellt, selbst verbale Verbote. Wo kommen wir denn hin, wenn man sich für alles vor seinem Nachwuchs rechtfertigen muß?
        hier antworten
      • Kerstin Kastell (geb. 1971) am 04.07.2014

        Hallo ich suche eine ganz bestimme Folge der Supernanny
        die folge wurde 2004 aufgenommen in Mönchengladbach.
        die Familie hiess Janssen.
        Die Frau bianca und die KInder Pascal, Annika und Saskia.
        Hat Jemand eine Idee wo ich diese Folge nocheinmal sehen kann?Habe schon alles Versucht.
        • #1065898 am 05.12.2014

          Ich bin im Besitz aller Folgen. Wieso willst Du ausgerechnet diese Folge haben? Meine Wohnhaft ist in Berlin.
          VG Michala
        • kekino (geb. 1979) am 05.10.2015 17:52

          Hallo Michaela,

          wenn du auch noch im Besitz einer Aufzeichnung der Sendung vom 03.09.2008 (Familie M. in Berlin) bist, würde ich mich sehr freuen, wenn du dich bei mir melden und sie mir zur Verfügung stellen könntest. Sie ist online leider nicht verfügbar.

          Danke und liebe Grüße
        • User_1160709 am 21.03.2016 13:35

          Hallo Michala,
          Ich suche die ganze Folge der Supernanny Folge von 2006/2007 von Familie Müller aus Kassel, es geht dabei hauptsächlich um den Vater Uwe.
          Da du meintest du hättest alle Folgen könntest du diese ja vielleicht auch haben. Ich habe sie schon überall gesucht aber nirgends gefunden es gibt nur einen kleinen Ausschnitt auf Youtube..
          Grüße
        • User 1203239 am 09.12.2016 14:15

          Hi Michaela,
          wäre es möglich an eine ganz bestimmte Folge von 2008 zu kommen?
          Genauer gesagt geht es um die Folge mit Familie M. Aus Kassel mit Vater Uwe und Mutter Nicole.

          Vielen Dank
        hier antworten
      • UJB (geb. 1989) am 27.11.2011

        An Alle die die Super Nanny Kritisieren , Diese serie wurde eingestellt endlich wurde auch mal zeit , so etwas sollte man nie im fernsehen ausstrahlen das verletzt nicht nur die privatsphäre sondern auch kinder die vielleicht nicht gefilmt werden wollen , ich finde es richtig so dass ´RTL so reagiert hat so ein Mist im TV brauch kein Mensch ich meine dass war doch schon unter aller Sau , nicht mal ich würde so mit meinen kindern solch eltern sollten die kinder weggenommen werden oder sonst was
          hier antworten
        • Mama (geb. 1972) am 17.11.2011

          Ich frage mich ob sich alle, die mit dieser Super Nanny Serie Geld verdienen, im klaren sind, was sie den Kindern damit antun. Diese Kinder müssen beschüzt werden, ist klar aber auch diese Kinder werden mal GROSS. Und wenn sie endlich ihr Leben im Griff haben, ev. sogar Beruflich bekannt sind, eine eigene Familie haben...strahlt rtl eine Wiederholsendung und deren Ihr Leben, wird noch mal für sie zum LEID-ALPTRAUM. wo doch endlich alles vorbei ist, es hohlt sie einfach ein. ist das FAIR? NEIN! also lasst es doch einfach sein, ich bin überzeugt keines dieser Kinder möchte im Fernsehen ausgestrahlt werden, weder jezt noch irgendwann, doch wer fragt die Kinder???? hier geschieht von beiden seiten eine misshandlung der Kinder, von den Eltern und von diesen produzenten. wichtig ist das sich manche vor der Glotze einfach aufgeilen an diesem Leid und das damit das grosse Geld verdient wird. die Kinder sind nur ein mittel zum ZWECK! Ich hoffe es wird mal ein Gesetz gemacht, dass es den Kindern erlaubt, wenn sie Erwachsen sind, die Eltern zu verklagen (aber auch solche Projekte wie super nanny) für alles was man ihnen in der Kindheit angetan hat. Hätten wir das schon, gäbe es diese Sendung gar nicht! es gäbe aber auch viel weniger Gewalt in den Familien. Da würde sich schon einer zwei mal überlegen ob er draufhaut oder nicht
            hier antworten
          • unbekannt am 14.10.2011

            Schon seltsam, hier wird ständig über die Rechte des Kindes deren Privatsphäre etc. geredet und wie daneben es sei, sowas auszustrahlen. Jeder der fordert die Supernanny einzustellen sollte sich aber im Klaren sein, dass er damit befürwortet, dass diese Kinder weiter geschlagen werden, dieses Thema weiter tabuisiert wird. Spätestens wenn das Kind von einer überforderten Mutter mit dem Kissen erstickt wird ist die Privatsphäre dahin und das Kind ziert die Titelseite der Bild. Katja Saalfrank leistet hervorragende Arbeit und ist sich nicht zu schade den Familien je nach Bedarf Hilfe vor Ort zu besorgen. Es ist kein Geheimnis, dass Jugendämter oft zu spät handeln oder durch Stress etc. Dinge übersehen. Viele Supernanny-Familien hatten bereits vor der Sendung Kontakt mit dem Jugendamt, aber offensichtlich wurden keine akzeptablen Lösungen gefunden. Einige wissen auch nicht, wohin sie sich wenden sollen. Aber vielleicht haben sie die Supernanny im Fernsehen gesehen und dadurch den Anstoss erhalten, sich Hilfe zu suchen. Kinder die ständig geschlagen werden empfinden dies beinahe schon als normal, schaut sich ein vielleicht 12-Jähriger aber die Supernanny an, so sieht er, dass es nicht normal ist. Vielleicht wagt er es nun, sich jemandem anzuvertrauen. Die Medien sind und waren seit jeher mit dafür verantwortlich Tabus zu brechen. Wieviele Menschen hätten sich den 2010 dazu entschlossen öffentlich zu zugeben, dass sie missbraucht wurden wenn es nicht diesen Riesen Medienhype gegeben hätte? Sicher, vielleicht ist die erste Zeit nach der Sendung für einige Familien etwas schwierig. Aber Kinder wachsen und verändern sich, nach einigen Jahren wird man sie vermutlich nicht mehr erkennen, weil sie hoffentlich zu starken, selbstbewussten Männern und Frauen heranreifen, die wissen, dass ihre Eltern sich nicht zu schade waren, Hilfe zu suchen um ihnen ein harmonischeres Umfeld und damit eine bessere Kindheit zu ermöglichen.
            • H5N1 (geb. 1981) am 23.10.2011

              http://fernsehkritik.tv/folge-77/Start/
            • unbekannt am 29.10.2011

              Hallo,
              ich gebe dir in Allem recht. Ich bin Lehrerin und bekomme täglich mit, wie Kinder von ihren Eltern (die es oft nicht besser wissen) in jeglicher Form misshandelt werden (und umgekehrt). Hoffentlich läuft die Sendung noch lange, denn nur nur so wird endlich öffentlich gemacht, was vor verschlossenen Türen passiert. Zudem schreitet Frau Saalfrank sehr wohl ein und macht unmissverständlich klar, was sie von Gewalt hält! Nur so können auch manche Eltern vielleicht wachgerüttelt werden, da sie oftmals die Gewalt an ihren Kindern für "normale Erziehung" halten. Es fehlt ihnen an der angemessenen Selbstwahrnehmung und vor allem am Handlungsrepertoire. Möglicherweise könnte man solche Szenen wie in der kritisierten Folge noch schneller abbrechen und durch Schauspieler nachstellen lassen, sozusagen als Einschub.
              Beeindruckend finde ich immer wieder Frau Saalfranks Menschenbild: Sie bleibt geduldig und wertschätzend und ist mir dadurch ein Vorbild in meiner Elternarbeit. Ich arbeite jetzt über 10 Jahre mit einem äußerst schwierigen Klientel, liebe meinen Beruf und habe noch nie wirklich etwas schlimm Provozierendes mit Eltern oder Schülern mir gegenüber erlebt, weil auch versuche, mir dieses Menschenbild zu bewahren. Auch darin und bzgl. mancher Ideen ist die Sendung für mich eine Bereicherung. Viele sind sich nicht im KLaren darüber, was alles an schlimmen Dingen in Familien geschieht und wie wenig das Jugendamt manchmal aufgrund rechtlicher und personeller Vorgaben u.a. helfen kann. Die "Super-Nanny" ist durchaus optimierbar aber ein wichtiger Beginn.
            hier antworten
          • Unbekannt (geb. 1979) am 29.09.2011

            Die Sendung geht doch nur darum um den ELtern zur Guten zurede zu helfen, aber was passiert mit den Kinder. Sie werden noch in der Öffentlichkeit ausgeschlachtet und müssen sich noch mehr der Pein aussetzen. Hat diese Saalfrank jemals in ein kleines Kinderherz hinein gehört und darauf geachtet was es erzählt? Ein kleines Kinderherz lebt und es erzählt Bände, denn es möchte doch nichts mehr als Liebe, Zugehörigkeit, geborgenheit etc.. aber vorallem braucht ein Kind den festen Halt der Eltern und wenn diese den Kindern weh tun müssen sie geschützt werden. Sie haben es verdient. Wie heißt es:" Sind so kleine Hände und darf man nie drauf schlagen, denn sie zerbrechen dann....!" Und wir Pädagogen sind auch dafür da den Schritt Richtung Hilfe einzuleiten, wenn es andere nicht hin bekommen. Katharina Saalfrank ist nicht in der Lage sie hat in allen Lagen versagt. Sie ist nicht tragbar für die Sache für die sie angeblich einstehen will. Sowas sollte man nicht los lassen auf Kinder, also wacht doch endlich auf und unternehmt was. Auch wenn man demonstrieren würde, die hauptsache die Sendung wird abgesetzt und die Kinder werden endlich geschützt. Kinder sind das kostbarste was uns je geschenkt werden kann oder geschenkt wurde, also kämpft für das recht eurer Kinder. Und stellt euch immer die Frage würdet ihr euer Kind Kameras aussetzen und somit zulassen, das in die Privatsphäre euerer Kinder und eure selbst eingegriffen wird?
              hier antworten
            • Unbekannt (geb. 1979) am 27.09.2011

              Bitte tut mir den gefallen und stopt endlich die Super Nanny, denn das was da ab geht ist nicht vertretbar. Es werden nicht die Interessen der Kinder vertreten , sondern es geht hier um Belustigung der Leute. Ich frag mich ernsthaft wie eine Diplom Pädagogin es zulassen kann, das Kinder die misshandelt werden oder Eltern öffentlich zur Schau gestellt werden wie Affen im Schaufenster. Es heißt zum Wohle des Kindes, daher kann ich nicht verstehen wieso man den Kindern so etwas antut. Als wenn sie nicht schon genug mit machen durch die familiäre Situation. Nein den Kindern wird zusätzlich zugemutet Kommentare abzugeben, den Stress der Kameras etc. In meinen Augen ist das nicht zumutbar, sondern das aller letzte. Da hilft auch kein liebes herumgerede. Man sollte mal die passenden Artikel im Grundgesetz oder BGB etc. lesen um zu verstehen was hier abgeht. Hauptsache Frau Saalfrank steht gut da. Schützt doch endlich unsere Kinder und setzt sie nicht dieser Schande aus und das sage ich, weil ich genau diese Interessen der Kinder vertrete täglich in meinem Job verwirkliche, denn ich bin Erzieherin. Ich bekomme echt langsam das kotzen wenn ich das sehe. Schützt unsere Kinder und unterstützt nicht diese Person die unsere Kinder öffentlich ausliefert. Es tut mir in der Seele weh und ich könnte jedes mal weinen.
                hier antworten
              • ZWEI Traurige am 21.09.2011

                So, nachdem wir, also meine Frau und ich letzte Woche am 14.09.angefangen haben die Nanny zu schauen, lief uns schon am Anfang der kalte schauer am Rücken runter. Wie kann man als Mensch so mit Kindern umgehen. Und vor allem, wie kann man als Fernsehsender so etwas auch noch australen!!!! Und was passiert? diese Woche schon wieder so etwas, und ausgerechnet solchen Leuten wird auch noch geholfen. Das ist doch echt das Letzte. Solchen Leuten sollte man echt die Kinder wegnehmen und man sollte dasselbe mal mit denen machen. solche Leute haben unserer Meinung nach einfach keine Kinder verdient. Man, ist unsere Welt einfach krank geworden. Oder etwa nicht?
                  hier antworten
                • unbekannt (geb. 1969) am 21.09.2011

                  Habe gestern die Vorschau der Super Nanny für heute um 20uhr15 gesehen.Bin entsetzt und wütend als ich die Eltern gesehen habe,wie die mit der kleinen süßen umgegangen sind. Bin traurig und hatte Tränen in meine Augen,als die kleine zu erzählen anfing,das sie immer in ihrem Zimmer geschickt wird und nicht mit anderen spielen darf. Trotzdem erzählte sie,das sie glaubt....überlegt mal .....das sagt ein sechsjährieges mädel.!! Das sie trotzdem glaubt,das ihre Mutter sie doch etwas lieb hat und nicht aufgibt. Einfach nur zum HEULEN!!!! Und dann sagt die Mutter auch noch das die kleine im Weg ist und das sie schon überlegt,die kleine ins Heim zu schicken. Grausig! Mir läuft der kalte schauer über meine Haut. Schämen sollen die Eltern sich! Soll die kleine mal zu uns kommen,dann hat sie eine ältere Schwester und einen älteren Bruder und wächst mit viel liebe und geborgenheit auf. Naja,solche Eltern dürften meine ansicht nach keine Kinder haben,bzw.bekommen.
                    hier antworten
                  • Gruselhuhn (geb. 1978) am 14.09.2011

                    hallo,
                    ich habe heute die vorschau auf die neue sendung bei bei punkt 12 gesehen und ich war geschockt, entsetzt und mir kamen die tränen.
                    wie kann eine mutter ihr eigen fleisch und blut so behandeln?
                    ich hab noch nie gesehen wie ein kind vor seiner eigenen mutter in deckung geht.
                    es ist schwierig alleinerziehend mit 3 kindern aber es ist schaffbar.
                    man macht sich doch immer zum vorsatz man wird nie wie seine eltern will die erziehung besser machen.
                    ich hab als kind auch schläge erfahren müssen und auch häusliche gewalt und gerade deshalb weil ich es selber erfahre und weiß wie ich mich gefühlt habe wenn der teppichausklopfer oder der latsch auf dem a**** landet will ich das meinen kindern ersparen.
                    man kann sauer sein sie auf eine ganz einfache weise bestrafen aber schlagen ist das allerletzte und unterste schublade. mir tun die kids dieser mutter unendlich leid.
                    und ich hätte die kids gleic hweggenommen und in eine pflegefamilie gesteckt und die mutter in therapie. nur so kann sie lernen.
                      hier antworten

                    Erinnerungs-Service per E-Mail

                    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Super Nanny im Fernsehen läuft.

                    Die Super Nanny – Kauftipps