Staffel 1, Folge 1–8

    • Staffel 1, Folge 1
      Bild: arte
      Soldaten und die Kunst (Staffel 1, Folge 1) – © arte

      In Frankreich führt die Recherche den Spurensucher Pierre-Valéry Archassal ins Paris der Belle Epoque. Er recherchiert das Leben eines Künstlers mit einem ausgesprochen schlechten Ruf. Ein Frauenheld und Lebemann soll er gewesen sein, der Frau und Kinder sitzenließ und mit dem die Familie dann später nichts mehr zu tun haben wollte. Aber sein Enkel, selbst ein Künstler, hat Zweifel an den alten Geschichten.

      Währenddessen untersucht André Bechtold in Deutschland ein ganz besonderes Familienerbstück: ein Kriegstagebuch aus der Zeit Napoleons. Es ist seit fast 200 Jahren im Besitz der Familie. Das Problem ist allerdings, dass es niemand mehr lesen kann. Und darum kann auch keiner überprüfen, ob die abenteuerlichen Geschichten, die man über den alten Feldwebel erzählt, wirklich stimmen. Eine harte Nuss, selbst für einen Familienforscher. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 24.11.2008 arte
    • Staffel 1, Folge 2
      Bild: arte
      Das vertauschte Kind (Staffel 1, Folge 2) – © arte

      Die Flamencolehrerin Yasmena Müller hat das Gefühl, dass sie ihre wirkliche Familie noch gar nicht kennt. Sie vermutet, dass sie als Säugling nach der Geburt im Krankenhaus vertauscht worden ist. Ihre dunklen Haare, ihre Liebe zum Tanz – das alles passt nicht zu den Menschen, bei denen sie aufgewachsen ist. Und sie hat noch mehr Hinweise. Spurensucher André Bechtold soll der Sache nun auf den Grund gehen.

      Eric Schoder ist Franzose. Sein Vater war Deutscher, ein Kriegsgefangener, der nach Ende des Krieges in Frankreich geblieben ist und über seine deutsche Vergangenheit nie wieder gesprochen hat. Nun sucht der Sohn nach seinen deutschen Wurzeln. Der Weg führt nach Sachsen, in die Zeit der russischen Besatzung und des Kalten Krieges – und zu einer deutsch-französischen Zusammenarbeit der Spurensucher. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.11.8 arte
    • Staffel 1, Folge 3
      Bild: arte
      Die geheimnisvolle Geliebte (Staffel 1, Folge 3) – © arte

      Der französische Familienforscher Pierre-Valéry Archassal nimmt die Familiengeschichte eines ehemaligen Präsidenten von Haiti unter die Lupe. Angeblich hatte der Präsident eine Geliebte und Pierre-Valéry soll nun ihre Nachfahren ausfindig machen. Ein klarer Auftrag, doch die Spurensuche entwickelt sich schnell zu einem genealogischen Puzzlespiel – voller Widersprüche und mit einem überraschenden Ergebnis.

      Und auch André Bechtold erlebt einige Überraschungen. Für ihn geht es in dieser Folge der „Spurensucher“ um rätselhafte Dokumente und Fotos von jungen Frauen – gefunden in der Brieftasche eines toten Mannes. Seine Nachforschungen führen André Bechtold in die Zeit der deutschen Besatzung Belgiens und zur Deutschen Reichsbahn. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.11.2008 arte
    • Staffel 1, Folge 4
      Bild: arte
      Die Insel der Ahnen (Staffel 1, Folge 4) – © arte

      Nadia Schönmaier ist Deutsche, aber geboren ist sie in Sibirien. Seit über 15 Jahren lebt sie jetzt in Deutschland, aber ihre deutschen Wurzeln sucht sie bis heute. Sie weiß nur, dass ihre Vorfahren vor gut 200 Jahren nach Russland ausgewandert sind, an die Wolga. Aber wer waren sie, woher kamen sie und wo liegt die wahre Heimat ihrer Familie?

      Im Gegensatz zu Nadia Schönmaier weiß die Französin Nadia Legurun wo ihre Heimat ist: Es ist die Insel Houat im Atlantik, wenige Kilometer vor der bretonischen Küste. 300 Menschen leben auf dem Eiland und Dutzende tragen den gleichen Nachnamen wie sie: Legurun, bretonisch für „Donner“. Aber woher kommt dieser Name? Und sind alle diese Leute wirklich miteinander verwandt? (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 27.11.2008 arte
    • Staffel 1, Folge 5
      Bild: arte
      Der Traum von Afrika (Staffel 1, Folge 5) – © arte

      Simeon Blaser kennt keinen einzigen seiner leiblichen Verwandten. Er ist ein Findelkind aus Lesotho im Süden Afrikas und wurde als Baby von einem Schweizer Ehepaar adoptiert. Aber je älter er wird, desto weniger fühlt er sich in der Schweiz zu Hause. Nun will er zusammen mit dem Spurensucher André Bechtold seine Wurzeln in Afrika finden.

      Auch Spurensucher Pierre-Valéry Archassals begibt sich auf den afrikanischen Kontinent. Recherchen führen ihn bis nach Algerien und in die Kolonialzeit. Kurz vor dem Ersten Weltkrieg ist ein junger Franzose nach Nordafrika ausgewandert. Er war arm und wollte sich dort ein neues Leben aufbauen, doch zwei Jahre später kam seine Frau mit den Kindern allein zurück. Pierre-Valéry Archassal versucht herauszubekommen, was damals vorgefallen ist. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 28.11.2008 arte
    • Staffel 1, Folge 6
      Bild: arte
      Missionare und Agenten (Staffel 1, Folge 6) – © arte

      An einem Herbsttag im Jahr 1945 fährt der Urgroßvater von Rebekka Hinze mit dem Fahrrad vom Berliner Westen in den sowjetisch besetzten Teil der Stadt. Danach hat ihn niemand aus der Familie wieder gesehen. Der Urgroßvater war vom sowjetischen Geheimdienst verhaftet worden und starb später im Speziallager Sachsenhausen. Aber den Grund für die Verhaftung hat die Familie nie erfahren. Was hatte er sich zuschulden kommen lassen? Oder war er vielleicht sogar zu Unrecht inhaftiert worden? Ein schwieriger Fall für den Spurensucher André Bechtold.

      Währenddessen folgt Pierre-Valéry Archassal den Spuren eines tunesischen Jungen. Der wurde von seinen Eltern zu katholischen Missionaren gegeben. Später zog er dann nach Frankreich und wollte von seinem Leben in Nordafrika nichts mehr wissen. Nun will aber seine Urenkelin erfahren, welche Gründe ihr Urgroßvater für diese Entscheidung hatte. Was hat er damals erlebt und warum hat er sich so entschieden von seinem früheren Leben abgewandt? (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.12.2008 arte
    • Staffel 1, Folge 7
      Bild: arte
      Dichtung und Wahrheit (Staffel 1, Folge 7) – © arte

      Pierre-Valéry Archassal hat den Auftrag, die rätselhafte Geschichte eines Familienerbstücks zu rekonstruieren. Die gläserne Karaffe, deren Spur er verfolgt, soll aus einem adeligen Haushalt stammen und zweimal den Atlantik überquert haben. Aber schon nach den ersten Rechercheschritten stößt Pierre-Valéry auf Ungereimtheiten. Jemand scheint die Familiengeschichte manipuliert zu haben.

      Auch André Bechtold soll in Deutschland eine alte Familienlegende überprüfen. Sein Auftraggeber heißt Alfred Meyer und lebt in Ostfriesland. Es hieß immer, seine Familie stamme vom „fahrenden Volk“ ab. André Bechtold will die Geschichte vor Ort überprüfen. So führt ihn seine Recherchearbeit ins „Land der fliegenden Messer“ und tief hinein ins Moor. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.12.2008 arte
    • Staffel 1, Folge 8
      Bild: arte
      Die Partisanin und der Graf (Staffel 1, Folge 8) – © arte

      Über seine Mutter hat Harald Nowak viele Geschichten gehört. Sie soll während des Zweiten Weltkrieges Partisanin in der Ukraine gewesen sein, eine abenteuerliche Flucht durch halb Europa hinter sich gebracht haben und vielleicht aus einer jüdischen Familie stammen. Die Mutter selbst hat nie über ihre Vergangenheit gesprochen. Harald Nowak vermutet, dass sie Schlimmes erlebt hat. Nun soll André Bechtold endlich Licht in ihre Familiengeschichte bringen.

      Die Mutter von Marie-Claude Medete dagegen hat viel von ihrer Vergangenheit erzählt. Von adeligen Vorfahren, vom Selbstmord der Großmutter, von einem Schloss. Aber ob diese Geschichten wirklich stimmen und ob Marie-Claude wirklich von einem Grafen abstammt, das muss der Spurensucher Pierre-Valéry Archassal erst einmal beweisen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 03.12.2008 arte

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Spurensucher im Fernsehen läuft.