zurückStaffel 1, Folge 11weiter

    • 11. Eine alte Geschichte
      Staffel 1, Folge 11 (45 Min.)

      Antonia ist überglücklich: Ihr lebenslustiger Opa Auerbach ist zu Besuch. Doch schnell fällt ein Schatten auf das Wiedersehen, denn Antonias Freund Stefan findet heraus, dass Opa Auerbach während des Zweiten Weltkrieges Schüler auf Lüttin war, und damals war das Internat eine Eliteschule der Nationalsozialisten. Auf Antonias Fragen nach dieser dunklen Zeit antwortet Opa Auerbach merkwürdigerweise ausweichend. Und so geht ein Riss durch ihre vorher so innige Beziehung.

      Dann machen Antonias Freund Stefan und Eric eine Entdeckung: 1942 wurde ein Schüler von dem sadistischen Gruppenführer Ebers in den Selbstmord getrieben. Was die beiden besonders empört: Ebers ist heute ein ehrenwertes Stiftungsratsmitglied des Internats. Antonia will von ihrem Opa mehr über den Selbstmord erfahren, doch der behauptet, nichts von dem Vorfall zu wissen. Schnell wird ihr klar, dass er lügt, um Ebers zu decken. Mit einem gefälschten Beweisstück wollen Antonia, Stefan und Eric das Stiftungsrats-mitglied zu Fall bringen. Doch der Schwindel fliegt auf; die Schüler stehen kurz vor dem Schulverweis. Als es zu einem Tribunal gegen die Schüler kommt, entscheidet sich Opa Auerbach endlich, sein Schweigen zu brechen. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.03.1998 Das Erste

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Cast

      Staffel 1 auf DVD und Blu-ray

      Sendetermine

      Do
      01.06.200612:15–13:00NDR
      12:15–13:00
      Mi
      15.09.199918:55–19:52Das Erste
      18:55–19:52
      Mo
      16.03.199818:55–19:52Das Erste NEU
      18:55–19:52

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Schule am See im Fernsehen läuft.