Die Odyssee
    I/YU/D/A 1969 (L'Odissea)
    Deutsche Erstausstrahlung: ZDF

    Die europäische TV-Serie (um 1968 produziert und u.a. mit Irene Papas besetzt) L’Odissea – Die Odyssee basiert auf dem gleichnamigen Werk Homers und schildert die Irrfahrten des Kriegers Odysseus, der über viele Jahre nach der Schlacht von Troja braucht, seine Heimatinsel wiederzusehen. Alles wird u.a. von der Göttin Athenae mit gelenkt. Viele Mutproben müssen die Männer und Odysseus erdulden. Darunter die Gefahren der Circe, des Zyklopen oder auch die Meermonster Skylla und Karybtes oder die betörenden Sirenen. Dazwischen erzählt Leonard Steckel. Wunderschöne Filmmusik von Carlo Rustichelli. (Text: Richard Roetz)

    Die Odyssee auf DVD und Blu-ray

    Die Odyssee – Community

    • am

      Ich war damals (11 J.) zwar verliebt in Penelope, habe sie aber dafür bewundert und es akzeptiert, dass sie Odysseus/Ulixes dieTreue hielt. ;)

      Meinen Gustav Schwab hatte ich damals schon durch.
    • am

      Es war "Niemand"! "Niemand" hat mich geblendet! :o
    • am

      @Schantallsche
      Es war Niemand! Niemand hat diesen Schund verbrochen!
    • am

      Extremer Langeweiler!
      So was den heutigen Menschlein anzubieten grenzt schon an ein Megaverbrechen.
      Keine Ahnung, wer diesen Schund verbrochen hat, aber man kann nur jeden warnen, sich diesen Unsinn reinzuziehen.
      Miese Klamotten, mieserable Darsteller, miese Kameraführung, unsinnige Dialoge, überhaupt alles von der ersten bis zur letzten Sekunde ist abtörnend.
    • (geb. 1963) am

      Tschuldigung! Hat Jörn Heisterberg nicht gepostet, sondern ich, Kristof Schreuf. Jörn hat so etwas nie hier gesagt oder geschrieben. Das war alles ich.

    Die Odyssee – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    4 tlg. ital.-frz. Abenteuerfilm nach Homer, Regie: Franco Rossi („L’odissea“; 1968).

    Sieben Jahre wurde Odysseus (Bekim Fehmiu) von der Nymphe Kalypso (Kira Bester) auf der Insel Ogygia festgehalten, nun lässt sie ihn auf Drängen der Götter die Heimreise nach Ithaka antreten. Währenddessen macht sich Odysseus’ Sohn Telemachos (Renaud Verley) auf die Suche nach dem seit langem vermissten Vater. Odysseus’ Frau Penelope (Irene Papas) wird im heimischen Palast von Freiern gedrängt, endlich zu heiraten, ihr Gatte sei ja ohnehin tot.

    Jener erleidet unterwegs Schiffbruch und wird an den Strand der Phaiaken gespült, wo er von deren König Alkinoos (Roy Purcell) aufgenommen wird, dem er von seinen Irrfahrten erzählt: von der Eroberung Trojas mit seinem Mitstreiter Agamemnon (Rolf Boysen), dessen späterer Ermordung, dem Kampf mit dem einäugigen Zyklopen Polyphem (Sam Burke) und den Gesängen der Sirenen. Odysseus gelingt die Rückkehr nach Ithaka, wo er sich als Bettler getarnt unter das Volk mischt und zunächst nur von Telemachos und der alten Amme Eurykleia (Marcella Valeri) erkannt wird. Im Palast hält er ein Strafgericht ab und tötet die Freier.

    Die Serie mischte aufwendige Spielszenen mit vorgelesenem Originaltext. Sprecher war Leonhard Steckel. Die spielfilmlangen Folgen liefen sonntags um 20:15 Uhr. Im Original bestand die Serie aus acht knapp einstündigen Folgen.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Odyssee im Fernsehen läuft.

    Weiterführende Links

    Auch interessant …