Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder

    zurückStaffel 3, Folge 1–16

    • Staffel 3, Folge 1 (45 Min.)
      Folge 21 (Staffel 3, Folge 1) – Bild: RTL II
      Folge 21 (Staffel 3, Folge 1) – Bild: RTL II

      Janine (28, Kassiererin) und ihr Freund Patrick (37, Techniker) bangen im Klinikum St. Elisabeth und St. Barbara (Halle) um ihr ungeborenes Baby. Ihr Sohn wird mit einer Fehlbildung auf die Welt kommen, einer sogenannten Gastroschisis. Eine Spaltung der Bauchwand, bei welcher ein Teil des Darms außerhalb der Bauchdecke liegt und weiterwächst. Der geplante Kaiserschnitt stellt nicht nur die werdenden Eltern, sondern auch den jungen Assistenzarzt Dr. Marcus Riemer vor eine besondere Herausforderung. Er wird den Eingriff unter der wachsamen Aufsicht des Chefarztes leiten. Sobald das Baby auf der Welt ist, übernimmt Kinderchirurg Dr. Peter Goebel die Verantwortung: Das Neugeborene muss jetzt so schnell wie möglich operiert werden, um die Fehlbildung zu korrigieren. Keine Routine, selbst für die erfahrensten Ärzte. In der Asklepios Klinik in Hamburg Wandsbek erwarten Jaqueline (29, Verkäuferin) und ihr Partner Mehmet (36, Feldwebel) ihr zweites gemeinsames Kind. Die Besonderheit: Der Kaiserschnitt soll an Papa Mehmets Geburtstag stattfinden. Doch die werdende Mutter sieht der Geburt mit gemischten Gefühlen entgegen. Sie fürchtet sich vor der Spritze, mit der die Teilnarkose gesetzt wird. Die verantwortliche Assistenzärztin, Nina Nadine Amschler, versucht Jaqueline die Angst zu nehmen. Für das Team der Babystation stehen das Wohl der Mutter sowie des neugeborenen Babys immer an erster Stelle. Doch ein Kaiserschnitt ist auch ein Eingriff mit vielen Risiken. Kommt das Baby gesund auf die Welt? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.07.2017 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 2 (45 Min.)
      Folge 22 (Staffel 3, Folge 2) – Bild: RTL II
      Folge 22 (Staffel 3, Folge 2) – Bild: RTL II

      Sabrina (31, Familienpflegerin) und ihr Lebensgefährte Björn (35, Maler und Lackierer) möchten ihr erstes gemeinsames Kind im Schwelmer Heliosklinikum unbedingt auf natürlichem Weg zur Welt bringen. Die werdende Mutter ist eine echte Powerfrau – ihre ersten beiden Kinder hat sie bereits per Spontangeburt, ganz ohne Schmerzmittel geboren. Doch diesmal leidet Sabrina unter einer Schwangerschaftsdiabetes, welche häufig dazu führt, dass das Baby stark an Gewicht zunimmt. Um die Chance auf eine natürliche Geburt zu maximieren, leitet das Team der Babystation die Geburt frühzeitig ein. Doch trotz Blasensprungs entwickeln sich bei Sabrina kaum Wehen. Nach qualvollen Stunden bereitet Assistenzärztin Nora Brux außerdem Sabrinas steigende Temperatur Sorgen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Schafft es Sabrina, ihr Baby auf natürlichem Wege zur Welt zu bringen? In der Asklepios Klinik in Hamburg-Wandsbek erwartet die 31-jährige Kerstin (gelernte Hauswirtschafterin) ihren zweiten gemeinsamen Sohn mit Ehemann Heiko (42, Sachbearbeiter). Kerstin möchte ihr Baby auf natürlichem Wege zur Welt bringen, doch der Junge liegt in Beckenendlage, also mit dem Po und nicht mit dem Kopf nach unten. Eine Geburt in Beckenendlage ist möglich, aber mit vervielfachten Schmerzen und Risiken verbunden. Papa Heiko hat außerdem noch andere Sorgen: Die Geburt seines ersten Sohnes hatte er damals verpasst. Umso größer ist sein Wunsch, seiner Frau diesmal zur Seite stehen zu können! Werden Kerstin und ihr Baby die Geburt gut überstehen oder kommt es doch zum Kaiserschnitt? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 02.08.2017 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 3 (45 Min.)
      Folge 23 (Staffel 3, Folge 3) – Bild: RTL II
      Folge 23 (Staffel 3, Folge 3) – Bild: RTL II

      Im Klinikum Chemnitz steht eine ganz besondere Geburt an: Die 31-jährige Mihaela (Buchhalterin) und ihr Mann Danny (38, Sozialpädagoge) möchten hier ihre zweieiigen Zwillinge auf natürlichem Wege zur Welt bringen. Doch eines der Babys hat sich nicht gedreht und liegt nicht mit dem Kopf nach unten. Oberarzt Jörg Stolle unternimmt alles, um Mihaelas Wünschen nachzugehen – er versucht das Baby von außen zu drehen. Wird Mihaelas Traum von einer natürlichen Geburt in Erfüllung gehen oder kommt es doch zum Kaiserschnitt? Im Paul-Gerhardt Stift in Wittenberg warten Claudia (32, Arzthelferin) und ihr Freund Thomas (30, Einzelhandelskaufmann) ungeduldig auf ihr zweites, gemeinsamen Kind. Claudia wurde als „Risikoschwangere“ eingestuft, weil die Geburt ihres letzten Kindes per Kaiserschnitt nur knapp ein Jahr zurückliegt. Bei einer natürlichen Geburt könnte die alte Kaiserschnittnarbe reißen und zu inneren Blutungen führen – eine potentiell lebensbedrohliche Situation! Daher soll auch Claudias und Thomas zweite Tochter per operativen Eingriff das Licht der Welt erblicken. Keine leichte Aufgabe für Dr. Anika Canzler, denn die Assistenzärztin rechnet mit vielen Verwachsungen im Bereich der Narbe. Jede falsche Bewegung könnte für Mutter und Kind gefährlich werden. Ist die junge Assistenzärztin der Aufgabe gewachsen? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 09.08.2017 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 4 (45 Min.)
      Nadine leidet unter Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes. Daher soll ihr Kind schon in der 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblicken. – Bild: RTL II
      Nadine leidet unter Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes. Daher soll ihr Kind schon in der 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblicken. – Bild: RTL II

      In der Asklepios Klinik in Hamburg Wandsbek möchte die gebürtige Brasilianerin Vania (36) ihr erstes Kind auf natürlichem Weg zur Welt bringen. Da sie vom Vater des Ungeborenen getrennt ist, wird sie zur Geburt von ihrer Nichte und ihrer Mama begleitet – brasilianische Frauenpower. Vania hat vorzeitige Blutungen. Daher entscheidet das Team der Babystation, die Geburt medikamentös einzuleiten. Zunächst verläuft alles nach Plan; bei der 36-Jährigen setzen Wehen ein. Aber nach acht Stunden heftiger Schmerzen, macht die Hebamme eine besorgniserregende Entdeckung: grünes Fruchtwasser. Ein Anzeichen dafür, dass das Ungeborene zu großen Stress hat! Die Ärzte müssen eingreifen. Im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle checken heute Nadine und Torsten ein. Die 34-Jährige will hier ihr Baby per geplanten Kaiserschnitt zur Welt bringen. Nadine leidet unter Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes – zwei Faktoren, die sich auch auf das Ungeborene auswirken können. Deshalb soll der kleine Junge schon in der 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblicken. Der letzte Ultraschall lässt dann endgültig keine Wahl mehr: Denn das Baby liegt in Querlage – eine natürliche Geburt ist damit ausgeschlossen. Querlagen sind selten und somit eine große Herausforderung für das Team der Babystation. Wird alles gut gehen? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 23.08.2017 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 5 (45 Min.)
      Die stolzen und überglücklichen Eltern Monica und Danny haben eine kleine Tochter bekommen – Bild: RTL II
      Die stolzen und überglücklichen Eltern Monica und Danny haben eine kleine Tochter bekommen – Bild: RTL II

      Im Klinikum Chemnitz droht Jessica (24, Einzelhandelskauffrau) nach einem frühzeitigen Blasensprung acht Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin eine Frühgeburt mit Verdacht auf Down-Syndrom. Ein Schock, auch für den werdenden Papa Norman (26, Flachglasmechaniker). Um die Geburt so lange wie möglich hinauszuzögern, hat das Team der Babystation Jessica strikte Bettruhe verordnet. Doch plötzlich kommt alles ganz anders: Mutter und Kind geht es nicht gut, die Ärzte müssen schnell handeln. Kommt das Baby gesund zur Welt? Auf der Babystation in der Asklepios Klinik in Hamburg-Wandsbek herrscht Aufregung bei der gebürtigen Kolumbianerin Monica (33, Altenpflege-Helferin) und ihrem Verlobten Danny (34, Krankenpfleger). Monicas und Dannys zweites gemeinsames Kind sollte eigentlich erst in drei Tagen per geplantem Kaiserschnitt auf die Welt kommen. Doch das kleine Mädchen scheint andere Pläne zu haben; Monicas Fruchtblase ist geplatzt und sie hat starke Wehen. Damit das Baby durch die Wehen nicht in den Geburtskanal gedrückt wird, muss jetzt so schnell wie möglich operiert werden. Keine leichte Aufgabe für die junge Fachärztin Kathrin Goerk … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.08.2017 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 6 (45 Min.)
      Marina und Felix sind erleichtert und sehr glücklich nach der Geburt der Zwillinge – Bild: RTL II
      Marina und Felix sind erleichtert und sehr glücklich nach der Geburt der Zwillinge – Bild: RTL II

      Im Klinikum Chemnitz steht das Team der Babystation vor einer besonderen Herausforderung: Die 21-jährige Marina (Sozialassistentin) und ihr Freund Felix (27, Koch) möchten hier ihre zweieiigen Zwillinge auf natürlichem Wege zur Welt bringen. Weil die Babys im Mutterleib nicht mehr ausreichend versorgt werden, müssen sie bereits in der 35. Schwangerschaftswoche als Frühchen zur Welt kommen. Eine natürliche Zwillingsgeburt birgt dazu immer zusätzliche Risiken: sobald das erste Baby auf der Welt ist, verändert sich die Sauerstoffversorgung im Mutterleib – eine potentielle Gefahr für den zweiten Zwilling. Nach der Geburt werden die Mädchen sofort von den Kinderärzten aus dem Kreißsaal gebracht und auch Marina geht es plötzlich nicht mehr gut. Was ist passiert? Im Helios Klinikum in Schwelm warten Magdalena (33, Krankenschwester) und Mark (34, Altenpfleger) ebenfalls ungeduldig auf Nachwuchs: Ihr drittes Kind soll hier per geplantem Kaiserschnitt auf die Welt kommen. Da die Familienplanung bei den beiden mit Baby Nummer drei abgeschlossen ist, wünscht sich Magdalena im Anschluss an die Operation eine Sterilisation. Keine alltägliche Aufgabe für den 27-jährigen Assistenzarzt Saad Natsheh, der bisher 100 Geburten begleitet hat. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.09.2017 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 7 (45 Min.)
      Olga (39) erwartet Zwillinge – Bild: RTL II
      Olga (39) erwartet Zwillinge – Bild: RTL II

      Im Schwelmer Helios-Klinikum erwarten Olga (39, Lageristin) und ihr neun Jahre jüngerer Partner, Heiko (Lagerist), Nachwuchs gleich im Doppelpack! Die zweieiigen Zwillinge sind absolute Wunschkinder. Jahrelang hat die gebürtige Kirgisin versucht schwanger zu werden, sogar mit künstlicher Befruchtung. Und jetzt, kurz vor Olgas 40. Geburtstag ist es endlich soweit, in der 37. Schwangerschaftswoche sollen die Babys per Spontangeburt zur Welt kommen. Doch dann macht Fachärztin Julia Feldbusch eine beunruhigende Entdeckung: Olgas Harnsäurewert ist schlecht – ein Hinweis auf eine mögliche Schwangerschaftsvergiftung. Das Team der Babystation muss jetzt schnell handeln. Sind Olgas und Heikos absolute Wunschkinder in Gefahr? Im Klinikum Chemnitz bekommen die 17-jährige Aline (Schülerin) und ihr Freund Randy (21, arbeitssuchend) zum ersten Mal Nachwuchs. Die Teenagerin hat große Angst vor der Geburt und ist nach fünf Stunden starker Wehen am Rande der Erschöpfung. In der Hoffnung, die Schmerzen zu lindern, möchte Aline ihren Sohn unbedingt in der Gebärwanne zur Welt bringen. Doch die Geburt schreitet schnell voran. Schafft es die 17-Jährige noch rechtzeitig genug in die Wanne, um ihr Baby im Wasser zu bekommen? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.09.2017 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 8 (45 Min.)
      Im Klinikum Chemnitz erwartet die 28-jährige Maria (Foto) ihr erstes Kind. Zum Vater des Babys hat Maria keinen Kontakt mehr, weshalb sie sich dringend die Unterstützung ihrer Eltern, Steffi und Matias, bei diesem einschneidenden Erlebnis wünscht. – Bild: RTL II
      Im Klinikum Chemnitz erwartet die 28-jährige Maria (Foto) ihr erstes Kind. Zum Vater des Babys hat Maria keinen Kontakt mehr, weshalb sie sich dringend die Unterstützung ihrer Eltern, Steffi und Matias, bei diesem einschneidenden Erlebnis wünscht. – Bild: RTL II

      Im Klinikum Chemnitz erwartet die 28-jährige Maria ihr erstes Kind. Zum Vater des Babys hat Maria keinen Kontakt mehr, weshalb sie sich dringend die Unterstützung ihrer Eltern, Steffi und Matias, bei diesem einschneidenden Erlebnis wünscht. Als sich Marias Baby zehn Tage nach dem errechneten Entbindungstermin immer noch nicht auf den Weg gemacht hat, wird die Geburt eingeleitet. Plötzlich geht alles Schlag auf Schlag: Die Einleitung schlägt an und die 28-Jährige bekommt die Wehen mit voller Wucht zu spüren. Schaffen es Marias Eltern noch rechtzeitig ins Krankenhaus, um ihrer Tochter beizustehen? In der Asklepios Klinik in Hamburg Wandsbek steht das Team der Babystation vor einer ganz besonderen Herausforderung: Jessica (33) ist schwerhörig und erwartet ihr viertes Kind. Da ihr Mann, Martin (33) ebenfalls schwerhörig ist, wird Jessica während der Geburt von Schiegermutter Carmen und Freundin Sabrina unterstützt, während Martin zuhause auf die gemeinsamen Kinder aufpasst. Die 33-Jährige möchte ihr viertes Kind unbedingt auf natürlichem Weg zur Welt bringen. Doch sie leidet unter einer Schwangerschaftsdiabetes, welche verursachen könnte, dass das Baby für eine Spontangeburt zu groß wird. Um dieses Risiko zu minimieren, wird die Geburt eingeleitet. Doch die Einleitung schlägt nicht an und für Jessica beginnen qualvolle Stunden des Wartens … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.01.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 9 (45 Min.)
      Die glückliche Mama Juliana ist ganz verliebt in ihr Baby – Bild: RTL II
      Die glückliche Mama Juliana ist ganz verliebt in ihr Baby – Bild: RTL II

      Im Klinikum Chemnitz erwarten Claudia (29) und Richard (32) ihr zweites Kind. Nachdem die Geburt ihres ersten Sohnes vor sechs Jahren mit einem Notkaiserschnitt endete, hofft die 29-Jährige dieses Mal auf eine spontane Entbindung. Und tatsächlich: Zwei Wochen vor dem errechneten Termin muss Claudia mit Verdacht auf einen Blasensprung ins Krankenhaus. Doch der Verdacht bestätigt sich nicht. Es heißt also weiter „Warten“ für Claudia und Richard. Je länger es dauert, desto angespannter ist vor allem Claudia. Wird sie ihr Baby auf natürlichem Weg zur Welt bringen? Im Paul-Gerhard-Stift in Wittenberg erwartet Juliana (25, Krankenschwester) ihr zweites Kind. Zwei Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin muss die 25-Jährige ins Krankenhaus, weil ihr Baby in Beckenendlage liegt – also mit dem Po Richtung Becken, statt mit dem Kopf. Für eine natürliche Geburt sind das keine optimalen Voraussetzungen. Doch das bleibt nicht die einzige Hürde für die werdende Mama … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 31.01.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 10 (45 Min.)
      Natalie (Bild) will ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt bringen. Doch während der OP wird ihr plötzlich schlecht. – Bild: RTL II
      Natalie (Bild) will ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt bringen. Doch während der OP wird ihr plötzlich schlecht. – Bild: RTL II

      Im evangelischen Paul-Gerhardt-Stift in Wittenberg möchten Alisa (21) und ihr Freund Patrick (26) ihr absolutes Wunschkind entbinden. Doch die 21-Jährige bekommt in der 28. Schwangerschaftswoche während der Arbeit plötzlich starke Bauchschmerzen und wird mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus gebracht. Das Team um Chefarzt Dr. Voss gibt alles, um die Wehen zu stoppen. Und tatsächlich: Nach vier Tagen kann Alisa das Krankenhaus verlassen. Sie muss sich aber fortan schonen. Denn der Gebärmutterhals ist schon verkürzt und der Muttermund weich – alles Anzeichen für eine baldige Geburt. Wird Alisa es dennoch schaffen und ihren kleinen Sohn bis zum Ende der Schwangerschaft austragen können? Natalie (28) erfreut sich einer nahezu beschwerdefreien Schwangerschaft. Im Schwelmer Helios-Klinikum erwarten sie und ihr Mann Daniele (29) ihr zweites gemeinsames Kind. Natalie hat noch eine Tochter aus einer früheren Beziehung, so dass es für sie bereits die dritte Schwangerschaft ist. Beide Töchter wurden per Kaiserschnitt geboren. Wegen der vorhergehenden Operationen muss sie auch dieses Mal per Sectio entbinden. Zunächst läuft alles wie geplant. Doch dann wird Natalie während der OP plötzlich schlecht. Werden Mutter und Kind den Kaiserschnitt gut überstehen? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.02.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 11 (45 Min.)
      Die glückliche Stefanie (28) mit der kleinen Kira kurz nach der Geburt – Bild: RTL II
      Die glückliche Stefanie (28) mit der kleinen Kira kurz nach der Geburt – Bild: RTL II

      Stefanie (28) und Mirko (37) erwarten ihr zweites gemeinsames Kind im Klinikum Chemnitz. Beide haben jeweils ein Kind mit in die Beziehung gebracht und vor nicht einmal einem Jahr kam Töchterchen Nyssa (11 Monate) auf die Welt. Völlig unerwartet ist Stefanie nicht einmal drei Monate nach der letzten Entbindung wieder schwanger geworden. Der Entbindungstermin ist zwar erst in ein paar Tagen, aber das Baby liegt in Querlage. Im Krankenhaus entscheidet Oberarzt Ralf Stolle, ob das Kind gedreht und spontan entbunden werden kann oder ob es per Kaiserschnitt geboren werden muss. Stefanie möchte nichts lieber als eine Spontangeburt. Wird ihr Wunsch in Erfüllung gehen? Im Schwelmer Helios-Klinikum soll das zweite Kind von Olga und Kyrill per geplantem Kaiserschnitt geboren werden. Für die gebürtigen Ukrainer gleicht die Schwangerschaft einem Wunder, denn Olga musste nach einer Entzündung ein Eileiter entfernt werden. Trotzdem ist sie zweimal auf natürlichem Weg schwanger geworden. Nachdem ihr erster Sohn vor knapp zwei Jahren ebenfalls per Kaiserschnitt geboren wurde, will die werdende Mama nichts riskieren und auch dieses Mal per Kaiserschnitt entbinden. Wird alles gut gehen und Olgas und Kyrills Tochter gesund und munter das Licht der Welt erblicken? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.02.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 12 (44 Min.)
      Endlich ist die kleine Josefine auf der Welt und liegt bei der glücklichen Mama Petra im Arm – Bild: RTL II
      Endlich ist die kleine Josefine auf der Welt und liegt bei der glücklichen Mama Petra im Arm – Bild: RTL II

      Im Schwelmer Helios-Klinikum erwarten Petra (34) und ihr Lebensgefährte Carsten (31) ihr drittes gemeinsames Kind. Die Schwangerschaft der 34-Jährigen verlief wie im Bilderbuch. Nicht einmal über Wassereinlagerungen in den Beinen oder Rückenschmerzen kann die baldige Dreifach-Mama klagen. Drei Tage vor dem errechneten Geburtstermin kündigt sich die kleine Josefine an: Petra macht sich mit Freund Carsten und Mutter Gertrud auf ins Krankenhaus.

      Karoline (28) und Sebastian (30) erwarten im evangelischen Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle ihr erstes Kind. Für die beiden ist es das absolute Wunschkind und alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Karoline leidet an einer Blutgerinnungsstörung und muss deshalb täglich blutverdünnende Medikamente nehmen. Doch unter Einnahme solcher Präparate ist eine Schwangerschaft nicht möglich, weshalb die 28-Jährige unter Aufsicht ihres Arztes einige Wochen die Medikamente absetzte. Und das Schicksal war auf ihrer Seite: Karoline wurde innerhalb von 3 Monaten schwanger. Die Schwangerschaft verläuft unauffällig und die junge Frau kommt kurz vor dem errechneten Termin mit Wehen in den Kreißsaal. Wird die Geburt genauso reibungslos verlaufen? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.02.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 13 (45 Min.)

      Im Klinikum Chemnitz erwarten Sarah (24) und ihr Lebensgefährte Jonny (31) ihr erstes gemeinsames Kind. Die 24-Jährige leidet zum Ende der Schwangerschaft unter Rückenschmerzen, Übelkeit und Schlaflosigkeit. Deshalb möchte die werdende Mama, dass die Geburt direkt am Tag nach dem errechneten Termin eingeleitet wird. Aus medizinischer Sicht steht dem nichts entgegen. Unterstützt von erfahrenen Ärzten und Hebammen begleiten die Hebammenschülerinnen Vanessa Lindemann und Laura Becker die Geburt von Sarahs Baby. Wird das Medikament schnell anschlagen und die Geburt reibungslos verlaufen?

      Jenny (39) will ihr fünftes Kind im Wittenberger Paul Gerhardt Stift auf die Welt bringen. Der kleine Junge muss per Kaiserschnitt entbunden werden, weil Jenny aus medizinischen Gründen bereits drei Sectios hatte. Bei einer spontanen Geburt wäre die Gefahr zu groß, dass die Narbe in der Gebärmutter unter dem Druck der Wehen reißt. Doch das ist nicht die einzige Sorge, die die bald fünffache Mutter plagt. Jenny muss aufgrund von Herzrhythmusstörungen Betablocker nehmen – auch während der Schwangerschaft. Diese könnten sich auf die Gesundheit ihres Kindes auswirken. Deshalb ist bereits vor der Geburt klar, dass das Neugeborene zur Überwachung auf die Kinderintensivstation muss. Kein schöner Gedanke für Jenny, die zudem Angst vor der OP hat. Ihr Lebensgefährte Björn (28) weiß um die Sorgen und Ängste seiner Freundin und wird ihr deshalb vor und während der OP nicht von der Seite weichen. Wird der Kaiserschnitt gut verlaufen und der kleine Junge gesund sein? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 28.02.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 14
      Im Klinikum Chemnitz erwarten Christin (27, Hotelfachfrau) und Rico (26, selbstständig) Zwillinge. Vor zwei Jahren kam hier bereits Söhnchen Emilio spontan zur Welt – begleitet vom Team der Babystation. – Bild: RTL II
      Im Klinikum Chemnitz erwarten Christin (27, Hotelfachfrau) und Rico (26, selbstständig) Zwillinge. Vor zwei Jahren kam hier bereits Söhnchen Emilio spontan zur Welt – begleitet vom Team der Babystation. – Bild: RTL II

      Im Klinikum Chemnitz erwarten Christin (27, Hotelfachfrau) und Rico (26, selbstständig) Zwillinge. Vor zwei Jahren kam hier bereits Söhnchen Emilio zur Welt – begleitet vom Team der Babystation. Es war keine leichte Geburt, aber trotz aller Schmerzen und Risiken wünscht die bald dreifache Mama auch dieses Mal eine natürliche Geburt. Vier Wochen vor dem Entbindungstermin scheint Christins Wunsch nichts entgegen zu stehen. Doch eine Woche später macht der erfahrene Oberarzt Jörg Stolle eine besorgniserregende Entdeckung. Kann die angehende Zwillingsmama trotzdem auf natürlichem Weg entbinden? Und kommen beide Zwillinge gesund zur Welt?

      Laura (21) ist zum zweiten Mal schwanger. Sie möchte in Begleitung ihrer besten Freundin Melissa (21) im Wittenberger Paul Gerhardt Stift entbinden. Das Ärzte- und Hebammenteam hat ein besonderes Augenmerk auf Lauras Ungeborenes. Denn bei den letzten Untersuchungen war das Baby im Verhältnis zu anderen Kindern in derselben Schwangerschaftswoche recht klein. Die Gefahr: Werden Babys mit sehr geringem Gewicht geboren, haben sie oft Anpassungsstörungen und können beispielsweise ihre Körpertemperatur noch nicht richtig regulieren. Gut eine Woche vor dem errechneten Entbindungstermin muss die werdende Mama deshalb wieder zur Kontrolle ins Krankenhaus. Doch Chefarzt Dr. Voß gibt Entwarnung. Das Baby sei zwar zart, aber nicht zu klein und die Versorgung im Mutterleib ist gut. Kommt das kleine Mädchen gesund und kräftig auf die Welt und darf bei seiner Mami bleiben oder muss es nach der Geburt doch auf die Kinderstation? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.03.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 15
      Ulrike (29) hat es geschafft und ist zum zweiten Mal glückliche Mama geworden – Bild: RTL II
      Ulrike (29) hat es geschafft und ist zum zweiten Mal glückliche Mama geworden – Bild: RTL II

      Ulrike (29) und Mario (41) erwarten im Klinikum Chemnitz ihr zweites Wunschkind. Nachdem ihr großer Sohn per Notkaiserschnitt geholt werden musste, weil sein Köpfchen nicht durch das kleine Becken seiner Mama passte, hofft Ulrike dieses Mal auf eine spontane Geburt. Aus medizinischer Sicht spricht zunächst nichts dagegen. Und auch die Wehen setzen von allein ein. Wird sich der Wunsch von Ulrike und Mario diesmal erfüllen?

      Im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle erwarten Mandy (31) und Steven (41) Zwillinge. Da das Baby, welches zuerst geboren wird, seit Wochen in Beckenendlage liegt, müssen die beiden Kinder wahrscheinlich per Kaiserschnitt entbunden werden. Mandy ist nicht nur wegen der OP besorgt, sondern auch, weil sie Schwangerschaftsdiabetes hat. Welche Folgen das für die Zwillinge haben könnte, weiß die 31-Jährige aus leidvoller Erfahrung. Bei ihrem ersten Sohn wurde wenige Wochen nach der Geburt Diabetes Typ 1 diagnostiziert. Mandy und Steven hoffen, dass die Zwillinge nicht dasselbe Schicksal erwartet. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.03.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 16
      Lovely (36) und Stefan (40) möchten im Schwelmer Helios Klinikum ihr absolutes Wunschkind zur Welt bringen. Die Philippinin und der Deutsche haben sich im Internet kennengelernt – es war Liebe auf den ersten Blick. – Bild: RTL II
      Lovely (36) und Stefan (40) möchten im Schwelmer Helios Klinikum ihr absolutes Wunschkind zur Welt bringen. Die Philippinin und der Deutsche haben sich im Internet kennengelernt – es war Liebe auf den ersten Blick. – Bild: RTL II

      Im Klinikum Chemnitz erwarten Vanessa (26) und Mirko (26, Koch) ihr zweites gemeinsames Kind. Nach zwei Jungen soll es nun endlich ein Mädchen werden. Die Geburt ihres ersten Sohnes musste per Notkaiserschnitt beendet werden – ein traumatisches Erlebnis für die damals 20-Jährige. Deshalb hat sich Vanessa schon bei der Geburt ihres zweiten Sohnes Finn für einen Kaiserschnitt entschieden. Diesmal gibt es keine andere Möglichkeit – das Kind muss per Sectio entbunden werden. Zu groß ist die Gefahr, dass unter dem Druck der Wehen die Narbe in der Gebärmutter reißt. Die mehrfachen Operationen und damit einhergehenden Vernarbungen sind für die werdende Mama auch der Grund, die Familienplanung abzuschließen und sich sterilisieren zu lassen. Doch die Geburt verläuft nicht so reibungslos wie erhofft.

      Lovely (36) und Stefan (40) möchten im Schwelmer Helios Klinikum ihr absolutes Wunschkind zur Welt bringen. Die Philippinin und der Deutsche haben sich im Internet kennengelernt – es war Liebe auf den ersten Blick. Vor drei Jahren gaben sich die beiden in Lovelys Heimat das „Ja-Wort“. Nun endlich soll die Familie komplett werden. Eigentlich wollte die 36-Jährige immer auf natürlichem Weg entbinden. Doch bei einer routinemäßigen Ultraschalluntersuchung stellen die Ärzte ein Missverhältnis fest, das heißt das Köpfchen des Ungeborenen ist im Verhältnis zum kleinen Becken der Mutter sehr groß. Bei einer spontanen Geburt bestünde dadurch die Gefahr, dass das Baby im Geburtskanal stecken bleibt. Schweren Herzens entscheidet sich Lovely für einen Kaiserschnitt. Wird der kleine Junge so gesund und munter auf die Welt kommen und die Erstlingsmama die Operation gut überstehen? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.03.2018 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder im Fernsehen läuft.