Daniel Druskat

    Kommentare 1–10 von 13weiter

    • Engineer (geb. 1961) am 10.12.2013

      Frau Druskat - Ursula Karruseit stimmt nicht.
        hier antworten
      • Danilo am 25.03.2011

        Wundervoll gespielt von Käthe Reichel, Erika Pelikowsky, Angelica Domröse, Hilmar Thate, Manfred Krug, Ursula Karusseit und allen anderen (Irma Münch in einer Kleinen sehr schönen Nebenrolle). Ich war begeistert von der Erzählungsform der Geschichte. Danilo (23)
          hier antworten
        • Stefan (geb. 1963) am 26.01.2010

          Noch nie von dieser Serie gehört. Wird sie mal auf "einsfestival" erneut wiederholt??
            hier antworten
          • Hauser (geb. 1955) am 04.03.2006

            Kann mir jemand Auskunft über die Szenenausstatter Eberhardt Bleichert, Arthur Büttner o. Dietrich Singer zu der Serie Daniel Druskat geben?
              hier antworten
            • Hauser (geb. 1955) am 26.02.2006

              Ich hätte gerne info ueber das szenenbild der serie daniel druskat bzw. ueber den ausstatter eberhardt bleichert zusammen mit arthur büttner u. dietrich singer.
                hier antworten
              • Schüler der 13. Klasse (geb. 1986) am 28.11.2005

                Habe Daniel Druskat gelesen u.würde gern den Film sehen. Aber leider nicht als DVD zu erwerben. Unglaublich, dass die Fortsetzung "Ein Herzog in Wendenburg" wegen mangelndem Interesse der Fernsehanstalten nicht gedreht werden konnte. Wie sollen wir die Geschichte bgreifen, wenn sich so wenig Menschen dafür interessieren?
                  hier antworten
                • Sieger (geb. 1981) am 13.11.2004

                  Dieser Film ist echt super klasse der Film wurde in unserem Dorf damals gedrecht ich war zwar noch nicht auf der welt aber meine Oma ist auch kurz in diesem Film zusehen.
                    hier antworten
                  • Jürgen Bodt (geb. 1948) am 11.10.2004

                    Ich sah mir die Miniserie bei der letzten Wiederholung auf ARD-digital an. Ich war besonders in den ersten beiden Teilen von der Offenheit der angesprochenen Probleme überrascht. Leider fand ich, daß die abschließenden 3 Teile nicht mehr die Brisanz der ersten beiden Teile hatten. Besonders die Schlußszenen zur Delegiertenkonferenz zum Parteitag wirkten sehr aufgesetzt und waren bestimmt ein Zugeständnis des Regisseurs um die anderen Teile des Films drehen zu können. Von der Erstausstrahlung 1976 hatte ich nur noch den Ausspruch von Manfred Krug über das "abhauen" in Erinnerung.
                    MfG Jürgen Bodt
                      hier antworten
                    • Bussemeier, Horst (geb. 1953) am 01.09.2004

                      Ausschnitte aus der Serie eignen sich hervorragend für den Einsatz im Schulunterricht - interessanter und lehrreicher als jedes Schulbuch. Es wäre wunderbar, wenn die Serie einmal auf DVD zu erwerben wäre.
                        hier antworten
                      • Lara (geb. 1984) am 08.06.2004

                        Der Film ist - ebenso wie das gleichnamige Buch - einfach wundervoll. Sakowski ist der geborene Erzähler schlechthin. Außerdem - von der Besetzung ist es im Prinzip die crème de la crème des DDR-Fernsehens. Sehens- und empfehlenswert!!
                          hier antworten

                        Erinnerungs-Service per E-Mail

                        Wir informieren Sie kostenlos, wenn Daniel Druskat im Fernsehen läuft.

                        Daniel Druskat – Kauftipps