Bild: arte
    Big Five Südamerika – Bild: arte

    Big Five Südamerika

    D 2012
    Deutsche Erstausstrahlung: 20.02.2012 arte

    Fünf Expeditionen machen sich auf, um die „Big Five“ Südamerikas aufzuspüren, fünf seltene und für den Kontinent charakteristische Tierarten. Dabei dringen sie in eine faszinierende, geheimnisvolle Welt weitab des Vertrauten vor. Die Expeditionsteilnehmer – Biologen und Artenschützer, einheimische Führer und ein Filmteam – beschreiten einen mühevollen Weg und lassen die letzten Siedlungen weit hinter sich. (Text: arte)

    gezeigt bei natur exclusiv
    siehe auch Big Five Asien

    Big Five Südamerika im Fernsehen

    Mi
    12.04.14:05–14:503sat2Der Jaguar
    14:05–14:50
    Mi
    12.04.14:50–15:303sat1Die Anakonda
    14:50–15:30
    Mi
    12.04.15:30–16:153sat3Der Andenbär
    15:30–16:15
    Mi
    12.04.16:15–17:003sat4Der Riesenotter
    16:15–17:00
    Mi
    12.04.17:00–17:453sat5Der Ameisenbär
    17:00–17:45
    Do
    13.04.02:50–03:353sat2Der Jaguar
    02:50–03:35
    Do
    13.04.03:35–04:203sat1Die Anakonda
    03:35–04:20
    Do
    13.04.04:20–05:003sat3Der Andenbär
    04:20–05:00
    Do
    13.04.05:00–05:453sat4Der Riesenotter
    05:00–05:45

    Big Five Südamerika – Community

    Dr. Lutz Dirksen (geb. 1965) am 22.03.2013: Sehr geehrte Leser, als Anakonda-Experte möchte ich freundlich darauf hinweisen, dass praktisch alle Anakonda-Weibchen länger als 4 Meter werden. In dem riesigen Verbreitungsgebiet in Südamerika sind somit 4 Meter lange Exemplare keine Seltenheit. Erst so ab 6,5-7 Meter Länge sind sie nicht oft anzutreffen. Lediglich in den besiedelten und anthropogen beeinflussten Gebieten Amazoniens sind sehr große Exemplare seltener. Generell ist es weit weniger die Trophäenjagd, die den Anakondas zu schaffen macht, als der stetige Verlust ihres Lebensraumes und die Ausbeutung ihrer Häute für die Lederindustrie. MfG Dr. Lutz Dirksen

    Cast & Crew