Staffel 3, Folge 1

    • 8. Das Geschäft mit der Mode: Wer zahlt die Zeche für nachhaltig produzierte Kleidung?

      Staffel 3, Folge 1

      Überall leuchten sie uns an: rote Sale-Schilder und knallige Mega-Angebote. Ein Paradies für modebewusste Schnäppchenjäger. Doch was ist dran an den reduzierten Preisen? Auch ins Outlet-Center werden wir mit vermeintlichen Super-Angeboten gelockt. Verbraucherschützerin Yvonne Willicks recherchiert und möchte wissen, wie sich unser Konsum im Laufe der Jahre verändert hat. Kleidungsstücke für rund 70 Mrd. Euro gehen laut Statista jährlich in Deutschland über die Ladentheke. 1,2 Mio. Tonnen an Kleidung landen aber Jahr für Jahr im Müll. Zahlen, die erschrecken – und nachdenklich machen. Ob H&M, Peek & Cloppenburg oder auch Lidl – mittlerweile hat fast jeder Shop ein Nachhaltigkeits-Siegel. Doch auf welche kann man sich wirklich verlassen? Tristan Jorde von der Verbraucherzentrale Hamburg klärt Yvonne über die Schattenseiten der Mode auf. Wer zahlt wirklich für die günstigen Schnäppchen? Und im Labor lässt Yvonne Willicks Sommermode untersuchen: Was steckt drin im T-Shirt für sieben Euro? Beim Thema Super-Schnäppchen stechen besonders Outlet-Center ins Auge: Yvonne Willicks schickt ihre Redaktion in zwei Outlets. Stichprobenartig kaufen sie verschiedene Kleidungsstücke – vermeintlich aus der letzten Saison. Beim Vergleich mit Ware aus dem herkömmlichen Laden ergeben sich deutliche qualitative Unterschiede. Wie kann das sein? Modeexpertin Tatjana Marzin vom Mode Design College in Düsseldorf zeigt, wie das undurchsichtige Outlet-Geschäft funktioniert. (Text: WDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMi 05.06.2019WDR

    Sendetermine

    Sa 08.06.2019
    12:45–13:30
    12:45–
    Mi 05.06.2019
    21:00–21:45
    21:00–
    NEU

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Achtung Mogelpackung im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

      Folge zurückFolge weiter

      Auch interessant…