Staffel 1, Folge 1–13

    • Staffel 1, Folge 1 (45 Min.)

      Die frisch geschiedene Juliane macht mit ihren beiden Kindern Susi und Max sowie ihrer ehefrustrierten Freundin Karin und deren Tochter Pia Ferien an der Ostsee.Dort lernen sie Peter kennen, einen sportbegeisterten Amerikaner, der bald für die attraktive Juliane schwärmt. Juliane bekommt ein Telegramm aus Berlin von ihrer unternehmungslustigen Mutter Trude, die mal wieder einen originellen Plan gefaßt hat: Sie will mit ihrer neuen großen Liebe nach Italien ziehen. Juliane soll ihre Eigentumswohnung in Berlin beziehen, sehr zum Mißfallen ihres Ex-Manns Christoph in Hildesheim, der seine Kinder in der Nähe wissen will. Der Umzug gestaltet sich chaotisch. Durch das Durcheinander, das nun in Berlin im Flur des eleganten Hauses entsteht, gerät Juliane gleich in Streit mit zwei Männern: dem Hausmeister und ihrem neuen Nachbarn Friedhelm Danner. Juliane entwickelt sofort eine leichte Antipathie gegen den etwas pedantischen, ruheliebenden Cheflektor. Kaum ist Friedhelm verschwunden, erscheint bei Juliane Cleo, Danners 16jährige Tochter. Sie entschuldigt sich bei Juliane für sein Verhalten und erzählt von ihrem kleinen Bruder Timmi und daß aus sie eine ‚halbe‘ Familie sind, denn Cleos Mutter starb vor zwei Jahren. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 2 (45 Min.)

      Ein Morgen bei Danners und Bethkes: Timmi streitet mit seiner Schwester Cleo, weil sie immer so lange im Bad ist; Friedhelm ist sauer, weil ständig Leute bei ihm klingeln, die etwas ‚für seine Frau‘ abgeben wollen – Juliane hat noch kein richtiges Namensschild an ihrer Tür. Die sensible Susi ist in der neuen Umgebung tiefunglücklich und vermißt ihre Freundin Pia. Max hingegen gründet gleich am ersten Tag einen Detektivclub und findet schnell Freunde. Friedhelm muß sich von seinem Junior-Chef Frank belehren lassen, daß heutzutage ein Computer das absolute ‚Muß‘ ist. Cleo will in die Philharmonie, denn sie hat sich in Amadeus verliebt, nicht etwa in Mozart, sondern in einen jungen Musiker. Im Bus trifft sie Juliane und sucht ein Gespräch von ‚Frau zu Frau‘, denn ihr Vater steht ihren Freunden immer ablehnend gegenüber. Bei Danners herrscht Katastrophenstimmung. Friedhelm Chef hat – ohne sein Wissen – ein tschechisches Beststeller-Autorenpaar zu ihm nach Hause eingeladen. Mit einem kurzen Anruf warnt er Cleo und Timm vor, die sich sofort an die Arbeit machen. Bei Bethkes wird um Hilfe gebeten und Max und Susi bringen den neuen Freunden eine Torte aus Julianes Tiefkühltruhe. Jetzt fehlt nur noch der Schokoladenguß und die Sahne. Als Susi vor dem Servieren nascht, stellt sie fest, daß der ‚Kuchen‘ Julianes berühmte Hackfleischtorte ist! (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 3 (45 Min.)

      Juliane hat Probleme: Susi hat ihren Vater über das Wochenende eingeladen und ihn gebeten, ihre Freundin Pia mitzubringen. Als Juliane davon erfährt, sagt sie die Verabredung sofort ab. An diesem Wochenende hat sie Geburtstag und mit ihrem Exmann möchte sie auf keinen Fall feiern. Am selben Abend begegnen sich Juliane und Friedhelm bei einem Computerkurs. Die Überraschung ist groß und die beiden leiten die ersten Versöhnungsversuche ein. Wieder zu Hause macht Friedhelm eine seltsame Entdeckung. Cleo ist mit Amadeus in ihrem Zimmer und singt zu seiner Klavierbegleitung. Friedhelm, der grundsätzlich an allen Freunden von Cleo etwas auszusetzen hat, fängt einen Streit mit seiner Tochter an. Karin lädt sich mit ihrer Tochter Pia bei Juliane zu deren Geburtstag ein. Überraschenden Besuch gibt es auch von Peter. Währenddessen erfährt Friedhelm von den Kindern, dass Juliane Geburtstag hat. Er fährt mit seinem Fahrrad los, um Blumen zu kaufen und entscheidet sich schließlich für einen großen Strauß gelber Chrysanthemen, die gleichen Blumen, die auch Christoph kaufte, und die Juliane nicht ausstehen kann. Zu guter Letzt gibt es noch ein Geburtstagsständchen von Cleo und Amadeus und sogar Friedhelm muß zugeben, dass sie ihre Sache gut macht. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 4 (45 Min.)

      Trude kommt überraschend nach Berlin. Schnell zeigt sich, dass sie und Bromberg öfter Streit haben und vielleicht doch nicht so gut zusammenpassen. Juliane ist sehr überreizt: Ihre Mutter will vielleicht nicht nach Italien zurück, sondern in Berlin bei Juliane bleiben. Sogar Amadeus sucht Trost bei ihr, weil Cleo plötzlich auf ‚reifere‘ Männer steht. Juliane fühlt sich von der Situation überfordert und sucht bei dem immer charmanten Peter Ablenkung. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 5 (45 Min.)

      Juliane sucht weiterhin verzweifelt nach Arbeit in einer Buchhandlung, bisher vergebens. Die Hektik in der Wohnung wächst ihr über den Kopf, sie muß feststellen, daß die Belastung zuviel war. In Friedhelms Verlag wird eine Mitarbeiterin gesucht, und die Kinder machen sich große Hoffnungen, daß Friedhelm wieder alles mit Juliane in Ordnung bringt. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 6 (45 Min.)

      Juliane stellt sich im Verlag vor. Junior ist von ihr begeistert. Der Verleger hat Probleme mit seiner Freundin Jennifer, die unbedingt ihr neues Buch gedruckt sehen möchte. Der Verlag braucht dringend Geld, und Jennifers Vater würde großzügig zahlen. Frank übergibt das Manuskript Friedhelm und Juliane, damit sie ‚Die Nacht des Palolowurm‘ prüfen. Friedhelm beschließt, sich endlich einmal für Julianes ständige Hilfe zu revanchieren und für die beiden Familien zu kochen. Cleo kauft für das Abendessen ein und entdeckt im Supermarkt Roswitha. Cleo vermutet zu Recht, daß Roswitha wieder einmal bei ihnen zu Hause die Mutterrolle übernehmen will. Fluchtartig verläßt sie den Laden, um die Familie vorzuwarnen. Diesmal ist auch Friedhelm auf ihrer Seite, und sie öffnen nicht. Roswitha ist aufgebracht und befürchtet, daß das alles mit Juliane zusammenhängt. Diese ist nicht gerade entzückt, daß sie sich auch noch mit Roswitha und deren Liebesproblemen mit Friedhelm auseinandersetzen muß. Taktvoll lassen die Kinder die Eltern nach dem Abendessen allein, doch anstatt die Zeit für eine Aussprache zu nutzen, verlieren sich Juliane und Friedhelm in Aussagen gegen die Ehe. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 7 (45 Min.)

      Christoph Bethke hat Peter einen Job als Fitnesstrainer in seinem Tennisclub vermittelt. Er hofft, auf diese Weise Peter von Juliane fern zu halten. Susi ist stolz, denn sie hat mit ihrem Aufsatz mit dem Thema ‚Was mich am meisten verletzt hat… ‚ den ersten Preis gewonnen. Juliane ist betroffen, denn ihre Tochter hat über die Probleme der Scheidung ihrer Eltern geschrieben. Friedhelm hat den ‚Palolowurm‘ gelesen und ist wütend, in einem Verlag beschäftigt zu sein, in dem ein solcher Schund veröffentlicht werden soll. Junior kündigt jedoch an: Die Firma steht kurz vor der Pleite und Jennifers Vater will Frank für die Veröffentlichung des Buches eine kräftige Finanzspritze zukommen lassen. Friedhelm hat die rettende Idee: Er wird das Buch gänzlich revidieren. Dann wird es zwar immer noch über alle Maßen kitschig sein, aber hat durchaus das Zeug dazu, ein Bestseller zu werden. Doch Probleme sind vorprogrammiert… Der Hausmeister will den Garten neu anlegen. Eine Kastanie muß so beschnitten werden, daß das Baumhaus der Kinder nicht mehr stehen bleiben kann. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 8 (45 Min.)

      Cleo sucht einen Job als Sängerin und stellt sich bei der Gruppe ‚Faust III‘ vor. Sie verliebt sich Hals über Kopf in ein Band-Mitglied und entdeckt unter dem Einfluß des neuen Freundes die Esoterik. Im Verlag wird derweil das Thema ‚Jennifer‘ weiter diskutiert. Man einigt sich darauf, 100 Exemplare des Buches vom Originaltext zu drucken, die dann Jennifer, die nichts von einer zweiten Version ahnt, im Freundeskreis verschenken kann. Die zweite, große Auflage wird dann Friedhelms Umarbeitung sein. Im Verlag ist man über diese clevere Idee sehr glücklich. Inzwischen gibt es wieder Probleme zwischen Trude und Bromberg. Letzterer wird – nicht ohne Grund – immer mißtrauischer und ist überzeugt, daß Trude ein Verhältnis hat. Es gibt mal wieder einen Streit zwischen Cleo und Friedhelm, denn dieser mißbilligt Cleos neue Freundschaft mit Leo. Cleo bekommt Hausarrest, da ihre schulischen Leistungen abfallen. Sie reißt aus und schließt sich der Musikgruppe ‚Faust III‘ an. Friedhelm und Juliane gelingt es, den Tourneeplan der Gruppe ausfindig zu machen. Sie reisen Cleo hinterher. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 9 (45 Min.)

      Juliane und Friedhelm kommen von einem Abendspaziergang nach Hause und finden das Haus in heller Aufregung. Hausmeister Strauß ist im Garten gestolpert und hat sich schwer verletzt. Er behauptet, die Kinder hätten ihm mit Absicht eine Falle gestellt und Drähte gespannt. Friedhelm macht sich mit dem ‚Detektivclub‘ auf Spurensuche. Im Verlag bahnt sich eine Katastrophe an: Jennifer braucht dringend mehr als hundert (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 10 (45 Min.)

      Nachdem Jennifer Junior mit einem Prozess drohte, Friedhelm und Juliane zerstritten sind, ergeben sich ernste Probleme. Junior beschließt, die beiden Streithähne miteinander zu versöhnen und faßt einen Plan: Irina soll die beiden, ohne des anderen Wissen, zum Essen einladen. Wie es der Zufall will, treffen jedoch Friedhelm und Juliane gleichzeitig bei Irina zu Hause ein. Zunächst sind sie überrascht über das ‚zufällige‘ Aufeinandertreffen, dann jedoch begreifen sie die Intrige. Sie legen ihre Blumenstäuße vor Irinas Tür und fahren gemeinsam davon. Junior bleibt nun allein bei Irina zum Essen und genießt das. Der Abend hält noch eine Überraschung für ihn bereit: Es klingelt und Irinas Ex-Mann steht mit der kleinen Tochter Mascha vor der Tür. Als Juliane und Friedhelm von ihrem Essen nach Hause kommen, finden sie ein Telegramm von Bromberg vor. Trudchens Verhältnis mit dem Italiener ist ihm zu Ohren gekommen und er bittet Juliane, nach Italien zu kommen und mit ihrer Mutter zu reden. Juliane und Friedhelm beschließen, sofort gemeinsam nach Italien zu fliegen, um vor Ort die Situation zu klären. Sie verbringen zwar schöne Ferientage in Italien, können aber Trude nicht davon überzeugen, zu Bromberg zurückzukehren. Sie entschließt sich, bei Marcello zu bleiben. In Italien fragt Friedhelm Juliane, ob sie ihn heiraten möchte. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 11 (45 Min.)

      Die Kinder diskutieren die Möglichkeit, dass ihre Eltern heiraten; Susi und Max wollen keinen neuen Vater, sie haben schon einen. Auch Cleo und Timm wollen nicht, daß Juliane ihre Mutter wird, sie soll für sie nur Juliane bleiben. Cleo hat sich mal wieder verliebt. Diesmal ist es Felix und er hat ein Motorrad. Auch im Verlag gibt es Probleme: Jennifer will wegen der Überarbeitung ihres Buches prozessieren, was den Ruin des Verlages bedeuten würde. Derweil ist das Verhältnis zwischen Junior und Irina immer enger geworden. Junior steckt jedoch in der Zwickmühle: Er muß sich, um den Ruin des Verlages abzuwenden mit Jennifer versöhnen. Darüber beschließt Irina, getrennte Wege zu gehen. Friedhelm und Juliane beschließen, sich ihre trotzigen Sprößlinge vorzunehmen. Jetzt sagen die Kinder ganz klar, was sie stört: Immer hängen ihre Eltern zusammen und haben viel zuwenig Zeit für sie. Eine Aussprache entspannt die gesamte Situation. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 12 (45 Min.)

      Julilane und Friedhelm beschließen, die Wand zwischen den Wohnungen zu durchbrechen. Die Kinder aber wollen eine andere Wohnungsaufteilung: Eine Wohnung für Kinder, eine für Erwachsene. Während die Kinder probehalber einrichten, überlegen Juliane und Friedhelm, wie sie ihnen sagen sollen, dass sie heiraten wollen. Als Friedhelm am nächsten Morgen das Chaos in seinem Arbeitszimmer sieht, platzt ihm der Kragen und das Gewitter trifft ausgerechnet Susi. Juliane macht sich große Sorgen, da Susi von der Schule nicht nach Hause kommt. Als die gemeinsamen Nachforschungen ergeben, dass Susi überhaupt nicht in der Schule war, gibt Juliane sofort eine Suchanzeige auf. Die beiden Familien sind in heller Aufregung. Es wird fieberhaft nach Susi gesucht, letztendlich mit Erfolg. Junior faßt den Entschluß, Jennifer zu beichten, daß er Irina liebt. Jennifer ist schließlich fair genug, ihn nicht zu ruinieren. Von Marcello erfährt Juliane, daß ihre Mutter im Krankenhaus liegt. Als Trude im Krankenhaus erfährt, dass die beiden heiraten wollen, ist sie weniger glücklich darüber, als Juliane erwartet hätte. Denn sie hatte vorgehabt, wieder ihre Wohnung zu beziehen. (Text: EinsFestival)

    • Staffel 1, Folge 13 (50 Min.)

      Juliane und Friedhelm suchen eine neue Wohnung. Sie wollen für sich und die Kinder ein Haus mit Garten. Cleo gelingt es, ihrem Freund Felix ein Volontariat im Verlag zu verschaffen. Dort wird er am Morgen Friedhelm vorgestellt, der – da er nicht weiß, daß Felix Cleos Freund ist- sehr von ihm angetan ist. Junior erfährt, dass Irina, die gekündigt hat, sich bei einer neuen Arbeitsstelle bewirbt. Er fängt sie vor dem Gebäude ab und macht ihr einen Heiratsantrag. Diesmal nimmt sie an. Derweil versucht Roswitha, Friedhelm Steine in den Weg zu legen: Sie unterrichtet Cleo von dem großen Erbe ihrer Mutter, das Friedhelm nun für das neue Haus verwenden möchte. Roswitha will alles unternehmen, damit das Vermögen nicht auch noch Juliane zugute kommt. Als Cleo schließlich die Dachgeschoßwohnung des neuen Hauses für sich allein beanspruchen will, kommt es zu einer großen Auseinandersetzung. Juliane will das Haus nun nicht mehr kaufen, erst gar nicht heiraten. Juliane aber ist schwanger. Als Friedhelm dies erfährt, ist er vor Freude völlig aus dem Häuschen. Cleo hat ein schlechtes Gewissen. Sie entschuldigt sich und bittet, das Haus zu kaufen, damit sie endlich eine große Familie werden. Der Hochzeitstag ist da. Trauzeugen sind Frank und Irina, die vermutlich das nächste Paar sein werden. (Text: EinsFestival)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Zwei halbe sind noch lange kein Ganzes im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…