stern TV

    zurückFolge 1034weiter

    • Folge 1034

      Barack Obamas Schwester Dr. Auma Obama bei stern TV

      So knapp war es im US-Wahlkampf noch nie: Barack Obama und sein Herausforderer Mitt Romney liegen in den letzten Umfragen praktisch gleichauf. Wie werden sich die amerikanischen Wähler entscheiden? stern TV hat Auma Obama, die Schwester des US-Präsidenten, in der Wahlnacht begleitet. Während des Wahlkampfes 2008 hatte die studierte Germanistin, die 16 Jahre lang in Deutschland gelebt hat, zum Wahlkampfteam von Barack Obama gehört.

      Der Streit um die Homöopathie: Hilfe oder Humbug? Das Thema Homöopathie spaltet die Gemüter. Für viele Mediziner ist die alternative Heilmethode purer Humbug, für deren Befürworter ist es dagegen die einzige Methode, um die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen. Jetzt sorgt das Buch „Die Homöopathie-Lüge“ von Christian Weymayr für Furore. Im Studio begrüßt Steffen Hallaschka den Autoren und diskutiert mit Cornelia Bajic vom Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte, dem Schulmediziner Professor Dr. Johannes Köbberling und Kirsten und Andreas Kirstein aus Hamburg. Das Ehepaar schwört auf Homöopathie. stern TV über den großen Kampf um die kleinen Kügelchen.

      Das stern TV-Familienexperiment Teil 4: Kinder an die Macht!

      stern TV präsentiert den letzten Teil des Familienexperiments, in dem der vierköpfige Nachwuchs der Gerloffs für zehn Tage das Sagen hatte und die Eltern Frank und Carola als Kinder gehorchen mussten. Die Diplom-Pädagogin Katia Saalfrank hat die Aufnahmen von stern TV begutachtet: „Kinder können viel mehr, als man denkt. Sie sind wahnsinnig loyal und unheimlich kooperativ.“ Am Ende sind (fast) alle froh: Luca und Paul kommen übereinstimmend zu der Feststellung, dass Kind sein doch schöner ist als das Leben als Familienvater, Frank muss nicht mehr auf seine geliebte Zigarette verzichten und nur das Nesthäkchen, die fünfjährige Lotti, trauert dem „Bestimmen“ nach. Im Studio sind Katia Saalfrank und Frank und Carola Gerloff zu Gast.

      Das neue Betreuungsgeld: Nachteile für Kinder aus Migrationsfamilien?

      Bei stern TV warnt Heinz Buschkowsky, SPD-Bürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln: Das neue Betreuungsgeld macht keinen Sinn. Es sorge nur dafür, dass Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund von der frühkindlichen Bildung in den Kitas ferngehalten würden. Laut dem Beschluss der Regierungskoalition von CDU, CSU und FDP soll ab dem 1. August 2013 Betreuungsgeld gezahlt werden. Eltern, die für ihre Kinder zwischen dem 13. und 36. Lebensmonat keine staatlich geförderte Betreuung in Anspruch nehmen und sie stattdessen zu Hause betreuen, erhalten Geld vom Staat. Im Studio beantwortet Heinz Buschkowsky die Fragen von Steffen Hallaschka. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.11.2012 RTL
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Sendetermine

       Mi 07.11.2012
      22:15–00:00
      22:15–RTL NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn stern TV im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …