Miniserie in 6 Teilen, Folge 1–6

    • Folge 1 (90 Min.)

      Der vor 100 Jahren erschienene Roman „Quo Vadis?“ des Polen Sienkiewicz war ein Welterfolg, wurde mehrmals verfilmt. Jetzt folgt eine TV-Serie. Hauptfiguren: Kaiser Nero (Klaus Maria Brandauer), der junge Tribun Markus, sein Onkel Petronius und die Christin Lygia. (Text: Hörzu 7/1987, S. 60)

      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 2 (80 Min.)

      Düstere Zeiten beunruhigen Kaiser Nero – haben die geheimnisvollen Christen damit zu tun? Bei einem Gastmahl im Palast sieht Markus die schöne Lygia wieder. Petronius rät ihm, sie von Nero als Geschenk zu erbitten. Da bricht dessen Tochter zusammen. Kaiserin Poppäa beschuldigt Lygia, das Kind mit dem bösen Blick verhext zu haben. (Text: Hörzu 8/1987, S. 68)

      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 3 (90 Min.)

      Petronius entdeckt Hinweise auf eine Verschwörung gegen Nero. Piso, der Anführer, gibt ihm sogar Einblick in die Pläne. Petronius aber wartet ab … 

      Am Versammlungsort der Christen sieht Markus endlich die schöne Lygia wieder. Er will sie mit Hilfe eines Gladiators entführen, doch Ursus vereitelt den Plan. (Text: Hörzu 9/1987, S. 72)

      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 4 (85 Min.)

      In Rom bricht ein Feuer aus, das die ganze Stadt zu verwüsten droht. Verantwortlich dafür ist Kaiser Nero. Es werden auch sofort Stimmen laut, die Nero als Brandstifter beschuldigen und Rache fordern. Der Tribun Markus sucht unterdessen in der Flammenhölle verzweifelt nach seiner geliebten Lygia. Er findet sie in den Katakomben. (Text: Hörzu 10/1987, S. 66)

      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 5

      Kaiser Nero verbreitet das Gerücht, die Christen und Juden hätten die Stadt Rom angezündet. Lygia und Markus erfahren auf ihrer Hochzeitsfeier davon. Kurz darauf kommt es zu einer gnadenlosen Hetzjagd auf die Gläubigen. Viele von ihnen werden getötet, Tausende kommen in den Kerker – so auch die junge Lygia. (Text: Hörzu 11/1987, S. 70)

      1. Reviews/Kommentare
    • Folge 6

      Nero fordert den Gott der Christen heraus, in dem er die Anhänger des neuen Glaubens den Löwen zum Fraß vorwirft. In einem abscheulichen Spektakel läßt er einen Stier, Symbol Jupiters, gegen den Riesen Ursus um das Leben Lygias kämpfen. Ursus bricht dem Stier das Genick, Lygia ist frei. (Text: Hörzu 12/1987, S. 88)

      1. Reviews/Kommentare

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Quo Vadis? im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …