„Yellowstone“: Neal McDonough verstärkt die zweite Staffel

    „Arrow“-Veteran an der Seite von Kevin Costner in Prestigeserie

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 16.09.2018, 16:00 Uhr

    Neal McDonough in „Suits“ – Bild: USA Network
    Neal McDonough in „Suits“

    Als Bösewicht Damien Darhk brachte er nicht nur „Arrow“, sondern auch die Crew der Waverider an den Rand des Abgrunds. Nun zieht es Neal McDonough für eine neue Serienrolle aber nach „Yellowstone“. Der Schauspieler übernimmt einen wiederkehrenden Part in der zweiten Staffel des Kevin Costner-Dramas, welche das Paramount Network im Juli bestellt hatte (fernsehserien.de berichtete).

    „Yellowstone“ handelt von der Familie Dutton, welche die größte zusammenhängende Ranch der Vereinigten Staaten kontrolliert, die Yellowstone Ranch. Familienoberhaupt John Dutton (Costner) sieht seinen Besitz immer wieder Begehrlichkeiten ausgesetzt – von Landentwicklern, einem angrenzenden Indianerreservat sowie dem ersten Nationalpark der USA, dem Yellowstone National Park.

    Neal McDonough verkörpert Malcolm Beck, einen Business-Mogul, der in der Gegend gemeinsam mit seinem Bruder Teal ein Casino betreibt. Die Beck-Brüder sind Experten im Macht-Poker und greifen auch zu schmutzigen Methoden, um ihre Ziele zu erreichen.

    In der vierten Staffel von „Arrow“ spielte Neal McDonough erstmals Oliver Queens Widersacher Damien Darhk. Später nahm er diese Rolle auch im dritten Jahr von „Legends of Tomorrow“ wieder auf. Der Schauspieler ist außerdem bekannt durch Serien wie „Desperate Housewives“, „Suits“ und „Band of Brothers“. Außerdem war er in Filmen wie „Minority Report“, „Star Trek – Der erste Kontakt“ und „Flags of Our Fathers“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen