„What about Barb?“: Leah Remini („King of Queens“) mit Hauptrolle in Psychiater-Comedy

    Geschlechtertausch beim Reboot zu „Was ist mit Bob?“

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 03.03.2017, 16:00 Uhr

    Leah Remini in „Family Tools“ – Bild: ABC
    Leah Remini in „Family Tools“

    Aus „Was ist mit Bob?“ wird in der Serienneuauflage „What About Barb?“ (fernsehserien.de berichtete) und das NBC-Serienprojekt hat entsprechend dem Geschlechtertausch nun die ersten beiden Hauptdarstellerinnen für den Comedy-Piloten verpflichtet. „King of Queens“-Veteranin Leah Remini und die britische Schauspielerin Jessica Gunning werden in der Adaption des Films mit Bill Murray aus dem Jahr 1991 zu sehen sein.

    Aus Bob (Murray) und seinem Psychiater Dr. Leo Marvin (Richard Dreyfuss) werden in der Neuauflage Barb (Cunning) und Dr. Suzanne Marvin (Remini). Suzanne hat versucht ihren Kontakt mit ihrer nervigsten Patientin Barb zu beenden, doch hat damit kein Erfolg. Barb bleibt hartnäckig und Suzanne gewinnt so, ob sie will oder nicht, ein neues Familienmitglied.

    Das Drehbuch wurde von Joe Port und Joe Wiseman („Odd Couple“) entwickelt, das Duo wird auch als Executive Producers fungieren. Produziert wird der Pilot von ABC Studios.

    Leah Remini war neun Staffeln lang als Carrie in der Hit-Sitcom „King of Queens“ zu sehen. Zuletzt hatte sie Hauptrollen in der ABC-Comedy „Family Tools“ und der TV Land-Serie „The Exes“. In den USA sorgte sie außerdem im vergangenen Jahr für Schlagzeilen mit ihrer Dokumentarserie „Leah Remini: Scientology and the Aftermath“. Darin setzte sich die Schauspielerin mit ihrer Zeit bei der Sekte und ihrem Ausstieg auseinander.

    Für Jessica Gunning ist die Rolle in „What About Barb?“ ihr erster Part in einer US-Serie. Die Britin wirkte zuvor unter anderem in „Fortitude – Ein Ort wie kein anderer“ und „Law & Order: UK“ mit. Aktuell ist sie außerdem in „Prime Suspect 1973“, dem Prequel zu „Heißer Verdacht“, zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen