„We Are Who We Are“: Dramaserie mit Chloë Sevigny startet im September

    Trailer zur Coming-of-Age-Serie auf HBO und Sky

    Vera Tidona – 28.07.2020, 12:30 Uhr

    „We Are Who We Are“

    Der US-Sender HBO hat einen Starttermin für seine neue Dramaserie „We Are Who We Are“ mit Chloë Sevigny („Big Love“) in der Hauptrolle gefunden: Am 14. September geht die achtteilige Miniserie von Luca Guadagnino („Suspiria“) an den Start.

    Die Serie spielt in Italien und handelt vom Erwachsenwerden, Freundschaft, der ersten Liebe und all den Unwägbarkeiten, mit denen sich junge Teenager konfrontiert sehen. Die beiden amerikanischen Jugendlichen Frasier (Jack Dylan Grazer; „Es“, „Me, Myself & I“) und Caitlin (Jordan Kristine Seamon) ziehen wegen ihren im Militärdienst stehenden Eltern um auf eine Militärbasis in Italien. Mit dem unfreiwilligen Umzug verlieren die beiden ihre bisherigen Freunde und müssen sich in einer für sie völlig fremden Umgebung zurechtfinden. Der Umstieg bringt so manche Probleme mit sich.

    Trailer zu „We Are Who We Are“ (englisch)

    Zur weiteren Besetzung gehören Alice Braga („Queen of the South“), Faith Alabi („Cold Feet“), Spence Moore II („All American“), Corey Knight („Nobodies“), Tom Mercier („Synonyms“) und Sebastiano Pigazzi („Stupid Cupid“).

    Mitspielen werden ebenso der eher für seine Musik bekannte Kid Cudi („How to Make It in America“) sowie die Newcomer Ben Taylor und Francesca Scorsese, die jüngste Tochter von Regie-Legende Martin Scorsese.

    Regisseur Luca Guadagnino („Call Me by Your Name“) hat das Drehbuch zur Serie geschrieben und produziert sie für Fremantle.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen