„Unter Freunden stirbt man nicht“: Drehstart zur Serie mit Sittler, Berben, Neuhauser und Lauterbach

    Humorvoller Vierteiler für TVNOW und VOX

    Glenn Riedmeier – 06.08.2020, 12:47 Uhr

    „Unter Freunden stirbt man nicht“

    Bereits im Februar hat TVNOW eine Fiction-Offensive ausgerufen und satte elf neue Serien angekündigt (fernsehserien.de berichtete). Der Beginn der Dreharbeiten hat sich Corona-bedingt jedoch verzögert, doch allmählich kommt die Produktion ins Rollen. Nachdem Anfang der Woche der Drehstart zu „Die Zeugen“ verkündet wurde (fernsehserien.de berichtete), folgt nun die Bekanntgabe, dass auch für „Unter Freunden stirbt man nicht“ die erste Klappe gefallen ist. Hierbei handelt es sich um einen humorvollen Vierteiler, der mit einem prominent besetzten Cast aufwarten kann: Heiner Lauterbach, Walter Sittler, Adele Neuhauser, Iris Berben und Michael Wittenborn spielen die Hauptrollen.

    „Unter Freunden stirbt man nicht“ handelt von einer Gruppe langjähriger Freunde im besten Alter. Doch als einer von ihnen (Walter Sittler), seines Zeichens renommierter Wissenschaftler und heißester Anwärter auf den Wirtschaftsnobelpreis, unverhofft stirbt, schmieden die Hinterbliebenen einen waghalsigen Plan: Bis zur Bekanntgabe der Nominierungen in fünf Tagen wollen den Tod ihres Freundes geheim halten. Als erste Maßnahme kühlen sie das Schlafzimmer und schließen die Fenster, damit bloß keine Fliegen reinkommen. Das Unterfangen stellt die Freundschaft der Hinterbliebenen jedoch schnell auf eine harte Probe und gerät Schritt für Schritt außer Kontrolle … 

    Die Miniserie soll ohne Political Correctness von Liebe und Verrat erzählen und die Frage behandeln, wie viel Freundschaft aushält – und was man bereit ist, dafür zu tun. Adele Neuhauser habe beim Lesen des Drehbuchs Tränen gelacht – und Walter Sittler freut sich über die Rolle, für die er nicht viel Text lernen muss.

    „Unter Freunden stirbt man nicht“ ist eine Adaption der israelischen Serie „Stockholm“ nach dem gleichnamigen Roman von Noa Yedlin. Noch bis Mitte September wird „Unter Freunden stirbt man nicht“ in Köln, Bonn und Umgebung von Keshet Tresor Fiction produziert. Inszeniert wird die Serie von Felix Stienz („Merz gegen Merz“, „Frau Jordan stellt gleich“) nach Drehbüchern von Claudius Pläging („Der Vorname“). Christina Christ und Axel Kühn sind die Produzenten, Tina Hechinger ist die Producerin. Gefördert wird die Serie von der Film- und Medienstiftung NRW. Die Veröffentlichung ist zuerst auf dem Streamingportal TVNOW geplant, später erfolgt die lineare Ausstrahlung bei VOX.

    Mit ‚Unter Freunden stirbt man nicht‘ geht nun eines unserer ersten Gemeinschaftsprojekte der TVNOW-Offensive in den Dreh und wir scharren hoch motiviert und vorfreudig mit den Hufen. Diese witzige, übermütige und zugleich herzerwärmende Geschichte über die großen Themen des Lebens nimmt einen sofort in seinen Bann und wir freuen uns schon sehr darauf, dass diese nun mit einem großartigen Cast und einem starken Team hinter der Kamera zum Leben erweckt wird, so Frauke Neeb und Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction Mediengruppe RTL.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen