Timothy Hutton („Leverage“) übernimmt Hauptrolle in „The Haunting of Hill House“

    Netflix-Romanverfilmung engagiert „American Crime“-Star

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.08.2017, 13:00 Uhr

    Timothy Hutton in der dritten Staffel von „American Crime“ – Bild: ABC
    Timothy Hutton in der dritten Staffel von „American Crime“

    Ein bekanntes Gesicht hat bei dem neuen Netflix-Serienprojekt „The Haunting of Hill House“ angeheuert. Der frühere „Leverage“- und „American Crime“-Star Timothy Hutton wird in der Verfilmung des Romanklassikers zu sehen sein, die der Streaming-Riese im vergangenen April bestellt hat. Die erste Staffel umfasst zehn Episoden.

    „The Haunting of Hill House“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Shirley Jackson aus dem Jahr 1959 (dt. „Spuk in Hill House“). Er handelt von vier Bewohnern einer 80 Jahre alten Villa. Dort hofft Dr. John Montague, Beweise für übernatürliche Aktivitäten zu erhalten. Die Adaption soll einerseits die klassische Geistergeschichte der Vorlage erzählen, aber auch reichlich neue Hintergründe zur Crane-Familie liefern und die Figuren stärker entwickeln.

    Zuvor waren bereits Carla Gugino, Michiel Huisman, Elizabeth Reaser, Kate Siegel und Henry Thomas für Hauptrollen verpflichtet worden. Offiziell bestätigt ist es noch nicht, doch laut Deadline wird Timothy Hutton vermutlich den Vater der Crane-Kinder spielen, die von Huisman, Reaser und Siegel verkörpert werden. Gugino ist als ihre Mutter zu sehen. Entwickelt wurde die Adaption von Mike Flanagan, der auch Regie führten wird. Produziert wird das Projekt von Amblin Television und Paramount Television.

    Timothy Hutton spielte in jeder der drei Staffeln des mit Kritikerlob überhäuften ABC-Dramas „American Crime“ eine andere Hauptfigur. Zuvor war er fünf Staffeln lang als Teamchef Nathan Ford in „Leverage“ zu sehen. Zuletzt stand er für Starregisseur Ridley Scott in „All The Money In The World“ vor der Kamera. Für seinen Part in dem Drama „Eine ganz normale Familie“ erhielt Hutton 1980 den Oscar als Bester Nebendarsteller.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen